Kann man vom Joggen Sodbrennen bekommen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du solltest unbedingt darauf achten, dass du unmittelbar vor dem Joggen nichts schwer verdauliches isst. Also vor dem Joggen höchstens eine reife Banane oder eine Marmeladensemmel mit wenig Butter essen, dann solltest du eigentlich keine Probleme bekommen. Auch kann evtl. das Trinken von zu viel Mineralwasser mit Kohlensäure unter Umständen zu dem genannten Problem führen. Vom Joggen selber wirds wahrscheinlich nicht kommen. Einfach mal mit der Ernährung ein bisschen experimentieren und selber rausfinden was dir gut tut und was nicht. Viel Spass beim Training.

Vielen Dank für den Tipp, ich hatte immer zwei Gläser Mineralwasser vorher getrunken - seit ich nur noch Leitungswasser trinke ist es so gut wie weg.

0

Ist mir zwar noch nie passiert - obwohl ich zu meinen Anfängerzeiten auch schon sehr vieles falsch gemacht habe, aber evtl. kann es daran liegen, dass Du kurz davor gegessen hast und dann auch noch zu schwer. Versuche vor dem Laufen 2 bis 3 Std. davor gegessen zu haben und achte darauf das es nicht zu fetthaltig und schwer ist, leichte Nahrung ist besser. Kohlenhydratreiches ist empfehlenswert in Form von Reis, Kartoffeln, Nudeln einen Salat dazu mit leichtem Dressing und ein unpaniertes Putensteak oder Fisch etc. Der Magen benötigt eine gewisse Zeit bis er verdaut hat und wenn man da gleich zum joggen/laufen geht, tut sich der Magen etwas schwer und das könnte evtl zu Sodbrennen führen. Wenn Du morgends läufst, dann kannst Du ein Weißbrot mit etwas Frischkäse (Phili, Exqui u.ä.) und Marmelade essen. Das ist ebenfalls leichter verdaulich und sollte keine Probleme bereiten. Aber nicht gleich nach dem Frühstück loslaufen - gute Stunde bis 2 davor frühstücken. Am besten früher aufstehen.

Ja, ist mir auch schon das ein oder andere Mal passiert, weil ich davor was "falsches" gegessen habe! Mein Rat: Ist davor was leichtverdauliches ohne fettige oder schwere Soßen!

Schluckauf und Sodbrennen durch Joggen?

Hallo zusammen,

ich jogge nun seit 3 Jahren 2-3 Mal die Woche, je nachdem wieviel Zeit ich grade habe. Seit ein paar Monaten bekomme ich recht häufig Sodbrennen während des Laufes und hin und wieder steigen mir auch dann essensreste die Speiseröhre hinauf, was dann noch mehr brennt. Kann das am Laufen liegen? Dann wundert es mich aber das es erst vor einiger Zeit angefangen hat und nicht schon immer so war.

...zur Frage

Trainingsplan für 2400m - so ok?

Hallo an die Läufer unter euch!

Ich muss 2400m Lauf unter 12Minuten laufen, sowie 60m Hüren unter 12 Sekunden. Das schaffe ich locker, obwohl ich eigentlich so gut wie nie laufe. Bin schon öfter gelaufen, hab mich aber nie gestoppt.

Auf 400m laufe ich 1:36, das kann ich aber nicht alle 6 Runden halten, maximal 2. Also ich komme so auf knapp 11:50.

Möchte mich bis im September gerne steigern, soviel wie möglich ist, ideal wäre 11:10 oder so.

Ich turne viel, weshalb ich nicht so viel Zeit zum Laufen habe, bzw kann ich halt nicht so viel Energie reinstecken, dass ich 4 Mal pro Woche laufe! Außerdem hab ich etwas Probleme mit der Hüfte und dem Knie, weshalb ich so wenig wie möglich laufen sollte.

Ich habe mir mal einen "Plan" gemacht, mit dem ich hoffe, meinem Ziel näher kommen zu können.

Zusätzlich zum Turnen, was ich 3x2 Stunden in der Woche betreibe:

Dienstag: Leithathlethik mit ein bisschen Sprinttechnik etc, danach 1-2km schnelles Laufen auf der Laufbahn.

Samstags: Ausdauereinheit mit Intervallen, entweder Schwimmen oder Crosstrainer, knapp 40 Minuten.

Habt ihr Tipps?

...zur Frage

Wie trainiere ich auf einen 800m - Lauf hin?

Ich habe mit einem Freund beschlossen für einen 800m Lauf hinzutrainieren. Wir sind beide sportlich sehr aktiv und gehen regelmäßig laufen. Allerdings nur Ausdauerläufe von ca 1,5 Stunden. Wie beginnt man denn am besten für einen 800m Lauf zu trainieren. Auf was sollten wir dabei achten? Gibt es typische Fehler die man machen kann? Danke an alle!

...zur Frage

Hat jemand Erfahrungen mit Lauftraining mit Gewichtsweste?

In dem Buch "Lauftraining für Triathleten und Marathonläufer" habe ich viele tolle Tipps zur Laufökonomie gefunden und auch meinen Stil ein wenig umgestellt. Das war super. Darin steht allerdings auch der Tipp, vor allem in der Vorbereitungszeit mit Gewichtsweste (ca. 1-2 kg) zu laufen. Hat jemand damit schon Erfahrungen?

...zur Frage

Laufen: was tun gegen Seitenstechen?

Hallo Lauffreunde!

Ich laufe seit längerem gerne und oft längere Strecken. Allerdings setzt bei mir oft nach ca. 4 - 5 km dieses unangenehme Seitenstechen ein! Das vermindert bei mir dann oft erheblich die Lauffreude!

Was kann man dagegen machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?