Kleidung beim Marathon

4 Antworten

Zieh dich nicht zu warm an. Wenn nicht gerade ein starker Wind weht, wird dir auf der Strecke sicher warm werden. Bei großen Stadtmarathons muss man oft schon lange vor dem Start in der Startzone sein. Wenn man nur leicht bekleidet ist und der Start in den Morgenstunden liegt, dann kann man da schnell auskühlen. Du solltest dir also für die Zeit vor dem Start am bestern eine alte Trainingsjacke oder einen alten Pullover mitnehmen, etwas, was du nach dem Start wegwerfen kannst. Gegen den Wind und auch bei Regen hat sich auch ein Plastik-Poncho bewährt. Bei manchen Veranstaltungen teilen die soetwas vorher aus. Alternativ dazu kannst du einen großen Müllsack nehmen und oben ein Loch für den Kopf und an den Seiten jeweils ein Loch für die Arme hineinschneiden. Den Müllsack streifst du dann in der Startzone über. Du wirst nicht nass und dir wird nicht kalt. Wenn der Lauf gestartet ist, wirfst du den Müllsack einfach an den Straßenrand.

Hallo, die Brustwarzen auf jeden Fall abkleben. Normales Pflaster für sensible Haut (weiss) reicht aus. Im Schritt und unter den Achseln mit Vasiline bzw. Melkfett einreiben, damit Du Dich nicht wund läufst. NIE mit neuen noch nicht ungetragenen Kleidung und/oder Schuhen einen Wettkampf laufen. Sollte es am Wettkampftag noch kühl sein entweder am Start einen blauen Müllbeutel überziehen odr alte Sachen, die Du nach dem Startschuß wegwerfen kannst. Die anderen Laufsachen danach auswählen, dass Du Dich in ihnen wohlfühlst.

Viel Spass beim ersten Marathon. Es ist einfach eine tolle Erfahrung

Also das Wichtigste ist, dass Dir die Kleidung wirklich gut passt und nichts zwickt, oder reibt. Ich würde je nach Temperatur, eine lange oder dreiviertelte Laufhose wählen, Ein T-Shirt und eine dünne Jacke darüber, nimm am besten Sachen, die Du Dir während des Laufes umbinden kannst, denn mit Rucksack würde ich nicht laufen. Wenn Du am Start leicht fröstelst ist es genau richtig. Ziehe keine neuen Schuhe an und falls es regnet habe ich gute Erfahrungen damit gemacht in die Laufschuhe über die Socken dünne Plastiktüten zu ziehen, denn da läuft man sich am schnellsten wund, wenn die Schuhe nass sind.

Ich weiß nicht was tun, ist das eine Art Ohnmacht?

