Kann man mit degenerierte Hüfte Yoga machen?

1 Antwort

Yoga kann da sehr helfen. Mit Yoga kannst du die Bänder umd das Hüftgelenk stabilisieren und die umliegenden Muskeln stärken. Dein Bekannter sollte die Yoga Übungen allerdings von einem kompetenten Yogalehrer erlernen, der Erfahrung daran hat, Menschen mit Gelenkproblemen Yoga beizubringen. Es gibt nämlich auch einige Yoga Übungen, die kontraproduktiv wären. Kompetente Yogalehrer findest du unter www.yogalehrer-verzeichnis.de

Bilduntertitel eingeben... - (Gesundheit, Yoga, Hüfte) Bilduntertitel eingeben... - (Gesundheit, Yoga, Hüfte) Bilduntertitel eingeben... - (Gesundheit, Yoga, Hüfte)

Ist Kompressionsbekleidung eher kontraproduktiv?

Nach dem Hype mit der Kompressionsbekleidung, mehren sich die Stimmen, dass es gar nicht so sinnvoll wäre diese zu nutzen,weil der Druck zu groß wäre, vor allem nicht , wenn man eh über gute Venenfunktionen verfügt.

...zur Frage

Fitness, Ausdauer, Fußball, Muskelaufbau

Hallo, ich bin 17 Jahre alt, 1,90m groß, 82kg schwer und spiele im Verein Fußball als Innenverteidiger. Da ich nächste Saison zum aktiven Spieler werde, und auch schon dieses Jahr im aktiven Bereich in einer etwas höheren Spielklasse zum Einsatz kommen werde, möchte ich meinen Körper dringend trainieren, um stämmiger und zweikampfstärker zu sein. Ich trainiere nun schon seit etwa einem halben Jahr neben dem Fußball im Fitnessstudio und habe schon in dieser Zeit 11 kg zugenommen, allerdings hat mich das die ganze Saison über äußerst Kondition gekostet, welche ich mir nun gleichzeitig noch einmal antrainieren will. Meine Frage wäre jetzt: kann man eine ordentliche Kondition überhaupt aufbauen und außerdem Schnelligkeit und Wendigkeit beibehalten, während man gleichzeitig versucht Muskeln und Masse aufzubauen? Mein Wunschgewicht wäre 85-86 kg - sprich ich muss noch 3 bis 4 kg zunehmen , aber ich will trotzdem meine alte Ausdauer zurückgewinnen. Ich muss noch hinzusagen, im Moment habe ich kein Fußballtraining wegen der Sommerpause, d.h. ich stelle mir einen eigenen Trainingsplan für die nächsten 5 Wochen auf. Wie könnte ich mein Training am besten gestalten?

Danke schon mal im Voraus für eure Antworten

Gruß Sergio

...zur Frage

Sehr weibliche Hüfte als Mann. Wie Form verbessern?

Hallo.

ich (m,23) bin sehr unzufrieden mit meiner Taille/ Hüfte und wüsste gerne ob man was dagegen tun kann. An sich bin ich recht schlank, aber an der Hüfte sitzt trotzdem etwas Speck, sodass es noch mehr zur Form einer weiblichen Hüfte beiträgt. Meine Taille und der Oberkörper sind im Gegensatz zur Hüfte sehr schmal. Ich finde, dass es stark auffällt und bin sehr unzufrieden mit der Optik.

Könnte ich gezielte Muskelgruppen trainieren und noch den Hüftspeck schrumpfen lassen um ein besseres Ergebnis zu erzielen? z.B. Bauchmuskeln, seitliche Bauchmuskeln, hintere seitliche Rückenmuskeln (weiss nicht welche da sitzen). Mein Rücken hat halt auch eine extreme V-Form bis zur schmalen Taille...und dann kommt die ausufernde Hüfte. Sehr unschön.
Dass man am Hüftknochen nichts wegnehmen kann ist mir schon klar. Mir fällt es nur schwer damit zu leben :-/

Für Tipps und Anregungen bin ich sehr dankbar.

Schöne Grüße

...zur Frage

Ist Krafttraining für die Beine kontraproduktiv zum Badmintonspiel?

Mache seit einiger Zeit für meine Beine Krafttraining. Nun hat mir ein Badminton-Kollege gesagt, das das nichts fürs Badminton wäre, sogar eher kontraproduktiv. Man würde dadurch sogar langsamer beim Laufen werden. Stimmt das?

...zur Frage

10 Kilo mehr seit ich Sport treibe

Seit mir nicht böse, dass ich (w, 25 Jahre) ein bereits besprochenes Thema wieder aufgreife, aber ich bin langsam besorgt ob das immer so weitergeht. Ich habe nie Sport betrieben, seit ca 5 Monaten bewege ich mich jedoch regelmässig, wenn auch nicht extrem intensiv. d.h. ich spiele Tennis und mache zuhause Kraft- und Yoga- Übungen und jogge ab und zu (nicht sehr lange und häufig). Ich esse gesünder und eher weniger, kaum noch Schokolade (habe sonst ca 4 mal wöchentlich eine Tafel verdrückt). Habe in den letzten Monaten ganze 10 Kilo zugenommen, das sieht man vorallem auch am Umfang (das Gewicht wär mir egal), wobei mein Körper natürlich viel kräftiger geworden ist. Aber es sieht eben nicht aus wie Muskeln, sondern wie Fett. Alle meine Hosen passen nicht mehr, an den Seiten der Oberschenkel habe ich neu so etwas wie Reiterhosen und meine Oberarme sind . Es macht mich langsam wütend. War immer schlank, aber mit Tendenz zu Fetteinlagerung an den Oberarmen und Oberschenkeln. (164 cm, früher um die 50 Kilo, jetzt auf einmal 60 Kilo, Oberschenkel Umfang 59, Oberarme 30, Taille 70, Bauch 79). Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und gab es ein Punkt, an dem ihr trotz Sport wieder abgenommen habt? Wie lange hat das gedauert? Was kann man dagegen tun? (egal ob Wassereinlagerung oder Muskeln die mehr wiegen ist gut möglich, aber möchte nicht dass das mit dem Umfang kontinuierlich nach oben geht). Oder liegt das am Alter und muss ich damit leben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?