Kann mir jemand eine Kampfsportart empfehlen?

3 Antworten

Hallo...Ich persönlich bevorzuge Kung Fu, da es eine Technik ist, die mich fasziniert, jedoch musst du dann das im Probetraining entscheiden. Wenn es dir um die Selbstverteidigung geht, empfehle ich dir Krav Maga, weil du dann lernst, wie du dich in gefährlichen Situationen im Alltag verhalten sollst. Wenn du aber eine Kampfmaschine werden möchtest, dann würde ich dir Muay Thai anraten, da das eine sehr gute Technik ist.

Oft lese ich in Foren oder auf anderen Internetseiten die selbe Frage. Empfehlen können wir alle hier sehr viele Sportarten weil wir diese Ausüben und davon begeistert sind, doch ob du davon auch begeistert sein würdest wissen wir nicht! Deswegen stell dir die Frage : Was würdest Du gern machen ? Was bzw. welche von den angebotenen Sportarten in der Uni würden eher deinen Vorstellungen entsprechen? Und einfach so ins kalte wasser springen würde ich nicht. Einfach mal anfragen ob ein Probetraining möglich wäre , so bekommst du einen kurzen Einblick in die materie. Danach kannst du dich dann Entscheiden.

Es kommt darauf an, wass du selbst für dich möchtest. Geht es dir um Selbstverteidigung würde ich sagen Aikido oder Karate. Wenn es dir um Wettkampf geht, reicht Aikido, Karate, Kendo.

Wenn du allerdings nur zur Fitness Kampfsport machen möchtest, reicht Capoeira aus.

Alles weitere musst du dann in einem Probetraining für dich entscheiden.

Aikido als Selbstverteidigung? Bitte gib micht solche Ratschläge, das kann nur ins Auge gehen. Zur Selbstverteidigung eignen sich Krav Maga, Wing Tsun, Combat Escrima, ESDO, Sambo, Systema, JuJutsu und eventuell Vollkontakt-Sportarten: Boxen, mma, und die Varianten mit Kicks

0
@derdrehwurm

Wenn man gut Aikido kann, geht's schon als Selbstverteidigung! Aber du hast recht, derdrehwurm, andere Sportarten wie Karate oder Judo sind deutlich zuverlässiger.

Ja gut, ein "bisschen" kraft gehört auch dazu, wenn man sich mit Aikido verteidigen will...

0

Was möchtest Du wissen?