Klettern der optimale Sport für Leute mit Rückenschmerzen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klettern würde ich nicht als Sport bezeichnen . Als Ausgleich ja , auch sind verschiede Fähigkeiten gefordert - Kraft , Koordination , Beweglichkeit ... gibt es bestimmt noch mehr . Wenn Du die Sachen einzeln trainiest , evtl. auch mal mit Trainer oder Physiotherapeut , dann müssten die Rückenprobleme besser in den Griff zu bekommen sein .

..wenn Du die Sachen einzeln trainierst ...( hui da war wieder ein Schreibfehler - Sorry )

0

> Klettern würde ich nicht als Sport bezeichnen

Das ist ja wohl eine absolute Frechheit. Es soll ja auch Leute geben die trainieren sich dicke Muskeln an nur zum Ankucken. Ich käme trotzdem nicht auf die Idee sowas als "kein Sport" zu bezeichnen.

0
@Lampi

Ich glaube nicht , daß mit klettern die Rückenprobleme in den Griff zu bekommen sind . Auch nicht , daß jemand 2- 3 mal pro Woche klettern geht , mit dem Rückenleiden .

0

Wer mal ein paar stunden klettern war in der Halle der wird sich davor hüten Klettern nicht als Sport zu bezeichnen :D Also hier steht was alles zu Rückenschmerzen führen kann: http://www.joggen-online.de/lauftraining/sportverletzungen/rueckenschmerzen.html Naja und ich denke das genau diese Muskelpartien auch beim Klettern (und beim schwimmen) genutzt und gefördert werden, es geht ja um Körperspannung.

Klettern ist wirklich gut für die Rückenmuskulatur und kann auch Probleme in dem Bereich bessern. Aufpassen sollte man allerdings mit überhängenden Routen. Da wird die Bauch. und Rückenmuskulatur sehr stark gefordert. Wenn diese noch nicht kräftig genug ist, kann man die Schmerzen noch verstärken. Das Problemd er vorgezogenen Schultern tritt auch nur bei kraftbetonten, athletischen Routen auf. solange man in der Senkrechten klettert, wird der gesamte Oberkörper beweglicher und die Muskeln sanft trainiert.

Wie bewege ich meine Freundin dazu Sport zu betreiben?

Meine Freundin ist 17 Jahre alt und ist unzufrieden mit ihrem Körper. Sie meint selbst sie sei zu dick und will daran was ändern. Dabei muss man aich sagen, dass sie sehr viel süßes isst und ich ihr schon geraten habe diesen konsum vielleicht ein wenig zu reduzieren.. Aber Ich bin natürlich begeistert gewesen da ich selbst viel sport betreibe und habe ihr angeboten ich gehe mit ihr laufen, rad fahren usw. Allerdings meinte sie nach 3 mal radfahren und 1 mal laufen dass sie das nicht mehr möchte, weil sie sich dabei so blöd vorkommt wenn sie sich mehr anstrengen muss als ich.. ich habe ihr gesagt dass das doch normal ist und ihr garnichts peinlich sein muss, und bin auch ihr tempo gefahren bzw gelaufen und habe rücksicht genommen.. Dennoch will sie nicht mehr, sie meint es macht ihr keinen spaß sie kann es nicht und ist völlig unbegabt.. Sie meint diese sportarten "geben ihr nichts" das einzige was ihr wirklich daugt ist snowboarden nur kann man das nicht das ganze jahr über machen.. Wie bringe ich sie also dazu Sport zu betreiben? zumal sie es ja selbst "will" und es ihrer gusendheit nicht schaden würde, weil sie immerwieder rückenschmerzen und kopfweh usw hat.. da hilft doch sport?

ich hoffe ihr habt ein paar tipps.

Grüße MrFelt

...zur Frage

Fußschmerzen nach Umknicken?

Hallo!

Ich hatte gestern im Sportunterricht einen Unfall und bin dabei irgendwie mit dem linken Fuß umgeknickt.

