Kann man gut von Badminton auf Tennis umsteigen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich denke, aus konditionellen Gründen und aus der Sicht von Reaktion und Antizipation ist der Umstieg nicht schwer. Worin ich das größere Problem sehe, ist die entsprechende Technik, da beim Tennis hauptsächlich Topspin (mehr oder weniger stark ausgeprägt) gespielt wird. Dies ist beim Badminton überhaupt nicht der Fall. Dafür tut man sicherlich als Badmintonspieler bei Schmetterbällen und Volley leichter, und wird dort recht schnell Erfolgserlebnisse haben. Bezüglich des Handgelenks hat lunana ganz recht. Wo es auch noch etwas Umstellung gibt, der Treffpunkt des Balls ist beim Tennis deutlich vor dem Körper, um eben mit Schwung schlagen zu können, was beim Badminton oft nicht der Fall ist.

Am Anfang ist es etwas schwierig mit der Handhabung des Schlägers, weil ich immer versucht habe aus dem Handgelenk zu spielen (Aua). Aber grundsätzlich finde ich die Sportarten schon verwandt und mit einem Tennistrainer sehe ich da keine Probleme auf Dich zu kommen.

Was möchtest Du wissen?