Kletter-Gruß

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

"Berg Heil!" wird auch von Kletterern gerufen.

Ist etwas ungewohnt, so wurde ich auf alpinen Wandertouren in der Schweiz aber schon gegrüßt. In Deutschland tut man sich damit aufgrund der Historie vielleicht etwas schwerer, aber es ist im Prinzip ja nichts anderes als "Petri Heil!" (Angler) oder "Waidmanns Heil!" (Jäger).

Dann gibt es laut Wikipedia noch "Berg frei!", das habe ich aber noch nie gehört und finde es auch komisch. Das würde ich eher rufen, wenn vor mir eine langsame Gruppe Platz machen soll ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kawolski 06.07.2013, 11:37

Ja, die ewigwährende Debatte mit dem "Petri/ Waidmanns/.../-Heil". Schade, dass manche Sachen so vorbelastet sind.

Danke für deine Antwort :)

0

Hallo Kawolski, "Berg Heil" ist die grundgültige Begrüßung unter Bergsteigern. Es gehen aber auch als Grußworte "Glück auf" beim Erklimmen eines Berges und beim Abstieg "Glück ab". Ebenfalls wird auch "Hals und Beinbruch" gewünscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kawolski 06.07.2013, 11:34

Hallo igseilsport, ich dachte immer Glück-Auf wäre der Wunsch der Bergarbeiter? Aber so kann man sich irren ;) Danke dir für deine Antwort :)

0
EmptySoft 07.07.2013, 09:00

Also in Österriech wird Berg Heil nicht mehr verwendet (von wegen Nazistischen Ähnlichkeiten) und wurde daher durch Berg frei ersetzt. Ich persönlich bevorzuge das einfache "Grias Di" oder "Grias Eing" wenn man auf eine Gruppe trifft.

0

Was möchtest Du wissen?