Ketogene Diät, aber keinen Erfolg zu sehen...

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du machst diese Diätform zum ersten mal, also musst du erst damit herumexperimentieren. Vll solltest du die KH noch weiter reduzieren, bzw. das Kaloriendefizit erhöhen. Hast du Refeed Tage? Diese sind wichtig, damit dein Stoffwechsel nicht einschläft. 1 oder 2 Refeed Tage sollte man pro Woche machen, diese aber möglichst sauber. Wie viele musst du ebenfalls ausprobieren. Wenn nach einigem Herumprobieren nichts besser wird, dann musst du mit dem Gedanken spielen, dass die Ketogene nichts für dich ist, dann könntest du zB Low Carb probieren.

Noch etwas wichtiges: die Qualität der aufgenommenen Fettsäuren spielt schon eine wichtige Rolle, eine besonders wichtige aber in der Ketogenen Diät. Also würde ich das einmal als aller erstes ändern.

Dieses Herumprobieren, egal ob Training oder Ernährung, ist am Anfang vll wirklich anstrengend u. nervig, aber nur so lernt man seinen Körper kennen u. kann danach das für sich richtige machen. Man sammelt nebenbei noch jede Menge Erfahrung u. wie sagt man so schön: Auch negative Resultate sind Resultate.

Ich mache alle 14 Tage einen Refeed Tag nur mit langkettigen Kohlenhydraten. Ich werde versuchen mehr auf die Fettsäuren zu achten.

Danke für deine Antwort.

0

Beim Essen kommt es nicht nur auf das Verhältnis an sondern sehr wohl auch auf die Menge. Oder meinst du, du kannst unbegrenzt Steaks mit Sauce futtern nur weil du die Kartoffeln weglässt? So wirst du nie und nimmer abnehmen. Dazu kommt, dass sich die 20gr KH als nicht alltagstauglich erweisen.

Diese Woche war für dich umsonst, jeder weitere Tag Unsinn, die ganze Diätidee falsch und untauglich. In einem Monat bist du 2 Kilo reines Fett schwerer, denn auch Fett und Eiweiss werden zu Körperfett umgewandelt wenn sie im Uebermass gegessen werden.

Sorry aber da bist du falsch informiert worden, google mal nach der atkinsdiät oder ketogenediät. Dann wirst du vielleicht meine Frage verstehen.

0

KFA senken und Fettschicht über den Sixpack "wegtrainieren"

Hi Leute :)

zu mir: 15 Jahre (werde im Dezember erst 16), Größe: 1,75m, Gewicht: 58kg,

Wie genau kann ich meinen Körperfettanteil senken? Also wie sieht das im Alltag aus?

Ich habe mich für die Low-Carb Diät entschieden aber was heißt das dann auf die anderen Nährwerte bezogen? (Es gibt ja auch die Low-Fat Diät) Sollte ich trotzdem schauen dass ich nicht nur weniger Kohlenhydrate zu mir nehme sondern auch wenig Fette oder sollte ich nicht auf die Fette achten und ganz normal weiteressen? Ich dachte immer dass FETT das ist was dick macht, ich wusste zwar auch dass wenn man die Kohlenhydrate nicht vebraucht die man zu sich nimmt auch dick machen aber ich dachte Fett macht "am meisten" dick.. Bei der Low Carb Diät heißt es aber dass man Eiweiß und Fette ganz viel Essen sollte.. Aber ich bin mir mit den Fetten nicht ganz so sicher..

z.B Ich mag es wenn ich etwas mit Sahne esse, meistens Sahne Soße.. Sahne hat so gut wie keine Kohlenhydrate aber dafür relativ viel Fett.. macht das dann was aus oder nicht?

Ich trinke ausschließlich Wasser und bin sehr durchtrainiert und ernähre mich sehr gesund und auch sehr eiweißreich (ich achte immer dass ich viel Eiweiß zu mir nehme dass im besten Fall nur Fett und keine Muskeln abgebaut wird, meine Eltern nervt es sogar schon manchmal :D)

Wie könnte ein Ernährungsplan für ca 2 Tage im Detail aussehen? (Habe schon ganz viel im Internet gelesen aber das hilft mir so nicht weiter)

Ich mache sehr viel Sport und habe dadurch einfach das Problem dass ich sehr oft hungrig bin und dann habe ich bis ich angefangen hab zu trainieren und auf meine Ernährung zu achten auch gleich etwas gegessen. Aber ich habe immernoch sehr oft das Problem dass ich sehr schnell Hunger bekomme und wenn ich dann Hunger habe dann esse ich weil ich nicht ungesund essen will z.B eine Banane oder Toastbrote mit Hühnchenbrust aber wenn ich Bananen esse nehme ich doch eigentlich wieder relativ viele Kohlenhydrate zu mir.. Wie sehr muss ich darauf achten?

Um den Körperfettanteil zu senken muss man ja ein Kaloriendefizit haben aber dann habe ich wieder hunger? Gibt es da irgendwas was ich dagegen tun kann? oder muss man für einen Sixpack/niedrigen KFA hungern?

Ich habe schon sehr gute Ansätze zum Teil schon fast einen richtigen Sixpack und habe auch sonst relativ große und starke Muskeln aber meine Problemzone ist das Fett am Bauch speziell an den unteren 2 Bauchmuskeln (was sie eig nicht sind) wie kann ich gezielt das Fett dort verbrennen? Reichen normale Cardioeinheiten mit Fußball spielen und Fahrradfahren und Schwimmen?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?