Kann man Seilspringen grundsätzlich ins Training einbauen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

zur koordination ist seilspringen in jeder sportart gut... mit dem sprungseil kannst du ja mehrere sprungtechniken amchen sodass es dir nich langweilig wird. was du auch mal statt seilspringen kannst ist auf einem dünnen balken zu balancieren <- auch gut für die koordination.

Beim Boxen ist Seilspringen eine sehr beliebte Trainingsmethode. Man fördert die Koordination und die Motorik. Außerdem hilft es bei der Beinarbeit. Persönlich finde ich es ein wenig langweilig, aber ich habe es auch insgesamt nicht so mit gleichförmigen Übungen. Jedenfalls kannst du Seilspringen grundsätzlich zu jeder Sportart dazunehmen, ob es dir wirklich hilft, ist dann die Frage der Sportart!

Natürlich kann man das einbauen. Seilspringen ist eine sehr effektive Sportart, die nicht nur koordonativ anspruchsvoll ist, sondern auch konditionell etwas bringt.

Was für eine Sportart kann ich anfangen?

Hi, ich bin jetzt 15 und möchte gerne mit einer Sportart anfangen. Am liebsten hätte ich Ballett oder Rhythmische Sporgymnastik gemacht, aber als ich als kleines Mädchen gebettelt habe, da hingehen zu dürfen, hat meine Mutter es mir nie erlaubt (was mich selbst heute noch zum weinen bringt, da dadurch mein Kindheitstraum zerstört wurde). Jetzt habe ich keine Ahnung, welche Sportart zu mir passen könnte... -es muss ein Sport sein, bei dem ich viel üben muss - es darf keine Ballsportart sein und wenn möglich lieber ein Sport ohne Mannschaft - ich mag kein Hip Hop - ich bevorzuge mädchenhafte Sportarten was gibt es was für mich noch in Frage kommen würde? Momentan mache ich nur Standardtanz, aber das kann ich nicht alleine trainieren. Es würde mich wirklich sehr darüber freuen, wenn mir jemand was vorschlagen könnte.

...zur Frage

Welcher (Ausdauer-) Sport zum Oberkörpertraining

Ahoi Sportler,

als Ausgleich zur Arbeit gehe ich ca. 3x pro Woche laufen, was mir auch Spass macht.

Das mach ich seit ca. 2 Jahren. Mittlerweile hab ich richtig muskulöse Beine gekriegt, was eigentlich gar nicht mein Ziel war, aber ich finds gut!

Leider beschränken sich die Muskeln auf die Beine. Ich würde gerne mal eine andere Sportart ausprobieren, um auch den Oberkörper mit zu trainieren. Am besten was für draussen und alleine durchführbar.

Schwimmen hab ich versucht, ist ganz nett, aber hab oft keinen Elan bis in die Schwimmhalle zu fahren. Einen Boxsack hab ich mir zugelegt, da hab ich aber irgendwie meine Zweifel dass das was bringt.. und im Keller stundenlang in den Sack hauen macht weniger Spass als ich dachte..

Also ich will nicht "in 12 Wochen ein Sixpack", es wär schon gut wenn es grundsätzlich ein Ausdauersport (wie Laufen) wäre, aber der halt auch den Oberkörper trainiert.

Hat jmd. Vorschläge welche Sprotarten da geeignet sind?

Danke schon mal,

Gruss Markus

...zur Frage

Kreatin, Protein, Aminosäuren, BCAA usw. habe nicht so ganz den durchblick

Ajaijai da verliert man ja den überblick, ich habe gelesen das protein vom körper in aminosäuren zersetzt werden, also macht es doch theoretisch garkeinen sinn protein shakes und aminosäure(diese kapseln oder tabletten) zu sich zu nehmen oder? Oder hat das doch irgendwie sinn? Und vorallem der einsatz von protein pulver da streiten sich ja viele ob das überhaupt notwendig sei, nach dem training trinke ich grundsätzlich einen shake aber im internet habe ich gelesen das man normalerweiße auch durch die nahrungsaufnahme eigendlich genug protein bekommt und das protein pulver die letzte abzocke wäre, andere quellen sagen das ein kraftsportler der so seine 100kg auf die waage bringt, garnicht soviel protein aufnehmen kann durch die nahrung wie er benötigt. Also wann sollte man zu all diesen vielen palletten an supliments zurück greifen? Welche sollte man wann nehmen? Wann macht dies sinn. Wann sollte man kreatin nehmen wann protein und wann aminosäuren? Gibt es noch irgendwie etwas was man nehmen kann/sollte? Sportart gehts halt um kraftsport/bodybuilding

...zur Frage

Schwimmen und Leichtathletik gleichzeitig?

