Kann wegen Schmerzen im Rücken keine Hanging Raise mehr machen?

2 Antworten

ich bezweifle, dass dir hier im Forum jemand deine Fragen beantworten kann, auch wenn jeder dir gerne helfen würde. Man müsste zuerst genau wissen, welche Art Verletzung du dir zugezogen hast, dann müsste man den aktuellen Stand (soweit möglich ausgeheilt oder noch in der Heilungsphase) und mehrere andere Faktoren wissen. Erst dann könnte man deine Fragen evtl. beantworten.

So bleibt dir nur ein Arzt, der sich das anschaut, diagnostiziert und anschließend eine Empfehlung für dein weiteres Training geben kann.

Um nur 2 mögliche Verletzungen zu nennen: es kann einen Bandscheibenvorfall gegeben haben, der sich mittlerweile beruhigt hat (kommt oft vor), der jetzt nur bei bestimmten Bewegungen in bestimmte Bewegungsrichtungen durch Druck auf Nerven auffällt und dann weh tut. Weiter können es die Facettengelenke sein, die eine Verbindung zwischen den Wirbelkörpern herstellen. Die Kapseln um diese Gelenke sind sehr schmerzanfällig, da voller Nervengewebe. Das sind keine Tipps, sondern soll nur aufzeigen, dass es unmöglich ist, hier verantwortungsvoll etwas zu raten. Außerdem können es natürlich alle anderen Strukturen im LWS-Bereich sein.

Raten kann ich nur, die schmerzhaften Bewegungen unbedingt zu vermeiden; sie könnten ernsthafte weitere Verletzungen auslösen. Geh zu einem Arzt.

Ich hab keine Ahnung, welche Verletzung das war,  ich kann nur sagen auf Höhe der Lendenwirbel (der Arzt spricht nie mit  mir). Auf jeden Fall ist es aber schon ausgeheilt, sonst könnte ich kaum alles andere problemlos machen.

Trotzdem danke dir, ich werde aber nicht zum Arzt gehen, da diese mir nicht glaubt und wie gesagt nicht mit mir spricht 

0
@Shrrgnien

So Ärzte gibt es leider, das ist sehr enttäuschend. Suche dir am besten einen anderen Arzt. Zum Beispiel bei www.jameda.de kannst du den Spezialisten eingeben (z.B. Orthopäde oder Sportarzt) und deine PLZ. Dann werden die entsprechenden Ärzte in deiner Umgebung aufgelistet.

Ansonsten wie gesagt, unbedingt die Bewegungen meiden, die Schmerz verursachen. Wenn es eine LWS-Problematik gibt, ist saubere Technik bei allen Übungen noch wichtiger als sonst. Ohne zu wissen, was es genau ist, kommt aber selbst eine Ausführung mit perfekter Technik dem nahe, was man russisch Roulette nennt: kann gut gehen, aber eben auch nicht. Pass auf!

0

Such dir so schnell wie möglich einen anderen Arzt. Ein Arbeitskollege von mir war Mal Bodybuilder und hat sich dann eine Verletzung an der Lendenwirbelsäule zugezogen und darf seitdem überhaupt keinen Sport mehr machen. Was ich damit sagen will ist, dass man bei Sportverletzungen lieber auf Nummer sicher gehen sollte und sich einen kompetenten Arzt sucht, da sehr viele Ärzte bei Sportverletzungen überhaupt keine Ahnung haben. Es gibt allerdings eine sehr gute Übung zu Entlastung der Bandscheiben, da musst du dich nur an eine Klimzugstange hängen für bis zu 30 Sekunden mehrmals täglich. Vorher solltest du aber mit deinem Arzt abklären, ob du das gefahrlos machen kannst. Auch solltest du auf Dehnübungen o.ä. verzichten, bei denen du einen Runden Rücken hast bspw alles wo du versuchst deine Zehen zu berühren oder so. 

Alle Angaben natürlich ohne Gewähr, da man sowas über das Internet nicht beurteilen kann✌

Fitnessstudio nach op?

Erstmal Moin, ich bin 16 Jahre alt und ich wurde vor 3 Monaten am rechten Knie wegen Knorpelschaden grad 4 operiert. Meine op ging 1 std und danach hatte ich auch keine großen Schmerzen. Ich bin 6 Wochen mit Krücken gelaufen und habe zuhause noch physoterapeutische Übungen gemacht. Doch jetzt ist meine Frage ob ich wieder zum fitness gehen darf mit den ganzen Kraftübungen und dem beintraining bei der beinpresse und wie viel Kilo ich Maximum tragen darf auf den Beinen. Danke im Voraus

...zur Frage

Wie betreue ich diesen Kunden?

Sein Ausgangsprofil: männlich, 174 groß, 87kg, Bauchansatz, hängende Schultern, Hohlkreuz, seit der Schule nichts gemacht und eine sitzende Berufstätigkeit. Er ist schnell aus der Puste schon bei leichten Anstrengungen und Beschwert sich wegen seine -Verspannungen im HWS- und BWS-Bereich, Beschwerden im LWS-Bereich (keine akuten Schmerzen).

Wodurch bedingt sich aller Voraussicht nach sein Beschwerdebild?

Er erzählt, dass er von einem Freund gehört habe, man müsste bei Rückenbeschwerden die Bauchmuskulatur kräftigen. Daraufhin hat er sich einen Bauch-Killer gekauft und hat noch mehr Beschwerden bekommen.

Aus welchen Gründen ist diese Übung für diese Person nicht geeignet bzw. sogar kontraindiziert?

Welche alternative Übung zur Kräftigung der Bauchmuskulatur gibt es für ihn ? Und warum grad diese Übung?

...zur Frage

Schnellkraftübungen?

Ich muss ein zweistündiges Referat über Schnellkraft halten. Kann mir bitte jemand Übungen und ein 15-minütiges Aufwärmprogramm für den Praxisteil geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?