Kann man sich bei einen Vollspannstoß im Fußball die Adduktoren verletzen?

1 Antwort

Wenn er unerwärmt gespielt hat ist das im Bereicht des möglichen. Die Adnuktoren sind eigentlich an der Innenseite des Oberschenkels setezen aber schon auch vorne und hinten an. Wenn jemand schlecht gedehnt oder kalt ist kann es bei zu extremen Ausholen schon zu einer Zerrung dieser Führen. Ich würde deinem Freund nachdem er wieder gesund ist emphelen sich besser zu dehnen, was im Fußball aber allgemein ein Problem ist.

Problem im Hüftbeuger (Fußball)

Hallo Leute!

Also ich bin 17 Jahre und spiele aktiv Fußball im Verein. Im Februar, während eines Trainings, hatte ich plötzlich ein leichtes Ziehen in den Adduktoren, besser gesagt direkt am Adduktorenansatz des rechten Oberschenkels. Im Verlauf des Trainings wurden die Schmerzen stärker und auch der Fuß fühlte sich wesentlich "schwerer" an. Nach der Belastung waren die Schmerzen am größten und ich musste teilweise sogar "humpeln". Am nächsten Tag jedoch waren die Schmerzen fast wieder weg.

Ich bin dann schließlich zum Physiotherapeut

---> meine Adduktoren sind etwas überlastet .. ich soll täglich dehnen (also Hüftbeuger-Dehnübungen) und kräftigen. Nur lockeres Laufen oder Radfahren, aber kein Fußball.

Aber davon ist es nicht gerade besser geworden. Nun habe ich 2 Wochen überhaupt keinen Sport gemacht, und auch nicht gedehnt (kein Laufen/Radfahren), sondern die Stelle bei den Adduktoren mit Salbe und Infrarotlicht, also Wärme behandelt. Kann aber noch immer nicht einschätzen ob es besser geworden ist oder nicht?

Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit diese Adduktorenproblemen gemacht? Irgendwelche Tipps, wie man diese Verletzung gut auskurieren kann? Bin euch sehr dankbar für eine Antwort!

Mit freundlichen Grüßen

Marc

...zur Frage

Spüre linken Fußzeh nicht so gut wie den rechten?

Ich mach Kampfsport (Teakwondo) und seid einem Seminar spür ich meinen Fußzeh nicht so gut also es tut nix weh aber wenn ich rein Zwicke spüre ich den schmerz nicht so stark wie beim rechten und auch beim Laufen hab ich manchmal das gefühl das ich denn nicht so richtig spüre als wäre da nichts das ist nur eine bestimmte stelle ich frag mich ob das einfach nur Hornhaut ist oder nicht

...zur Frage

Fußschmerzen nach Umknicken?

Hallo!

Ich hatte gestern im Sportunterricht einen Unfall und bin dabei irgendwie mit dem linken Fuß umgeknickt.

Seitdem habe ich Schmerzen wenn ich meinen Fuß nach vorne strecke, in der Nähe von der Achillessehne, und wenn ich mein fuß nach links oder rechts bewege dann in der Nähe des Knöchels

Ich bin mir ziemlich sicher dass die Schmerzen nicht vom Knöchel aus kommen, weil mein Knöchel schon einmal verstaucht war und ich andere Schmerzen habe.

Ausserdem ist mein Fuß am Knöchel angeschwollen.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, habe keine Lust dafür extra ins Krankenhaus zu fahren wenn es nichts so schlimmes ist.

Danke!

...zur Frage

Langwierige Probleme mit Adduktorenansatz

Hallo Sportlerfreunde,

ich bin 25 Jahre alt und Hobbyfußballer und plage mich jetzt schon seid einem halben Jahr mit Adduktorenproblemen rum. Im Januar fing alles an, als ich nach Trainingseinheiten, zu der zeit in der halle, nach gewisser zeit schmerzen in beiden innenseiten der oberschenkel hatte (adduktoren). ich hab nach einem training mit schmerzen immer eine kurze pause von ca 2 wochen gemacht. als ich nach ersten lauf versuchen merkte, dass die schmerzen weg sind hab ich ich wieder ins training getraut und nach ca 1 std. waren sie wieder da..

Dieses Problem zog sich 2-3 Monate hin und wurde mit der zeit schmerzhafter, vorallem nach dem Training. Die schmerzen waren meist mäßig bis etwas stärker, aber hielt es noch aus, bis allerdings bei einem Fußballspiel oder Training, ich kann es nicht mehr genau sagen, die Adduktorenansätze schmerzten. ab da musste ich fast jedes mal Trainingseinheiten oder Fußballspiele abbrechen. Das ist momentan immer noch mein Hauptproblem und es ist kein weg der Besserung in Sicht. Momentaner stand ist, dass mir nach ca 20 min Fußball spielen die leiste so schmerzt, dass ich aufhören muss.

