Knieschmerzen beim Joggen: Läuferknie?

3 Antworten

99% ALLER Läufer laufen FALSCH. Es ist doch vollkommen logisch das ein "gedämpfter" Schuh nicht die Erdanziehungskraft und dann Gewicht dämpfen kann (bis zu 1200 kg). Es ist sehr sehr wichtig das du nur auf Mittel- und Vorderfuß läufst, dann werden deine Gelenke nicht stark bis kaum belastet und sowas kommt dann nicht mehr vor... Hier ein Video wie man die Technik lernt.

Das Richtige Laufen!

Der Laufstil entscheidet darüber ob du im Weiteren verlauf Verletzung-frei läufst oder nicht. Versuche so zu Laufen wie Eric es im Video vormacht (Siehe Unten), beobachte die Kontraktion der Wadenmuskulatur, so wie er läuft, so sollte man auch Joggen (Evolution oder Natural Running genannt). Versuche mit leicht gebeugten Knien auf dem Ballen / Vorfuß oder Mittelfuß zu laufen, die Ferse sollte allerdings nicht den Boden berühren. Beim Aufsetzen des Fußes, darf die Ferse nicht höher als 1 cm vom Boden entfernt sein. Den Oberkörper gerade halten und leicht nach vorne gebeugt, es sollte ein leichtes Gefühl des nach vorne kippend zu verspüren sein. Die Schultern sollten gerade sein, die Arme im 90 Grad Winkel und leicht nach oben gezogen Mach kurze schritte, der Fuß muss noch vor dem Knie aufsetzen. Um zu Üben solltest du dir eine Wiese oder Sporthalle aussuchen und die Schuhe ausziehen. http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=-Wulm4iZ2iw

Läufst Du jetzt mit den Einlagen oder ohne? Es ist durchaus möglich, dass sich durch die Einlagen Deine Fuß- oder Beinstellung verbessert hat. Wenn es wirklich an den Einlagen liegen sollte, wäre das auch etwas für mich, weil ich nämlich genau die gleichen Probleme habe und deshalb im Moment leider auch nicht Joggen gehen kann :-((

Wie genau wurde festgestellt, dass du Einlagen brauchst? Durch eine Laufanalyse?

Also festgestellt wurde es leider gar nicht, ich erhielt einfach ein "Rezept" dafür. Da ich dem damals skeptisch gegenüberstand, hab ich das Rezept nie eingelöst. Jetzt habe ich das Thema erneut aufgegriffen und mir letzte Woche Einlagen im Sanitätshaus bestellt.

0

Von einmal in der Woche Joggen bekommt man kein Läuferknie. Du hast eine Fehlstellung und bist schlecht trainiert. Vermutlich ist dein Laufstil tatsächlich miserabel. Deine Knie werden weich weil die Muskulatur zu schwach ist. Dagegen hilft Training, Lauf-ABC und Kraft.

Langsam oder schnell joggen? Auswirkungen auf den Körper

Hallo!

Um die Frage konkreter zu machen, würde ich gern noch ein paar Infos zu meinem Fitnessstand geben wollen:

Ich habe lange Zeit mit dem Ausdauertraining ausgesetzt. Nachdem ich mit 16 Jahren 94kg gewogen habe, habe ich mit dem Joggen angefangen und konnte in 1,5Jahren 20kg abnehmen. Seitdem ist die Trainingsfrequenz leider immer weiter gesunken und seit ca. einem Jahr war ich nur seeehr selten joggen (ich bin jetzt 21, 180cm, 83kg, Kfa von ca. 20%)

Seit ca. 4 wochen gehe ich wieder regelmäßig laufen (3-4x die woche 5-7km) Einige Wochen davor war ich ab und an mal joggen und hatte immer wieder Probleme mit den Waden, da diese schnell überfordert waren (besonders oft auch krampfartige Ermüdung im linken tibialis anterior - das ist aber mittlerweile so gut wie weg)

Jetzt kämpfe ich "nurnoch" mit meiner verlorengegangenen Kondition - (noch vor einem Jahr waren 10km in 50-60min kein hit...heute bin ich nach 7km - egal in welchem tempo - total im ar***)

Nebenbei mache ich noch Kraftsport - daher würde ich gern wissen, wie sich regelmäßiges Intervalltraining bzw. langsames Joggen auf den Muskelmassenanteil auswirkt (eiweißreiche Ernährung vorausgesetzt) - vielleicht hat ja da jemand ein paar Erfahrungswerte :)

Mein Ziel ist es meinen Kfa auf ca. 10% runterzuschrauben und bis dahin so wenig Muskelmasse wie möglich zu verlieren. (Nebenbei werde ich weitehin Kraftsport betreiben)

Natürlich würde ich auch gern so schnell wie möglich wieder meine alte Kondition aufbauen - jedoch auch so "muskelmassenschonend" wie möglich, daher die Frage: Sollte ich lieber oft, weit und langsam laufen, oder intensives Intervalltraining durchführen?

Grundkenntnisse in Physiologie und Biochemie sind vorhanden, daher kann die Antwort auch sehr gerne vertiefend sein ;)

Mit freundlich Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?