Karabiner als Verbindungsstück zwischen Klettergurt und Seil

3 Antworten

Wenn Du Dich mittels Karabiner einbindest (was nur im Toprope zulässig ist, weiß nicht ob das im Kletterwald auch erlaub ist) solltest Du zwei gegenläufig eingehängte Verschlusskarabiner (Schrauber oder Twist-Lock) verwenden. Alternativ ginge auch ein einzelner Ball-Lock-Karabiner. (Empfehlung des DAV, siehe Paorama 2/2000)

Toprope geht bei uns nicht. Wir und die Kunden sichern uns selber mit dem Edelrid Y-Fix. Und bei den Kunden ist am Klettergurt noch so ein Ring, den es bei uns an den Hüftgurten natürlich nicht gibt ;) Das hier ist so wie ich meine, nur weiß ich nicht was für ein Karabiner das ist: http://www.waldsport.eu/images/trio%20kw%20hdh%20klein.jpg

0
@NewbieClimber

Hmm .. das auf dem Foto scheint mir sowas wie ein Maillon Rapide, also ein Schraubkettenglied zu sein. Hat das Ding einen Schnapper oder wird das mit nem 6-Kant-Schlüssel zugeschraubt?

Aber brauchst Du den unbedingt? Könntest dein Y-Fix doch auch mittels Ankerstich direkt an der Anseilschlaufe befestigen.

0

Auf dem Bild ist es ein Maillon Schraubglied zu sehen welches Ihr da genau verwendet mußt du mal nachmessen oder auf die eingestanzten Herstellerinfo schauen. Du solltest einen HMS Karabiner an deinem Gurt verwenden und oben zwei gegenläufige Stahlkarabiner. Solltest du Übungsleiter sein und auch Leute von den Plattformen ablassen müssen, frag mal deinen Chef nach einem Übungsleiterkurs!

Man bindet das Seil am besten direkt in den Klettergurt ein. Ansonsten möglich: HMS-Karabiner.

Was möchtest Du wissen?