Kann sich ein Fersensporn zurückbilden?

1 Antwort

Ja, Ironman, ich kann dir von einem Bekannten berichten, der sich über Monate mit einem Fersensporn rumgequält hat, dies und das probiert, allerdings nicht wirklich durchgehalten hat. Und vor kurzem hat er mir erzählt, dass nun wieder alles in Ordnung sei. Operiert wird übrigens nur äußerst selten. Allerdings ist es beim Fersensporn so, dass jeder - ob Arzt oder Betroffener - etwas anderes erzählt. Gute Besserung für dich!

Muskelfaserriss Therapie??

Hallo Leute,

habe mir vor zwei Tagen einen kleinen Muskelfaserriss zugezogen. Natürlich sofort die Pech-Methode angewandt und am nächsten Tag zum Arzt gegeangen. Dieser hat dann einen kleinen Riss per Ultraschall diagnostiziert. Zur Heilung sagte er mir kühlen, hochlegen und salben. Ungefähre Pause 6- 8 Wochen. Was???

Ich stecke gerade in der Vorbereitung für die neue Saison meiner Fußballmannschaft, habe mich ins Team gespielt und dann kommt so ein lange Verletzungspause. Grrr.

Kann ich die Heilung noch zusätzlich beschleunigen verbessern?

Habe was von galvanischen Strom gelesen. Meine Freundin z.B. hat einen Fersensporn und muß diesen auch mit so einen Stromgerät behandeln.

Kann ich dieses Gerät auch benutzen? Bei diesen Gerät kann man die Stärke einstellen etc. Weiß aber nicht ob dieses auch geeignet ist?

Wäre gut wenn mir jemand hilfreiche Tipps geben könnte damit ich so schnell wie möglich wieder einsetzbar werde!

Gruß

...zur Frage

Patellaspitzensyndrom Operation?

Hallo allerseits!

Seit bald vor 2 Jahren hat mein Arzt die Diagnose Patellaspitzensyndrom gestellt. Therapeutisch versuchte man schon allerhand (Anfangs mit Dehnungen und Physiotherapie mit Massagen und Ultraschall danach mit Kortisonspritzen oder Stosswellentherapie) alles mit Sportpause! Keines dieser Methoden zeigte aber eine Wirkung, ausser die Spritze bei der das Knie 1 höchstens 2 Monate lang beschwerdefrei war. Akutell habe ich wieder 3 Sitzugen der Stosswellentherapie hinter mir mit insgesamt 8 Wochen Sportpause (4 Wochen liegen noch vor mir).

Mittlerweile ist es aber schon so schlimm, dass das Knie bei totaler Entlastung (beim Schlafen oder Sitzen..) schmerzt. Wenn ich das Thema Operation anspreche reagiert der Arzt nicht sehr begeistert. Er sagt wenn es nach den 8 Wochen nicht bessert, versucht man es wieder mit Spritzen.. von dem ich aber nicht hellbegeistert bin...

Ist von einer Operation wirklich abzuraten? Habt ihr da vielleicht schon Erfahrungen gemacht? Oder habt ihr sonst irgendwelcheRatschläge für mich?

Ich werde wohl auch bald man ne Zweitmeinung bei einem anderen Arzt einholen.

Freundliche Grüsse Valérie

...zur Frage

Wie kann man selbst eigentlich einen Fersensporn feststellen?

Hab immer wieder mal Probleme mit der rechten Ferse, und hab nun auch mal von der Möglichkeit eines Fersensporn gehört. Kann man einen Fersensport auch selbst irgendwie feststellen?

...zur Frage

Kann ein Band im Knie auch unbemerkt reissen?

Ich hatte neulich eine Unterhaltung mit paar Trainingskollegen über Verletzungen. Einer behauptete er sei sich gar nicht sicher ob in seinem Knie noch alles in Ordnung ist. Er hatte sich mal das Knie beim Skifahren verdreht, ging aber nicht zum Arzt. Es war etwas blau und leicht angeschwollen hatte aber keine besonderen Schmerzen. Angeblich könnte es sein, dass sein Kreuzband gerissen ist, ohne dass er es richtig merkte. Ist so etwas wirklich möglich? Ich dachte es ist extrem schmerzhaft wenn ein Kreuzband reisst und man braucht unbedingt eine Operation? Kann so etwas dann tatsächlich unbemerkt bleiben?

...zur Frage

Syndesmoseband gerissen, Heilungsprozess Erfahrungen etc.

Hallo liebes Forum,

habe mir am Donnerstag den 14.04.2011 bei einem Fußballspiel das Sprunggelenk verletzt. Passiert ist das ganze bei einem Pressschlag ca. in der 20.min., habe dann mit Schmerztabletten und ab der Halbzeit noch mit einem Tape das komplette Spiel durchgespielt. Am Montag den 18.04.2011 war ich dann beim Arzt, wurde geröntgt, aber es konnte nichts genaues festgestellt werden. Am 20. hatte ich ein Termin zum MRT, danach bin ich wieder zu meinem Unfallarzt, wiederum konnte dieser mir keine genaue Diagnose mitgeben und ich sollte am Donnerstag den 25.04. noch einmal in der Praxis erscheinen. Bis zu diesem Zeitpunkt war nur die Urlaubsvertretung anzutreffen. Ab dem 25.04.2011 wurde ich wieder vom richtigen Arzt behandelt. Dann bekam ich auch die Diagnose, Syndesmoseband ist gerissen. Nach der Beratung mit dem Arzt hatte ich 3 Möglichkeiten. 1. Operation, Stellschraube wird eingesetzt. 2. Gips zur Ruhigstellung 3. Aircast-Schiene + Krücken. Der Arzt riet mir zur dritten Möglichkeit und so entschied ich mich auch für diese. Heisst also 6 Wochen Pause. Mittlerweile sind 2 Wochen rum und ich halte es nicht mehr aus. Habe eine riesen Angst, dass ich mich für die falsche Sache entschieden habe, was man im Internet zu lesen bekommt ist nicht gerade aufbauend. Hat jemand Erfahrungen oder Ahnung von dieser Verletzung?

...zur Frage

Muss man seine neuen Golfschläger immer fitten lassen?

Oder besteht auch die Möglichkeit, dass man Golfschläger "von der Stange" kaufen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?