Klimmzüge für das Klettern

3 Antworten

Also grundsätzlich bringt jede Form des Klimmzuges etwas für das Klettern. Meiner Meinung nach ist es sogar wichtig so viele Varianten wie möglich durchzuführen, da du beim Klettern ja auch immer in einer anderen Position bist! Und Klimmzüge bei denen du dich nur mit den Fingerspitzen festhältst dürfen ohnehin nicht fehlen ;) die bringen sich eben vor allem dann auch etwas für die Fingerkraft! Also am besten ein Mix aus alllen Formen die du kennst ;)

Klimmzüge werden immer wieder überschätzt, ich kenne einige Mädls, die schaffen nicht einen Klimmzug, klettern aber trotzdem 7b. Und wenn schon , dann an den Rockrings (http://www.metoliusclimbing.com/rock_rings.html) da trainierst Du gleich die Körperspannung mit. Und die Klimmzüge immer schön mit den Fingern machen, denn wann hat man den schon einen so großen Henkel wie eine Klimmzugstange beim klettern?

Wer klettert, und keinen einzigen Klimmzug schafft, dümpelt sein Leben lang in der Erfolglosigkeit dahin! Man muss das nicht auch noch schönreden!

0
@badboybike

Was ist Erfolg? Wenn ich am Plastik einen 10er klettern kann, oder wenn man im alpinen Gelände einen 7er schafft? Meiner Meinung nach ist jeder der oben ankommt ein Gewinner und wenn es nur ein Gewinn über sich selbst ist.

0
@EmptySoft

Da hast du sicherlich Recht. Aber es ist doch schade dass man sein Potential nicht aunützt, "nur" weil der Klimmzug anstrengend ist, und man keine Lust hat dafür...

0

Das Problem ist das viele Leute zu sehr auf Kraft setzen und dann Klimmzüge bis zum Umfallen machen wobei man eigentlich bei der normalen Kletterbewegung genau diese Klimmzugbewegung vermeiden sollte sondern sich eher mit den Füßen hochdrücken sollte weil man dadurch einiges an Kraft spart.

Was möchtest Du wissen?