Seitdem habe ich Schmerzen wenn ich meinen Fuß nach vorne strecke, in der Nähe von der Achillessehne, und wenn ich mein fuß nach links oder rechts bewege dann in der Nähe des Knöchels

Ich bin mir ziemlich sicher dass die Schmerzen nicht vom Knöchel aus kommen, weil mein Knöchel schon einmal verstaucht war und ich andere Schmerzen habe.

Ausserdem ist mein Fuß am Knöchel angeschwollen.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, habe keine Lust dafür extra ins Krankenhaus zu fahren wenn es nichts so schlimmes ist.

Danke!

...zur Frage

Welche Kraftübungen sin schlecht für den Rücken?

Welche Übungen sollte man nicht machen, wenn man Schmerzen und Probleme mit dem Rücken hat. Was soll man da lieber weglassen, lg

...zur Frage

Wie kann ich jemanden für Sport begeistern?

hallo,

also: ich bin der meinung, dass sport wichtig für unser wohlbefinden ist und ich finde auch, dass es riesen spaß macht, egal ob laufen oder ballspiele. nun folgendes: meine freundin und ihr bruder sollen mehr sport treiben, weil beide zum teil unter rückenschmerzen leiden und man sagt ja, dass es gut sei sich zu bewegen. aber die 2 sind vom sofa nicht loszukriegen. bei meiner freundin ist es schon etwas einfacher, denn die mag sport eigentlich. ich verstehe aber nicht warum sie dann kein sport macht, und da meinte sie ihr fehlte die motivation dazu. ich bin ein paar mal mit ihr im wald gelaufen, aber ihr bruder möchte ja überhaupt nichts machen. gut, im winter ist es etwas kalt um waldlauf zu machen, aber man kann ja auch ins fitnessstudio gehen. da ich dafür keine zeit hab muss sie leider alleine mit ihrem bruder gehen. das problem: ihr bruder wehrt sich dagegen, und sie hat keine lust alleine zu gehen. und sie hat mich jetzt um hilfe gebeten ihn dazu zu überzeugen, dass sport mehr spaß machen kann als TV gucken und videospiele spielen. hoffentlich habt ihr eine idee wie man einen faulen jungen zum sport motiviert.

schonmal danke im voraus ;)

mfg

preesha

...zur Frage

Starke schmerzen im Rücken, nach Epi-Anfall. Was kann ich tun , daß es wieder besser wird?

...zur Frage

Sport und Rehabilitation nach Kreuz- und Außenbandriss?

Hallo ich wollte ich mal Fragen wie ihr das mit einer so schwerwiegenden Verletzung handhabt, wird das Knie bzw. der Fuß je wieder so belastbar sein wie früher kann ich Sport wieder in dem Maß betreiben wie das vorher ging ? Zu meiner Situation der Kreuzbandriss liegt jetzt schon etwa 1,5 Jahre zurück und ist auch eigentlich gut verheilt. Aber zum Beispiel beim Ski oder Snowboardfahren spüre ich halt nach einer gewissen Zeit das ich mein Knie entlasten sollte, weil es schon arg schmerzt. Ich mache dann lieber eine Pause. Fußball spiele ich noch aktiv im Verein im Amateurbereich aber auch hier ist halt die Angst da das mein Kreuzband nichtmehr so belastbar ist und ich lieber etwas langsamer tun sollte bevor es ein 2. Mal reißt und komplett kaputt ist. Im Gegensatz dazu zu meinem Außenbandriss im Fuß dieser ist laut Arzt erst grad ausgeheilt und ich sollte auf jeden Fall noch 2 Wochen warten bis ich wieder belasten kann. Hier wurde nicht mit einem Eingriff gearbeitet und man hofft wie das so üblich ist das der Fuß durch die Muskeln automatisch wieder gestützt werden kann. Hat wer von euch die selben Erfahrungen vielleicht auch die Angst nach Verletzungen sich wieder richtig zu belasten? Wie handhabt ihr das? Wie kann ich meine Verletzungen schnellstmöglich ausheilen? (gilt wohl eher für Außenbandriss) Ich würde halt gern wieder an meine Leistungsgrenzen gehen können ohne schlechtes Gewissen zu haben.

Danke für jede Antwort

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?