Knie wurde am 3.9 nach kreuzbandriss operiert!! jetzt habe ich probleme!!!

1 Antwort

Ich hatte auch vor kurzem einen Kreuzbandriss, das ist immer ein auf und ab. Die Schmerzen sagen nur das du jetzt wieder ein bischen ruhen solltest!

Geschwollenes Knie - 6 Jahre nach Kreuzband OP

Hallo zusammen,

ich habe mir 2008 das vordere Kreuzband im linken Knie gerissen. Damals wurde das Ganze mit einer Kreuzbandplastik aus der Patellasehne behoben. Nach Therapie und Reha hatte ich auch kaum noch Probleme mit dem Knie, selbst Fußball spielen ging wieder. Vor 3 Tagen habe ich dann nach längerer Zeit mal wieder Fußball gespielt (max. 30min.). Das operierte Knie ist daraufhin ziemlich schnell angeschwollen und zunehmend Schmerzen verursacht.

Ich mache mir nun natürlich Sorgen, dass wieder etwas an den Bändern sein könnte. Allerdings geht die Schwellung nun (nach 3 Tagen) spürbar zurück und auch die Schmerzen lassen nach. Gehen kann ich heute schon wieder fast völlig ohne Schmerzen.

Hat jemand schon mal ähnliche Probleme nach einer Kreuzband-OP gehabt? Könnte tatsächlich wieder was kaputt sein (vielleicht ja auch der Meniskus) oder war das einfach eine Reaktion des Knies auf die Belastung beim Fußball spielen (waren aber tatsächlich nicht mal 30min mit reichlich Pausen).

Was dazu kommt: Das Knie fühlt sich bei Bewegungen grundsätzlich für mich nicht gut an. Die Bewegung klappt zwar ohne Probleme oder Schmerzen, aber legt man die Hand auf's Knie in der Bewegung, so spürt man deutliches Knarren, Schirbeln oder Zerren im Knie. In meinem gesundes Knie ist hier gar nichts zu spüren.

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir Eure Erfahrungen mitteilen könntet.

Gruß

...zur Frage

Reruptur Kreuzband?

Hallo, wurde am 17.08.2015 an meinem Kreuzband operiert. OP war ohne Komplikationen und Heilungsverlauf auch ohne Beschwerden oder irgendwelche Komplikationen. hab nach weniger als 5 Monaten wieder mit Radfahren etc angefangen also leichte Bewegungen. 1 Jahr nach der OP hatte ich von Beugung in die Streckung immer ein knacken im Knie...sowie beim gehen...das knacken wurde langsam weniger. Daraufhin habe ich ein Kontrolle MRT gemacht. den Befund habe ich heute bekommen und hat mich zuerst mal umgehauen als ich Worte wie Reruptur gelesen habe...ich habe nach der OP mein Knie nie verletzt oder es hat irgendwie weh getan, verdreht oder sonst was (sicher habe ich es nicht immer geschont bin aber nie über meine schmerzgrenze gegangen...soll heißen das zb mein knie nach einem training angeschwollen ist und ich schmerzen hatte)...es hat sich schon anders angefühlt operiert anders halt. leider habe ich meinen Termin beim Chirurgen erst in 2 Wochen :( und ich brauch einen der mehr entweder die Angst nimmt oder erklärt was das zu bedeuten hat...ob ich was machen kann oder eig die ganze OP umsonst war!!!! und den Befund für mich eindeutscht / erklärt

Ich spiele zurzeit Eishockey und bin 3 mal in der Woche am Eis. Spiel endlich in dem Club wo ich immer spielen wollte und bin sozusagen voll im Training und jetzt diese besch.... Nachricht..... jetzt frage ich mich ob ich irgendwas machen kann... und wende mich an euch

...zur Frage

Probleme nach Meniskusteilresektion?

Hallo alle zusammen,

vor 16 Monaten wurde ich ( 38, männlich ) am Knie operiert - VKB-Plastik mit Semisehne und Teilresektion Innen- und Außenmeniskus. Mein Operateur meint, das Knie müsste wieder belastbar sein, allerdings schwillt es immer noch an, ich habe auch eine Bakerzyste gekriegt und weiß nicht mehr recht weiter. Koordinationstraining und Muskelaufbau mach ich, was könnte ich noch tun, um das Knie belastbarer zu kriegen? Könnte mir evt. auch ein Meniskusersatz helfen?

Vielen Dank

...zur Frage

Re-Ruptur des VKB und Außenmeniskussriss

Hallo, kurz zu meiner person. Ich bin 19 Jahre jung, sportlich sehr aktiv "gewesen" und mache eine ausbildung zum Bankkaufmann.

Im Jahre 2007 hatte ich im linken Knie einen Kreuzband-riss! Dieser wurd mit der Sehne vom oberschnekel wieder hergestellt und ich hatte danach keine Probleme mehr. Bin wieder aktiv Skifahren ( Im hessenischen Ski-Kader) und habe wieder aktiv Fußball gespielt. Hatte nun Anfang dieses Jahres starke probleme mit beiden Knien, also zum arzt gegangen und es kam heraus das ich in beiden Knien die vorderen Kreuzbänder gerissen hab und beide Außenmenisken einen riss haben. An einen Unfall kann ich mich nicht erinnern, kann nur vermutungen anstellen wie es passiert ist. Am 26.08 dieses Jahres wurde mein Rechtes Knie operiert. Das Kreuzband wurde mit der Sehne vom Obershcnekel hergerichtet und der Außenmeniskus musste teilweise entfernt werden. Jetzt komme ich zum eigentlichen thema: am 10.12.2010(freitag) wurde mein linken Knie operiert. Da es eine Re-Ruptur war musste die Patella-Sehne benutzt werden. Der Außenmeniskus konnte wieder refixiert werden. Ich darf jetzt 6 wochen teilbelasten (20 kg) und danach langsam in die Vollbelastung.Frage:kann ich ab 03.01.2011 wieder arbeiten? ich würde im Büro sitzen und könnte das Bein hoch legen, mein Therapeut meint aber das ich frühstens anfang Februar wieder arbeiten gehen sollte. Danke!

Liebe grüße

...zur Frage

Aufbautraining nach A.-Meniskusroperation

Hey, kennt jemand gute Übungen für das Knie. Wurde vor ungefähr 3 Monaten am Meniskus operiert. Brauche dringend Übungen. Das Knie tut nicht oft weh, aber an manchen Tagen gehts kaum. Ich muss das Knie schnellstmöglich fit kriegen, damit ich wieder Beimtraining im Fitnessstudio machen kann. So zur Info ich beseitze ein Theraband und mach damit leicht "Beinpresse" mit dem kaputtem Knie? Und wird das Knie vom Gefühl (schmerzfrei) jemals so wie vorher? mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?