Kann man mit speziellen Rückenübungen Hexenschuss vorbeugen?

0 Antworten

Blockade im Iliosakralgelenk?

Hallo Leute, ich bin neu hier und durch googeln auf diese tolle Seite gestoßen. Ich betreibe regelmäßig Sport, dh. ich laufe 3 x in der Woche ca. jeweils 1 h oder ich stell mich auf meinen Cross-trainer. Anschließend mache ich meistens noch Sit-ups oder Kräftigung für Beine. Anfang März habe ich Schmerzen im Lendenwirbelbereich bekommen, deren Ursache für mich nicht klar waren (keine ruckartigen Bewegungen oder sonstiges). Nach drei Rheumessa-Spritzen waren die Schmerzen wieder weg. Vor ca. 3 Wochen sind sie wieder schlagartig aufgetreten, wieder war mir nicht klar, woher. Ich kann mich an keine Bewegung erinnern, die ich gemacht habe, die das verursacht hätte. Mein Arbeitsplatz ist vielleicht nicht ganz ideal, denn ich arbeite am Computer, der jedoch rechts steht und ich immer verdreht sitze. Der Schmerz hat sich inzwischen auf die rechte Hüft- bzw. Beckenseite verlagert und tritt vor allem bei längerem Sitzen, Aufstehen, Bücken auf. Es zieht auch ins rechte Bein. Wieder war ich beim Arzt und bekam eine Deflamat-Spritze, die allerdings nicht so wirklich geholfen hat. Zusätzlich bekomme ich noch Massagen. Ich muß leider sagen, daß es ein paar Tage besser ist und dann wirds wieder schlechter. Nach dem Laufen ist es jedoch immer besser. Ich mache auch meine Sit-ups - in abgeschwächter Form - weiter. Um was kann es sich handeln und wie krieg ich das wieder weg?

...zur Frage

Ausdauer- und Reaktionssport trotz Bandscheibenvorfall?!?

Hi, mir wurde am Anfang des Jahres 2 Bandscheibenvorfälle Ls 5 und Ls 4 diagnostiziert. Da ich sehr früh (nachdem die groben und heftigen Schmerzen beseitigt waren) mit dem aktieven Muskelaufbau und Bewegungstraining angefangen habe, ist meine Beweglichkeit und die Schmerztolleranz um ein vielfaches gestiegen.

Meine Frage an dieser Stelle betrifft Ausdauersportarten (Joggen, laufen etc.) bzw. Reaktionssport (unkontrollierte Bewegungen aus der Reaktion herraus - Fußball, Squash, Basketball etc.).

Da ich z.Z. noch auftretenden Schmerz in oben genannten Bereich verspühre wenn ich diverse Bewegungen ausübe, würde mich interressieren, ob es zur heilung, bzw. verbesserung sinnvoll ist, derartige Sportarten auszuführen, oder ob ich damit noch etwas warten soll, bis dieser "Bewegungsschmerz" weitgehendst ausgeheilt ist.

Vielen Dank schon mal im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?