Meine Hauptfrage ist, selbst wenn ich ab und zu mal bissl gespielt hab (Kreisliga C Niveau), wie lang dauert so eine Regeneration der Leistenzerrung. wie gesagt, mit den Ansätzen hab ich schon seid 4 Monaten zu kämpfen. zwischendurch hatte ich längere Sportpausen (6-7 Wochen), wo ich absolut gar kein Sport gemacht hab. Ärzte geben mir keine wirklichen Tipps, bzw. sagen mir nur nochmal was ich eh schon weiß. Es wurde zweimal meine Leisten geröntgt und vom Arzt untersucht und beide sagten nur Überdehnung der Adduktoren. Knochenfehlstellungen oder Brüche sind keine vorhanden. Durch Recherche im Internet bin ich auf was gestoßen, wo es heißt dass zu wenig trainierte Muskelpartien, die Adduktoren überreitzen können. daher bin ich momentan in einer Physio Sporttherapie und mache leichte Heimübungen zur Stärkung der Abduktoren

Mir wäre es ganz lieb, wenn ihr mir einfach mal eure Erfahrungen berichten könntet in Bezug auf langwierige Leistenzerrungen, die einfach nicht weg gehen wollen. speziell bezogen auf die Adduktorenansätze in der leiste. was habt ihr ausprobiert zur Regeneration? ab wann hattet ihr gar keine schmerzen mehr? ab wann traten Verbesserungen auf? solche Sachen eben ... schreibt ruig mal zeitangaben (wochen, monate).

vielen dank schonmal im voraus,

ich weiß man kann vieles im Internet nachlesen, allerdings hab ich bei mir speziell das Gefühl, dass die Zerrung doch schon deutlich besser sein müsste und alle Infos nicht ganz auf mein Problem zutreffen.

gruß Daniel

...zur Frage

Problem mit Hüfte(beuger) - Fußball

Hallo Zusammen!

Also ich bin 19 Jahre alt und spiele seit Sommer bei den Herren in meinem Fußballverein. (Bin also aus der Jugend heraus gekommen). Seit ca. September habe ich Probleme in meiner rechten Hüftgegend. Angefangen hat es damals mit einer Zerrung in den Adduktoren / Leiste. Daraufhin habe ich 1 Woche Pause gemacht und danach wieder angefangen weiterzuspielen. (ich war in diesem Zeitraum Hochmotiviert und blendete kleinere Schmerzen aus, um die Chance auf einen Platz in der 1. Mannschaft zu wahren) In den Wochen darauf hatte ich gelegentlich eine Art Verspannung in dem Bereich gemerkt, wo die Zerrung war aber alles "hielt" und ich konnte weiter kicken. Das rechte Bein hat sich wohl aufgrund der Verspannungen schwerer angefühlt beim normalen Gehen als das Linke aber sonst war alles in Ordnung. Mal hab ich dies stärker gespürt, mal garnicht. Seit diesem Winter kommt jetzt ein weiteres Problem dazu. Mein rechter Teil der Hüfte knackst gelegentlich. Meist wenn ich sitze und dabei meine Beine nach außen drücke. (Beispielsweise gegen die Tischbeine). Ich muss dazu sagen dass ich seit Oktober Maschinenbau studiere und gerade über in den Prüfungszeiten viel sitze. Dieses Knacksen löst keinen Schmerz aus, bereitet mir aber trotzdem Sorgen. Ich war schon beim Orthopäde inklusive Röntgenfoto aber auch nichts feststellen konnte. Hab dann 6 Termine zu Krankengymnastik verschrieben bekommen, die jedoch auch nicht viel geholfen hat. Ich hab während der Krankengymnastik meinen Hüftbeuger sehr oft gedehnt weil dieser bei mir besonders rechts verkürzt ist.

Da ich nun immernoch unter "Verspannungen" und "Knacksen" in meiner Hüfte spüre hoffe ich, dass mir hier jemand weiterhelfen kann!

Ich weiß auch nicht wie ich weiter vorgehen soll. Soll ich meinen Hüftbeuger weiter dehnen oder ihn mal für komplette 2-3 Wochen in Ruhe lassen.

Mit freundlichen Grüßen Daniel

...zur Frage

Was tun gegen Adduktorenprobleme?

Hallo, ich bin jetzt 12 und habe leider aus irgendeinen Grund immer wieder mal Adduktoren/Leistenprobleme! Also derzeit schmerzen sie beim rechts und ich hatte das das letzte mal im Winter und davor im Sommer! Hat hier jemand Übungen mit denen man gegen das vorbeugen kann, oder Übungen die man machen kann damit es garnicht so weit kommt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?