Kann man mit Asthma auch höhere Berge besteigen?

2 Antworten

Wenn dein Asthma von einer Allergie her kommt, kann auf höheren Bergen sogar Pollenfreiheit herrschen. In Österreich gibt es den Pollenwarndienst, da kann man sich erkundigen, in welchen Gegenden/Höhenlagen welche Pollen gerade fliegen (www.pollenwarndienst.at).

das ist individuell unterschiedlich und ich würde auf jeden Fall eine ärztliche Untersuchung/Beratung empfehlen; insbesondere wenn eine Anstrengungskomponente dabei ist, d.h. wenn Atemnotzustände auch durch Belastung und/oder Kälte hervorgerufen werden

Seltsame Schmerzen im Oberkörper beim Joggen

Hi Leute,

ich bin so froh, dass ich dieses Forum hier für meine Frage gefunden habe. Ich jogge seit einigen Jahren, 3x pro Woche á 10 km und bin 31 Jahre alt. Ich laufe ziemlich langsam, da ich asthma bronchialae habe und durch unregelmäßiges Atmen ein Asthma-Anfall ausgelöst werden kann. Das habe ich aber gut im Griff und es belastet mich nicht.

Seit einigen Wochen schmerzt aber eine Stelle an meinem Oberkörper beim Laufen. Es ist kein normaler Seitenstich, da es immer exakt dieselbe Stelle ist (Höhe des Magens, rechte Seite) und manchmal sogar schon nach 100m beginnt. Hab erst auf eine Zerrung o.ä. getippt, aber dann müsste das doch langsam mal verheilt sein?? Der Schmerz wird so stechend, dass ich kaum weiterlaufen kann. Wenn ich zwischendurch 30 Sek. Pause mache (was ich total sch*** finde!), flacht der Schmerz manchmal etwas ab.

Kann mir einer sagen, was das bloß sein könnte?? Das verdirbt mir noch den Spaß am Laufen. Bin ansonsten putzmunter und fit, soweit ich weiß.

DANKE !! Lisa

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?