Knieprobleme -> 16 jahre

5 Antworten

Aus der Ferne kann man hier natürlich keine Diagnose geben, aber Stundenlang im Schneidersitz zu verharren ist nun auch nicht gerade die Gelenkschonendste Haltung. Es können sich hier einige Faktoren summieren, wie falsche Sitzhaltung und fehlende Bewegung etc. Genauer sind allerdings die Auskünfte die dir ein Fachmann/Arzt geben kann. Von daher suchen diesen noch mal auf und laß checken ob nicht doch etwas krankhaftes dahinter stecken könnte. Für Athrose bist du an sich noch viel zu jung.

Spontan fällt mir ein, dass im Schneidersitz die Knie auf Höhe des Beckens sein sollten. Dazu ist es meistens notwendig sich zumindest ein kleines Kissen unter den Hintern zu schieben und somit etwas erhöht zu sitzen. Gibt eigentlich überall diese runden Meditationskissen/Sitzkissen. Ansonsten solltest du vielleicht einen Sitz probieren, der nicht so sehr die Knie belastet z.B. den burmesischen Sitz. Natürlich können deine Knieprobleme auch ganz woanders herkommen, aber weil du sagtest, dass du oft lange im Schneidersitz verharrst, war das mein erster Gedanke.

Um Athrose und sonstige Gelenksprobleme auszuschließen hilft ein Röntgen nicht wirklich.

Ich würde dir empfehlen zu einem vernünftigen Sportmediziner oder Orthopäden zu gehen. Wenn der vernünftig ist schickt der dich ins MRT, nur da kann man Veränderungen am Knorpel, an den Bändern und weichem Gewebe erkennen.

Vorzugsweise würde ich einen Arzt nehmen der mit größeren Vereinen oder Sportverbänden zusammenarbeitet. Die meißten Handball und Fussballbundesligaörzte haben private Praxen.

Mir wurde so auch geholfen.

Was möchtest Du wissen?