Kann man mit Beincurler Schnelligkeit verbessern

4 Antworten

Ja, ich bin überzeugt, dass du mit Beincurls deine Schnelligkeit erheblich verbesserst. Ich mache auch gerade verstärkt Beincurl, Beinstrecker (bild eins Antwort wiprodo), Adduktoren, Abduktoren und Wadenstrecker, allerdings brauche ich das für die Leichtathletik. Wichtig ist aber auch eine stabile Rumpfmuskulatur für die Stabilität, Beinmuskeln alleine genügen nicht.

Da dieses Grundlagentraining nicht die Schnelligkeit an sich sondern nur die Grundlage dazu trainiert musst du aber auch noch mindestens einmal in der Woche Sprints machen, idealerweise kombiniert mit plyometrischen Übungen. Nur so wirst du wirklich schnell, sonst hast du nur schöne muskuläre Beine, bist aber eher langsamer.

Sprintschnelligkeit und Schusskraft sind zwei „verschiedene Paar Schuhe“. Zur Verbesserung der Schusskraft musst du die Kniestreckmuskeln und die Hüftbeugemuskeln trainieren. Beim Sprinten benötigst du dagegen vorwiegend kräftige Hüftstreckmuskeln, wobei kräftige Kniestrecker und Hüftbeuger hier keinesfalls schaden. In beiden Fällen kannst du einen „Beincurl“ verwenden, aber mit völlig gegensätzlichen Übungen. Im ersten Fall trainierst du im Sitzen (Bild 1), im zweiten Fall in der Bauchlage (Bild 2), entweder mit Beugen der Knie oder mit Strecken den Hüfte. In beiden Fällen kannst du sowohl Hypertrophietraining, als auch Schnellkrafttraining ausführen. Die Koordination, die du sowohl zum Sprinten, als auch zum Fußballspielen benötigst, musst du natürlich gesondert trainieren.

Bild 1 - (Fussball, Krafttraining, Schnelligkeit) Bild 2 - (Fussball, Krafttraining, Schnelligkeit)

Das (zweite) ist doch genau das Beincurl nachdem er gefragt hat!

0

und wie soll man die spezifische trainieren kannst du ein paar übungen nennen (schnelligkeit)

Was möchtest Du wissen?