Kann man mit einer Arthrose noch Sport machen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Schauen Sie, jeder mensch hat ab das 30.lebensjahr anfangende Arthrose. Dies ist einen ganz normales prozess. Es ist also keinen todesurteil um weiterhin sport zu treiben, in gegenteil! Es kommt darauf an in welche masse die Arthrose fortgeschritten ist (Grad I bis IV) GRad IV ist einen Operation notwendig

Mein Vater (67) hat seit 15 Jahren extreme Artrose im Knie. Einige Ärzte wollten das Knie sogar schon versteifen. Nur einer hat gesagt er solle Radfahren bis es nicht mehr geht. Seither fährt er bis zu 4000 km Rad im Jahr und sogar Ski. Er ist allerdings ein sehr guter Skifahrer der knieschonend fahren kann.

Und wie fährt man dann Knie schonend?

0
@andisports

Natürlich zuerst mit guter Technik, aber die muss man haben/lernen. Sonst hilft nur gut präparierte Pisten suchen und gemütlich fahren.

0

Sportmediziner sind sich einig, dass maßvoll und regelmäßig betriebener Sport bei Arthrose förderlich ist. Denn dadurch wird der Stoffwechsel in den Gelenken gefördert, es kann sich Synovia (Gelenkflüssigkeit) neu bilden, außerdem wird auch die Muskulatur gestärkt und die wiederum kann das betroffene Gelenk schützen.

Allerdings müssen die Sportarten bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

  • Sportarten mit gleichmäßigen und rhythmischen Bewegungen und geringen Bewegungsenergieaufwand.

  • Keine extremen Bewegungen, insbesondere keine intensiven Rotationen, sowie

  • Sportarten ohne große Impulsbelastung.

Auf Deine Frage bezogen heißt es, dass nur maßvoll betriebenes Radfahren in Frage kommt, allenfalls Ski-Langlauf, aber nicht Alpin, da es hier zu den genannten Impulsbelastungen sowie extremen Bewegungen kommen kann. Auch Klettern könnte möglicherweise zu Problemen führen, wobei ich selbst keine Erfahrungen mit dem Klettersport habe, dass ich hier nur vermuten kann.

Wow Pooky super wie immer bei dir halt!Danke

0

Was möchtest Du wissen?