Klimmzug Fragen an erfahrene

1 Antwort

Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann hast du bisher keine Klimmzüge trainiert und dann an einem Tag das von dir beschriebene Programm direkt hintereinander ausgeführt. Und am nächsten Tag hattest du die beschriebenen Schmerzen. Wenn das so war, dann hast du deine Muskeln überlastet. Als nächstes solltest du einige Tage abwarten, bis deine Schmerzen verschwunden sind. Danach fängst du wieder an, Klimmzüge zu trainieren. Aber übe zuerst mal nur 5 x 3 Klimmzüge mit Untergriff mit jeweils 2 bis 3 min Pause dazwischen. Das reicht für den Anfang. Erst am übernächsten Tag wiederholst du das. Wenn du soweit bist, dass du 8 bis 10 Klimmzüge hintereinander schaffst (könnte einige Wochen dauern), kannst du mal Klimmzüge im Obergriff versuchen. Aber auch hier möglichst nicht mehr als 5 Sätze jeden zweiten Tag.

Frage zum Muskelaufbau(Kraftsport und Boxtraining)

Hey! Ich bin 13 Jahre alt, etwa 160 groß(ich weiß, etwas klein), und hab ein paar fragen zum Muskelaufbau.

  1. Ich hab ca. 3-4 Monate regelmäßig kraftsport betrieben[ca. 3-4 x wöchentlich(da mein körper viel Testosteron Produziert, sogar mit guten Ergebnissen]. Hab jetzt etwa 2 Monate Pause gemacht und fange wieder an. Meine Frage ist, wenn ich BWE's(Body Weight exercises) -> Crunches, Liegestütze, Klimmzüge,.. <- und nur meine arme mit Hanteln trainiere, kann dass mein Wachstum stören? Möchte ja noch wachsen ;)

  2. Wenn ich nebenbei zum Boxen gehe, währe dass vorteilhaft zum (Kraft)- u. Muskelaufbau?

  3. Wenn ich die Schläge richtig ausführe, würde da auch ein Boxsack zuhause reichen?

Danke im Vorraus! :)

...zur Frage

Nach 8 Wochen 5x5, Pause und Traingsplanwechsel?

Hey, ich befinde mich in der 8.Woche 5x5 Training. Übungen: Kreuzheben, Kniebeugen, Bankdrücken, Schulterdrücken. (KH 3x, KB 3x, BD 2x und SD 1x pro Woche) Konnte mich in allen Übungen gut steigern aber merke seit ein bis zwei Wochen das meine Muskeln zu wenig Regeneration bekommen am Anfang lief alles ganz gut jetzt wird es immer anstrengender. Auch das selbe Gewicht wie in der letzten Trainingseinheit kommt mir viel schwerer vor. Dadurch haben auch Wille und Lust stark nachgelassen. Ich werde jetzt eine Woche pausieren und nächste Woche mit einem neuen Trainingsplan starten.

  MONTAG 5x5 Bankdrücken, 3x8-12 Schrägbankdrücken und Butterfly.

   DIENSTAG 5x5 Kniebeugen, 3x8-12 Frontbeugen (oder vielleicht doch Ausfallschritte????) und Beinbeuger

    DONNERSTAG 5x5 Schulterdrücken, 3x8-12 Seitheben 

       FREITAG 5x5 Kreuzheben, 3x8-12 weite Klimmzüge (Obergriff) und Langhantelrudern (Untergriff)

Was haltet ihr davon eine Woche zu pausieren und dann mit einem anderen Plan zu starten? was haltet ihr von diesem Plan? Etwas ergänzen,wechseln oder rausstreichen? DIENSTAG besser Frontbeugen oder Ausfallschritte?

Danke im Vorraus Liebe Grüße Wowak

...zur Frage

Größe und Stärke normal für meinen Oberarm?

