Kann man mit Ü50 noch Krafttraining machen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein ich finde nicht, dass man mit 50 zu alt ist für Krafttraining. Manchen macht es einfach so viel Spass und wollen immer weiter trainieren, andere wollen sich einfach Fit halten und gesund bleiben! Krafttraining heißt ja nicht automatisch schwere Gewichte und hohe Belastungen, sondern kann ebenso als Gesundheitssport betrieben werden, genauso wie Joggen oder Radfahren etc. Und wenn jemand mit 50 noch auf Bodybuilder machen will, soll man ihn/sie lassen, auch wenn ich mich selber frage was der Sinn von Aufbautraining in diesem Alter ist, aber das ist eine andere Sache. Also generell finde ich es nicht schlecht auch in höherem Alter etwas Krafttraining zu betreiben!

Hallo Duese9, man sollte sogar Krafttraining machen. Natürlich im angemessenen Maß unter Berücksichtigung gesundheitlicher Einschränkungen und nach einem Check Up beim Arzt. Die Gelenke sollen bewegt und die Muskeln gestärkt werden. Je poröser der Knochen wird, umso wichtiger ist es den Körper mit Muskeln zu stabilisieren.

...außerdem ist Alter ja relativ, einer ist schon mit 40 alt, der andere nicht mal mit 60

0

Absolut duese, denke dafür ist man nie zu alt. Im Alter werden die Knochen ja immer poröser. Mit Krafttraining stärkt man die Muskeln, die das Knochengerüst stützen. Wenn man es nicht übertreibt kann man Krafttraining bis ins hohe Alter machen.

Ich schließe mich meinen Vorrednern absolut an. Um der Osteoporose vorzubeugen, sollte man so oder so dosiert Krafttraining machen, dadurch wird der "Knochen" angeregt sich zu "verstärken".

Was möchtest Du wissen?