Ich hatte bis Mitte Dezember 2011 schon Pläne für 2012, welche Marathons und HM ich laufen will. Angemeldet habe ich mich bisher noch nicht, das wollte ich eigentlich jetzt im Januar machen. Aber irgendwie bin ich total leer und kann mich zu keinem gerade entscheiden. Kurzer Hintergrundeinblick: Mitte Dez. 2011 erlitt meine Mutter einen Schlaganfall und ich hatte kaum noch Zeit zu einem Trainingslauf. Ok, ich hätte Abends ja noch schnell die Laufschuhe umbinden können, aber ich war einfach nicht in der Lage noch was zu tun. Ich war zu sehr in Sorge. Dann kam sie gleich vom KKH in die Reha-Klinik, wo ich sie immer besuchte. Da war ich meistens den ganzen Tag unterwegs. In den 6 Wochen habe ich so gut wie nichts mehr gemacht, ab und zu nur mal schnell einen Lauf von 5 bis 10 km und ich merkte schon wie mir die Leistung fehlte. Seit einer Woche habe ich wieder angefangen zu trainieren - erst mal einen langsamen Einstieg, das ich jetzt auch steigern will. Dennoch kann ich mich zu keinem Marathon oder HM entscheiden, obwohl ich schon ganz gerne einen antreten möchte. Aber es gehen zu viele Gedanken durch den Kopf wie: schaffe ich es auch (ok, ich denke schon - irgendwie ja immer), was ist wenn es meiner Mum schlechter geht und ich nicht da bin, und letztendlich suche ich irgendwie Gründe wieso und wieso nicht. Ich bin irgendwie unfähig mich zu entscheiden. Ist das eine Art Ohnmacht und geht das wieder vorbei? Vor 6,5 Jahren hatte ich so ein ähnliches Gefühl als mein Bruder plötzlich starb und da wollte ich auch aufgeben. Unsere Trainerin hat mir gut zugesprochen und mich dazu motiviert was ich tun soll und kann. Ich weiß momentan nicht weiter. Normalerweise melde ich mich vorzeitig an, damit ich mich auch gut vorbereiten kann. Aber ich sehe mir die Marathontermine an und kann nichts machen, als ob ich irgendwie vor einer Glaswand stehe /sitze und nicht durch komme. Vielleicht könnt ihr mir ja einen guten Rat geben. Soll ich noch ein wenig warten oder mich einfach mal anmelden nach dem Motto: no risk, no fun? Einen 15 km Wettbewerb habe ich schon abgesagt, war dort noch vor dem Geschehen meiner Mutter angemeldet. Ich will nicht wieder einfach mich anmelden, bezahlen und nachher nicht antreten. Aber der erste Marathon in diesem Jahr wäre der Trollinger in Heilbronn im Mai und da sollte ich mich eigentlich schon demnächst entscheiden. Schließlich bleibt mir nicht viel Zeit bis dahin um mich ein klein wenig in Form zu bringen.

...zur Frage

Wie lange dauert die optimale Marathonvorbereitung?

Was meint Ihr ist die optimale Zeitdauer für die Marathonvorbereitung? Wie lange sollte die Vorbereitung dauern, damit es nicht gesundheitsschädlich ist?

...zur Frage

4 Tage vor Wettkampf Glycogenspeicher auffüllen, 2 Tage davor?

Hallo, bisher bin ich meistens 1 Tag vor Marathon Wettkampf an den Ort gefahren oder geflogen und hatte da meine Glycogenspeicher ohne Pause gut auffüllen können. Heuer fliege ich schon Freitag früh - 2 Tage vor dem Wettkampf. Wie kann ich mein Glycogenspeicher im Hotel auffüllen? Mit Frühstück - klar, da gibt es immer Müsli, Joghurt, Käse und Vollkornprodukte. Aber Mittags und Abends wird es sicherlich etwas schwierig, vor allem weil ich sehr wahrscheinlich auch noch viel unterwegs sein werde. Mit welchem Essen könnte ich das beibehalten? Pizza? Chinesisch? Im Vorraus dane für eure Antwort.

...zur Frage

Wer von euch hat schon mal die gel chips zum Wettkampf genommen?

Wieviel muss ich bei einem Marathonlauf nehmen? Genauer gesagt, wieviel reichen aus? Ich habe sonst immer diese Powergels genommen, die ich mit dem Wasser mische. Aber in letzter Zeit vertrage ich dieses Zeug nicht und habe am Wochenende mal eines von den Chips ausprobiert. Ich hatte keine Probleme damit vor allem schmecken die richtig gut. Jetzt weiß ich aber das Verhältnis nicht zu den Gels? Gels haben mir auf den Lauf meistens 3 Beutel gereicht.

...zur Frage

Wie lange sollte man für einen Marathon trainieren?

Wie lange sollte man sich idealerweise auf einen Marathon vorbereiten? Es gibt ja so Programme, die versprechen in drei Monaten zum Marathon, ist das sinnvoll?

...zur Frage

Warum sollen Powergels während eines Marathon Wettkampfes besser sein als Riegel oder Obst?

Während eines Marathons werden immer Müsliriegel und Obst als Verpflegung angeboten, nun habe ich aber gelesen sogenannte Powergels sollen besser sein, hat jemand damit Erfahrung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?