Kann man sich vor dem Pfeifferschen Drüsenfieber schützen?

1 Antwort

Es gibt derzeit keine Möglichkeit sich über eine Impfung zb. gegen das Pfeiffschere Drüsenfieber zu schützen. Der Virus wird über die Tröpfcheninfektion übertragen. Hier kannst du also nur hoffen, das kein erkrankter in deine unmittelbare Nähe kommt.

Ok....

0

Laupause von 5 Tagen aufgrund von Schmerzen: Tipps:

Hallo Läufer, Ich habe mir selbst eine Laufpause von 5 Tagen verordnet, weil ich nach einem DL am Samstag Schmerzen in Leisten und Achillesfersen/sehnenbereich verspürte. Bevor ich also 5 WOCHEN ausfalle, schone ich den Körper.

Ich vermute, dass ich meine KM-umfänge zu schnell gesteigert habe. Und ich neige dazu Dauerläufe zu Wettkampftests werden zu lassen :D (kranker Ehrgeiz??) Ich trainiere für 10km Wettkämpfe und bin bei 40-50 km die Woche.

Intensiv trainiere ich jetzt seit Dezember. Davor lief ich eher 1-2 mal die Woche neben Krafttraining und Fahrradergometer. Jetzt konzentriere ich mich voll aufs Laufen. habe seitdem allerdings extrem abgenommen und vermute, dass das auch diese Wehwehchen unterstützt hat.

3 Fragen : 1. Verliert man innerhalb von 5 – 7 Tagen viel an Form und Ausdauer ? 2. Esst ihr in solchen Trainingspausen anders? (andere Nährstoffverteilung, mehr weniger?) 3. Habt ihr ansonsten Tipps den Läuferkörper vor Verletzungen zu schützen? (Außer Kraft-und Strechingstraining?)

Danke, Jule

...zur Frage

Kompresssocken oder Kompressstulpe

Hey,

gehe ein bis zweimal die Woche joggen. Und möchte mir jetzt eine Kompresssocke kaufen. Was ist hier besser eine Komresssocke oder eine Stulpe ? Gibt es hier irgendein Unterschied und wenn ich welche bestelle sollte ich eher eine Größe größer wählen, da sie ja recht eng sind ? Da ich dieser Jahr bei einem Halbmarathon mit normalen Socken gelaufen bin, war mein ganzer Fuß voller Blasen das will ich natürlich für die Zukunft vermeiden ;) . Es gibt ja auch Anti Blasen Socken sollte ich eher eine stulpe nehmen und dann die Anti Blasen Socken dazu damit ich 100%ig keine Blasen bekomme oder macht das eine richtige Kompresssocke auch ( Oder ist alles was nicht aus Baumwolle besteht gleich eine "Anti Blasen Socke" ) ? Habe ja von den Socken gehört, die beides können aber die sollen dann wohl nichts richtig machen also weder richtig kompressen noch richtig vor Blasen schützen.

...zur Frage

Knie schützen?

Ich klettere seit einiger Zeit Toprope, und beginne gerade mit dem Vorstiegsklettern, mein problem ist das ich eine knieoperation hatte vor ca.einem jahr und seit dem schrauben im kniebereich habe, wie kann ich den bereich am besten schützen? gibt es knieschützer fürs klettern?

...zur Frage

Gelenke bei Kälte schützen?

Zur Zeit ist es bei uns so warm, dass man locker im T-Shirt und der kurzen Hose laufen gehen kann, wobei man nicht friert, aber wie ist das mit den Gelenken? Schadet das auf Dauer oder ist das nicht so schlimm?

...zur Frage

Golfschläger mit Lackschutzfolie vor Skymarks schützen?

Hallo,

kann Ich Golfschläger mit Lackschutzfolie vor Skymarks schützen?

Danke.

...zur Frage

Zusammenhang: langes Schwimmen im kalten Wasser und Gehirnentzündung???

An alle mit Schwimmhäuten zwischen den Fingern oder passenden medizinischen Know-how:

Als ich letztes Jahr wegen einer Knieverletzung nur im Wasser trainieren konnte, hab ich das voll und ganz getan, obwohl die Temperatur im Meer nur zwischen 16 und 19 Grad lag- wenigstens hatte ich da freie Bahn im Wasser ;) Eine Woche lang bin ich ungewohnt viel geschwommen (sonst Triathlontraining bis 3 km), d.h. täglich zwischen 5 und 10 km ohne Neo, an 2 Tagen davon nur mal paar Meter zum Regenerieren. Vom Gefühl her war alles bestens, so nach ner Stunde im Wasser war mir immer recht kalt und ich bekam Kopfschmerzen, die ich aber sonst auch schon kannte, wenn´s zum Wettkampf mal recht kalt war...

Jedenfalls reiste ich heim und bekam in der Folgewoche zunehmend Grippesymptome, die dann bis auf bleibende Kopfschmerzen wieder verschwanden. Nach ner Weile hab ich mich nochmal erkältet und lag dann mit einer viralen Gehirnentzündung im Krankenhaus....

Bis heute stelle ich mir die Frage, ob man tatsächlich ein erhöhtes Risiko für diese Erkrankung hat, wenn man den Kopf lange in recht kaltes Wasser steckt =) ... möglich wäre halt auch, dass der Virus an sich einfach recht aggressiv war. Für mein zukünftiges Training würde mich interessieren, was ihr dazu meint und wie man sich ggf. schützen kann, wenn es einen doch mal wieder in solche Gewässer zieht. Danke für alle Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?