Kann man Skitouren mit Trickski genauso gut wie mit freeride und normalen Ski gehen?

2 Antworten

Heute ist es vielerorts möglich, Skis bzw. ganze Tourenausrüstungen zum Ausprobieren zu mieten. Ich gehe nur mit klassischer Ausrüstung auf Skitour und noch wichtiger als die Ausrüstung ist, mit wem man Touren geht. Für die Sicherheit sind viel Erfahrung erforderlich. Am besten zum Starten ist ein Skitourenkurs oder eine Skitourenwoche für Anfänger.

hi, weniger geeignet trifftts ganz gut. du kannst dir natürlich auf jeden beliebigen ski eine tourenbindung schrauben (lassen) und dir entsprechende felle besorgen. wieviel spaß du dann beim aufstieg haben wirst, hängt von den umweltkonditionen und von deiner eigenen ab. die breiten freerideski wiegen ne ganze menge. ob du bei der abfahrt dann soviel mehr an spaß damit haben wirst, dass sich die qualen des aufstiegsdurch die paar kilo mehr an den füßen gelohnt haben, musst du dir halt gut überlegen. darüber hinaus sind bei querungen im angeharschten schnee schmale bretter und harscheisen deutlich im vorteil. mit breiten latten ist halt schlecht aufkanten. irgendwann wirds auch schwierig, harscheisen zu finden, die breit genug sind. Mir wär das zu blöd, ich würde mit freeride skiern nicht auf tour gehen, zumal man die längste zeit mit aufsteigen beschäftigt ist, und die abfahrt 1/10 der zeit in anspruch nimmt. irgendwo muss man halt seine prioritäten setzen. trickski sind da schon besser, da schmaler und nicht so schwer, aber auch nicht das gelbe vom ei. ich hab nen freund, der damit ständig auf tour geht. beschwert hat er sich noch nie und er sucht sich auch bei der abfahrt immer die gröten wechten raus und trickst dann ordentlich rum. vielleicht gehörst du ja auch zu den schmerzfreien konditionstieren, die mit egal welcher ausrüstung alles durchziehen, dann ist es auch egal, was für ski du hast ;-)

Was möchtest Du wissen?