Kettlebell- Training effektiv?

2 Antworten

Hey :) also ein Fitnessgeräte-Reinfall ist Kettlebell-Training definitiv nicht! Das Training mit der Kugelhantel gibt es schon seit Jahrzehnten. Allerdings gewinnt es besonders in den letzten Jahren an immer größerer Beliebtheit.

Im Moment exitiert ja ein regelrechter Kettlebell-Hype. Ich finde das Training mit ihnen macht wirklich Spaß und ist vor allem super abwechslungsreich :)

Im Fitnessstudio trainiere ich mit Stahl-Kettlebells aber zu Hause habe ich seit einiger Zeit etwas individuellere aus Stoff gefüllt mit Sand ( http://gymbox.de/kettlebell-set/ ) . Hört sich erstmal komisch an, ist aber total stabil. Was mir daran echt gut gefällt, ist dass man nochmal mehr Übungen mit ihnen machen kann, da die Verletzungsgefahr gering ist.

Für zu Hause sind sie eh besser geeignet, weil man sich damit ach nicht den Boden kaputt machen kann, wenn man sie abstellt oder sogar ausversehen fallen lässt.

Ich finde mit Kettlebells lässt sich wirklich der gesamte Körper toll trainieren und durch die Übungsvielfalt wird das Training auch wirklich selten langweilig :)

Hey Schweissfuss

Ich bin ein riesiger Fan von den Kettlebells!!! Hier in der Schweiz sind sie leider nur recht kostspielig,,,aber ich erweitere mein Repartoir stetig ;) Sofern sie richtig angewendet werden und man die Übungen korrekt ausführt, kann das Training mit den Kettlebells den ganzen Körper stabilisieren. Das bedeutet, nicht nur die Muskelgruppen die unsere grössten Aufmerksamkeiten besitzen, sondern auch die entscheidenen Stabilisatoren werden gekräftigt!!! Das wiederum sorgt für eine bessere Haltung und ... was uns wahrscheinlich eher interessiert.... wir verbrennen m ehr Depotfett durch höheren Energieverbrauch!! Wichtig istn allerding vor allem, dass du während der Durchfünhrung der Übungen unbedingt auf deine Haltung achtest, sonst schadest du dir mehr als dass du deine Fitness steigerst!!!

Bei YouTube findest du unzählige Workouts unter dem Begriff Kettlebells!! Folgender Anbieter hat einiges im Petto:

http://www.youtube.com/watch?v=UpLv67-MYU4&feature=channel&list=UL

Hallo MGracilis, vielen Dank für deine Antwort! LG

0

Ich laufe und laufe und laufe, aber nichts passiert...

Hallo, Ich bin 17 Jahre männlich, ca. 1,83 mund groß und habe einen BMI von ca. 20 (untere Grenze des Normalgewichts). Ich betreibe seit September letzten Jahres Ausdauersport (erst Rad, seit Januar Laufen). Nachdem ich bis vor einigen Wochen nach Gefühl und damit bei einer viel (!) zu hohen Belastung gelaufen bin hatte das Training recht wenig Effekt. Nun Laufe ich allerdings seit 2,5 Monaten mit Pulsuhr bei 157-163 bpm. HFmax ist ca. 200, Ruhepuls ist 47. Soweit so gut, ich kann duraus an die 2 Stunden durchlaufen, aber das Tempo beträgt dabei ca. 8-9 min/km (dabei überholen einen fast die Fußgänger). Da ich das Training in dieser Intensität schon seit einigen Wochen mache und noch keinen Effekt gespürt habe, wäre es nett, wenn mir jemand einen Tipp geben könnte.

Danke

...zur Frage

Schmerzen im Knie - Überlastung?

Hallo, natürlich ist mir klar, dass eine Ferndiagnose keine große Gewissheit schaffen kann. Da ich jetzt aber einige Tage auf meinen Termin beim Arzt warten muss, wollte ich euch schon mal um eure Meinung dazu fragen und so eventuell schon etwas Licht in das Ganze bringen.

Also: ich bin 18 Jahre alt und betreibe seit 2 Monaten intensives Training. Seit 6 Wochen bin ich 6 Tage die Woche trainieren. Es handelt sich dabei um cardio Training und Krafttraining (bodyattack, bodypump z.B.).

Ich habe nun seit einer Woche Schmerzen im rechten Knie. Es ist ein stechender Schmerz in der Knieinnenseite, in Kniescheibennähe. Es schmerzt beim Beugen, Treppensteigen, Springen...

Handelt es sich um eine Überlastung? Habt ihr Tips?

Danke im Voraus Lg Bibi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?