Kette selber abmontieren und reinigen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit etwas Geschick und dem richtigen Werkzeug ist das kein Problem. Du brauchst einen Kettennieter und zwar nicht den billigsten, da diese ungenau gefertigt sind und im schlimmsten Fall die Kette zerstören können.

Damit drückst Du einen Niet heraus und zwar so, dass sie gerade noch steckenbleibt. Dann kannst Du sie auseinandernehmen und reinigen. Danach drückst Du den Niet mit dem Werkzeug, das Du anders herum aufsetzt, wieder hinein. Du musst aufpassen, dass der Stift beim genau sitzt.

Bei vielen neuen Ketten liegt ein Ersatzstift dabei, der den herausgedrückten ersetzt. Dann kannst Du beim Öffnen den Niet komplett herausdrücken. Der Ersatzstift ist länger und hat eine Sollbruchstelle. Das überstehende Ende brichst Du mit einer Zange ab.

Falls nach dem Eindrücken die Stelle starr sein sollte, die Kette an der Stelle mehrmals seitlich bieten, dann wird das Gelenk wieder leichtgängig.

Einfacher wird es übrigens mit Ketten, die ein spezielles Schloss haben. Ich nutze selbst eine von Wippermann, die so genannten "Connex"-Ketten. Hier sind zwei Laschen, links und rechts als eine Art Bajonett ausgelegt. Damit kannst Du die Kette so oft Du möchtest, ohne Werkzeug auf und wieder zumachen. Diesen "Connex-Link" gibt es auch einzeln, so dass Du auch andere Ketten damit ausstatten kannst (Breite beachten).

Wenn Du das noch nie gemacht hast, würde ich Dir empfehlen, das Ganze mit einer alten Kette zu üben.

Aber nicht in jedem Fall ist das Öffnen der Kette erforderlich. Zur Grundreinigung reicht es, die Kette durch ein mit Fett versehenes Tuch zu ziehen.

wie immer schön ausführlich und verständlich erklärt.

0
@Juergen63

Danke, auch dafür, dass Du die Tippfehler überlesen hast... ;-)

Im zweiten Absatz muss es im zweiten Teil des ersten Satzes natürlich heißen: "...kannst Du ihn auseinandernehmen..." (schließlich heißt es: "der Niet".

Und im vierten Absatz muss es: "...mehrmals seitlich biegen..." heißen.

0

wow, danke für die Hilfe... werds wirklich erstmal an einem alten Rad testen, so fern ich mir den Kettennieter von nem Bekannten ausleihen kann. Mal sehen was dabei rauskommt. Danke nochmal

0

Mit etwas handwerklichem Geschick kannst du das selbst machen. Es gibt hier ein spezielles Werkzeug mit dem du die Nut eines Kettengliedes lösen kannst und die Kette somit abbekommst. Je nach Verschmutzungsgrad mußt du die Kette aber nicht unbedingt lösen um diese zu reinigen.

Was möchtest Du wissen?