Kann man es überprüfen, ob ein Tennisschläger richtig hart bespannt wurde?

1 Antwort

striker hats schon sehr gut beantwortet. Es gibt schon relative einfach Messgeräte mit denen man die Bespannungshärte messen kann. Allerdings ist die Frage, was dieses Wissen dann genau bringen soll. Denn oft wissen vor allem Hobbyspieler nicht genau welche Bespannungshärte für sie selbst die beste ist. Entscheidend ist, dass man einen engen Kontakt zu seinem Bespanner hat, und ihm sagt "zu hart" oder "zu weich". Aber ein noch wesentlicher Punkt, der dies eigentlich ad absurdum führt ist die Tatsache dass die meisten Spieler ihre Saiten viel zu lang im SChläger drinnen lassen. Oft reißen Saiten nicht so früh, sie sind aber schon viel zu weich geworden. Das heißt eine Bespannung lässt mit jeder Spielstunde etwas nach, und je länger sie drin ist, desto weicher wird sie automatisch. Man sollte also nicht nur darauf Wert legen, dass die Saite von Anfang an richtig hart bespannt wird, sondern die Saite auch immer wieder früh genug aus dem SChläger rausschneiden, weil sie unvermeidlich immer von selbst weicher und irgendwann unspielbar wird, wenn sie nicht vorher reißt.

Was möchtest Du wissen?