Hey Leute ^^

Ich bin vor kurzem 15 geworden und ich trainiere jetzt schon seit ca. einem Jahr meinen Bizeps/Trizeps, Brust, Füße, aber jetzt soll eher auf ersteres Wert gelegt werden. Wie gesagt, ich habe vor knapp einem Jahr angefangen zu trainieren und mein Oberarmumfang beträgt jetzt etwa 33 cm. Ich persönlich finde es genug, aber meine Freunde und anderweitigen Bekannten in der Schule sind in meinem gleichen Alter und manche haben schon locker einen 37er. Das ist gar nicht das Problem, mir reicht das, was ich bis jetzt erreicht habe, aber wenn es zum Armdrücken zwischen mir und diesen Bodybuildern kommt, kann ich dagegenhalten und ich gewinne immer. Deswegen wollte ich einfach mal fragen: Reicht die Größe meines Armumfangs? Bin ca. 1,78m groß und wiege 64 kg. Und zweitens: Inwiefern haben welche Merkmale etwas damit zu tun, wie stark man im Armdrücken ist? Ich bin manchmal selbst überrascht ^^

Würde mich auf ernst gemeinte Antworten freuen!

...zur Frage

Klimmzüge - eng / weit / obergriff / untergriff ?????

Hi, hab mir jetzt mal endlich ne Klimmzugstange für die Wand gekauft.

Jetzt weiß ich aber nicht ob ich jetzt enge oder weite machen soll mit obergriff oder untergriff ...

Was bringen enge und was bringen weite ? was ändert obergriff oder untergriff ?

Mein Ziel ist ein V - Förmiger Oberkörper und dicke Arme =)

...zur Frage

Effektives Klimmzugtraining

Um mich etwas für das Armmuskeltraining zu motivieren habe ich mit meinem Trainer (gehe 2x/Woche ins Fitnessstudio, Krafttraining, weiblich, 19) eine Wette abgeschlossen: Bis zu seiner Wiederkehr im März.2015 soll ich je 10 Klimmzüge und 10 Ristzüge schaffen. Derzeit bin ich von anfänglichen 2 Ristzügen immerhin schon bei 4. Die anfängliche Klimmzugzahl liegt bei beschämenden 1,5. Das habe ich ehrlichgesagt nicht weiter probiert, da es bisher zu ernüchternd war. Was kann ich als Training machen? Ich mache derzeit negative Klimmzüge 2-3x/Woche (5-5-8-5, abwechselnd Klimm- und Rist), bzw. Bizepstraining an einem Gerät (Name entfallen). Ist das ausreichend? Kann man Prognosen stellen bei welcher Stückzahl ich mit konsequentem Training lande? Muss ich, trotz meines schlanken Körperbaus, befürchten dann unweibliche Arme zu entwickeln? Entschuldigt diese blöde Frage, ob ich hab etwas Bedenken was die "körperliche Entwicklung" angeht.

...zur Frage

Ganzkörper Training - Wachstum?

Hallo =D

Zuerst mal Fakten, ich bin 1,77 cm groß, wiege 66 kg und bin 14 Jahre alt. Ich habe n wenig Angst nichtmehr zu wachsen da ich Basketballer bin (soll laut Ärzten mal 1,88 cm - 1,94 cm groß werden. Außerdem bin ich seid einem Jahr nichtmehr gewachsen) Ich habe mit 13 mit dem Krafttraining angefangen habe dann aber vor einem halben Jahr wieder aufgehört weil ich Angst hatte wegen dem Wachsen usw.

Ist dieser Trainingsplan:

4 Sätze Klimmzüge (abwechselnd mit Obergriff und Untergriff) 4 Sätze Kniebeugen (ohne Langhantel!) 3 Sätze Liegestützen 2 Sätze Dips 2 Sätze Bauchheben 2 Sätze Crunches 2 Sätze Rückenstrecker

Schädlich für das Wachstum? Ich achte dadrauf alle übungen richtig auszuführen!

Grüße Hannes

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?