Kennt ihr die Essstörung Orthorexia?

2 Antworten

Ich habe mal einen Bericht drüber Gelesen, was es nicht alles gibt. Und wie Extrem manche Menschen sind, dass die das nicht selbst sehen das das nicht gut ist. Ich würde auch sagen das es eine zwangst Störung ist. 

Die Welt richtet sich heute ganz einfach nach Extremen (Bildern und Zielen) aus. Das beginnt in der Presse, bei Radio und Fernsehen, wo nur noch Superlative zählen. Das setzt sich fort im Bereich Sport, wo jeder wie Noldi Schwarzenegger aussehen will und beim Essen muss es vegan sein oder eben super gesund und unbelastet, egal wo her das Zeug kommt.

Darüber vergessen wir, was eigentlich normal wäre:

  • Ein Star ist ein Mensch mit Vorbildcharakter, der über längere Zeit überzeugende, nachhaltige Arbeit leistet
  • Muskeln braucht man um eine Aktivität besser und ausdauernder zu erledigen und sind nicht Selbstzweck.
  • Bei der Ernährung sollten wir uns nach dem saisonalen Angebot richten und das essen, was in der Region erzeugt wird.

Natürlich sollte man versuchen, möglichst wenig Schadstoffe mit dem Essen aufzunehmen. Aber auch da gibt es gute, regionale Angebote, die man nutzen kann.

Jemand der sich, wie Du schreibst, mit den Nahrungsmitteln beschäftigt, kann leicht in eine Essstörung verfallen. Denn je extremer er sich damit beschäftigt, desto weniger wird er Angebote finden, die seinen Ansprüchen genügen. Die Fixierung auf den gesundheitlichen Aspekt kann dazu führen, dass er nichts mehr essen kann, bzw. der Körper das angebotene verweigert.

Das ist jetzt keine wissenschaftliche untermauerte Aussage, sondern meine persönliche Ansicht.

Heja, heja ...

3

Da muss ich dir schon recht geben. Wenn ich höre dass du sowas sagst wie "Denn je extremer er sich damit beschäftigt, desto weniger wird er Angebote finden, die seinen Ansprüchen genügen." trifft sehr auf meine Mutter zu. Natürlich isst sie immer nur alles, aber durch die vielen Dokumentationen die sie gesehen hat, ist schon etwas paranoit und meint, dass dies und das schädlich ist. 

0

Eine Frage zum Muskelaufbau

Hey, Leute =) Ich habe jetzt vor einiger Zeit angefangen, ins Fitnessstudio zu gehen. Ich mache - da ich Anfänger bin - ein Ganzkörpertraining (8 Muskelgruppen)

Heißt ich Trainiere 3x die Woche ( Mo, Mi, Fr)

Brust - Schultern - Rücken - Bauchmuskeln - Beine - Bizeps - Trizeps - Seitliche Bauchmuskeln

in einer Trainingseinheit. Habe am darauffolgenden Tag nach dem Training eigentlich immer Muskelkater, der ist jedoch am nächsten Trainingstag weitgehend wieder weg.

Im Moment esse ich soweit es geht - gesund.. (Frühstück Brot mit Käse, vormittags eine Banane, Mittags(12 Uhr) mageres Fleisch, Nudeln oder Reis, damit ich um 3 weder hungrig noch voll zum Training gehen kann..

Nach dem Training ein Eiweissshake (enthält 90g Eiweiss) Nach dem Heimkommen zum Beispiel gebratene Nudeln mit Ei ..Vorm Bettgehen ein Snack ( Brot oder Magerquark mit Nüssen) Ich bin 1,85m groß mit ca 75 Kilo.

Meine Fragen sind jetzt Folgende: Damit ich Muskelmasse aufbauen kann, benötige ich ja einen Kalorienüberschuss.

- Ist dieser mit einer Ernährung wie meiner gegeben?(bin eher der Typ der essen kann was er will und nicht zunimmt)
- Mache ich irgendetwas Falsch?
- Gibt es verbesserungsvorschläge oder Tipps wie man am besten anfängt?
...zur Frage

Wie kann ich es im Ansatz verhindern dick zu werden? Brauche Hilfe! bitte lesen :)

Hallo! Ich haette nie gedacht dass es mal so "weit" kommt. Ich spiele mindestens 4 mal woechentlich Fussball, immer laenger als eine Stunde. Frueher war ich immer klein und schmaechtig (bin ich heute eigentlich immernoch / 18 Jahre, 174cm, 57-61 kg). Ich bin also sportlich sehr aktiv, doch ich ess auch gerne. Manchmal, wenn ich spaet nachhause komme und vom Abendbrot nur noch wenig ueber ist mach ich mir noch Nudeln mit Ruehrei und Gemuese und so... Ausserdem backt meine Mama viel und leider auch gut! Ich esse also gern und viel. Seit einiger Zeit bemerke ich jetzt meinen Bauch, er ist ein wenig groesser geworden, das komische ist er waechst nur nach vorne! ich bin im Gesicht nicht dicker geworden, und auch so ist mein bauch noch voellig okay! nur ich will nicht erst reagieren wenn es zu spaet ist, meine mutter meinte, als ich ihr den bauch zeigte und um ehrliche meinung gebeten habe, auch dass er ein wenig gewachsen ist. Ich esse gerne auch bevor ich ins Bett gehe, ich krieg einfach ein Hungergefuehl obwohl ich eigentlich satt sein sollte! Meine Frage: wie krieg ich das fett UNTER (da ist das meiste) den Bauchmuskeln weg? und gibt es dinge die man essen kann ohne zuzunehmen? habt ihr sonst tipps? PS: das Bild hier zeigt ne schwangere, mein bauch geht auch so komisch nach vorne, nirgendwo anders hin! aber natuerlich viel weniger als bei ihr hier.. bin maennlich

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?