Meine 10-jährige Tochter betreibt schon seit Jahren Leichtathletik im Verein und ist dort auch 3 mal pro Woche zum Training in der Förder-/Leistungsgruppe.

Vor einem halben Jahr wurde sie nun im Schwimmbad von einem Trainer des Schwimmvereins angesprochen und schwimmt nun auch dort in der Aufbaugruppe und in Wettkämpfen mit. (Theoretisch ebenfalls 3 mal pro Woche).

Trainingsmäßig wäre beides gleichzeitig natürlich zu viel. Wir überlegen daher, ob es evtl. möglich wäre, 2x Leichti und 2x Schwimmen zu trainieren. Vor allem die Leichtathletik-Trainer stehen diesem Vorhaben sehr skeptisch gegenüber. Die beiden Sportarten scheinen sich irgendwie gegenseitig 'ins Gehege zu kommen'. Die spezifischen Muskelgruppen werden wohl auf zu unterschiedliche Weise beansprucht.

Wer hat Erfahrung mit gleichzeitigem Training in beiden Sportarten? Muss man sich wirklich schon in diesem Alter auf eine Sportart festlegen?

...zur Frage

Braucht man einen bestimmten Fitness-Level, um sich in einem Boxverein anmelden zu können?

Eine vielleicht seltsame Frage, aber ich muss sie trotzdem stellen... ;-)

Ich würde gern anfangen, professionell angeleitetes Box-Training in einem Amateur-Boxverein zu machen; ich habe in meiner Nähe auch schon einen entdeckt. Soweit, so gut. Mein Problem bzw. das Hindernis, weshalb ich da noch nicht vorbei gegangen bin: braucht man einen bestimmten Fitness-Level, ab dem man sich in so einen Verein "wagen" kann? Ich halte mich nicht für unsportlich, aber Boxer sind doch sehr vielseitig und sehr gut austrainierte Sportler - und ich will mich nicht auf die Knochen blamieren. Wäre es besser, wenn ich selbstständig erst noch an meiner Ausdauer, Kondition und Kraft arbeite, bevor ich in einem Verein anfrage, ob man mich dort trainiert?

Ich weiß, ist eigentlich eine blöde Frage, aber meine Hemmschwelle ist da schon sehr groß, da ich enormen Respekt vor der sportlichen Leistung von Boxern und ihrer Kondition habe... Danke für eure Antworten

...zur Frage

Volleyball oder Leichathletik oder doch Turnen?!?Schwimmen?!

Hallo! Also ich(14) spiele seit 2 Jahren Volleyball und vielleicht seit einem viertel Jahr mache ich noch zusätzlich Leichathletik ...Jetzt muss ich zu einer Entscheidung kommen : Entweder Volleyball oder Leichathletik?! Im Volleyball gibts eigentlich nur Ärger mit dem Trainer aber dafür sind die Spieltage sehr lustig und so.. Leichathletik macht mir sehr viel Spaß vorallem weil man nicht immer die ganze Verantwortung der Mannschaft übernehmen muss. Ich habe halt das Gefühl ich bin im Volleyball an einen bestimmten Punkt angelangt,an dem ich einfach nicht mehr weiter komme ...manchmal denk ich ja ich bin immer noch auf dem gleichen Leistungsstand,wie vor 3 Monaten. Wobei ich auch überlege mal etwas ganz neues anzufangen ..:Schwimmen oder Turnen. Ich bin in diesen Sportarten eigentlich gut geworden (War früher ziemlich übergewichtig und deswegen habe ich es mit diesen Sportarten sein lassen) Schwimmen bin ich eig. schon immer gut gewesen und Turnen kam jetzt in den letzten paar Monaten.Turnen war schon immer mein Traum.Aber bringt es überhaupt jetzt noch mit 14 irgendetwas neues anzufangen,wo man später auch noch was erreichen kann?!?! Lg LenaMarie

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?