Kann man eigentlich slacklinen, wenn man taub ist?

2 Antworten

Leute habt ihr in Bio in der Schule nicht aufgepasst oder was? Das Ohr ist eines der wichtigsten Gleichgewichtsorgane überhaupt. Es ist erwiesen, daß nur die Fahrradfahren können die zumindest noch ein kleines bißchen hören können. Ob auf einem Ohr oder Zweien ist eigentlich egal aber Hören ist für Gleichgewicht ein Muss. Gehen fällt (von Geburt an) tauben Menschen z.B. auch sehr schwer aber sie erlernen es. Ich denke Slacken ist für sie unmöglich!! Pooky - ich freu mich schon auf deine Antwort;-)(echt jetzt)

Das wird schon gehen. Jemand der Taub ist entwickelt einen anderen Wahrnehmungssinn. Genauso wie Blinde Menschen die ja auf Grund der fehlenden Sehkraft auch nicht durch die Gegend taumeln und ein sehr starkes Gehör entwickeln mit denen sie sich dann durch das Leben bewegen. Fällt ein Sinnesorgan aus, dann wird dies durch andere Sinnesorgane so weit wie möglich aufgefangen. Es gibt ja auch taube Menschen die Sport treiben und die bekommen ja auch keine Gleichgewichtsstörungen.

Gleichgewichtsstörungen beim Laufen - Was tun?

Ich habe - vorallem im Winter - beim Laufen so gesehen kein Problem, aber wenn ich dann eine Pause einlegen muss, dann hab ich desöfteren mit dem Gleichgewicht zu kämpfen. Liegt das daran, dass meine Ohren sehr stark abkühlen und deswegen der Gleichgewichtssinn im Innenohr beeinträchtigt wird, oder kann es auch andere Gründe geben? Und warum nur beim langsam Gehen und nicht beim Laufen selbst?

...zur Frage

Unzufriedenheit im Fußball, was tun?

Ich bin 19, habe mich im Sommer 2017 nach fast 3-jähriger Pause dazu entschlossen, wieder Fußball zu spielen.

Momentan spiele ich bei der 2. Mannschaft und dass ist auch gut so, da ich mich wieder gewöhnen muss usw. Technische Aspekte wie z.B Ballannahme sitzen halt wieder ganz gut. Werde zwar meistens eingewechselt, damit habe ich aber eigentlich auch kein Problem, da ich noch bisschen besser werden muss und da kommt mein Problem ins Spiel.

In der Jugend habe ich in einer Dreierkette als RV gespielt, viel nach vorne mitarbeiten war da nicht möglich, also bin ich was Tricks und Zweikampf, wenn ich den Ball habe, eher schwach aufgestellt.

Mein Trainer hat mit mir mal kurz besprochen, dass er findet, dass ich auf Grund meiner Schnelligkeit im (linken) Mittelfeld besser aufgehoben wäre. Das hat mich auch sehr gefreut und ich habe mich am Anfang der Saison richtig reingehangen, um die Position auszufüllen. Momentan befinde ich mich aber in einem Motiviationstief, beim Training spiele ich meistens Abwehr, lerne also nicht wirklich dazu, wie ich dass Gefühl habe.

Deswegen fühle ich mich im Spiel dann meistens sehr nutzlos und trage nicht wirklich was zum Spiel bei. Ich bin in einem Hamsterrad, wir machen zweimal die Woche Training, beim Abschlussspiel bin ich in der Abwehr und im Spiel dann im Mittelfeld und weiß genauso so viel wie die Woche davor auch und außerdem weiß ich nicht, wie ich das dem Trainer sagen soll, beim Abschlussspiel auf dem Training gibt es halt meistens keinen, der sonst Abwehr spielt, also bekomme ich die Position dann zugeteilt und ich fühle mich halt blöd, was zu sagen, weil ich ja nicht bevorzugt irgendwo hin gestellt werden will.

...zur Frage

Wie ist der Modus bei einem Tennis LK-Turnier?

Hört man ja immer mehr von diesen LK-Turnieren. Aber wie laufen die genau ab. Gibt es da am Ende auch einen Sieger oder wird da gar nicht alles ausgespielt. In der Nähe ist eins, das ist nur einen Tag... da kann man das ja nicht machen denk ich mir...

...zur Frage

Hört Ihr beim laufen lieber Hörbücher oder Musik, oder gar nichts?

Ich höre oft Musik, weil sie mich richtig antreibt! Aber habe auch schon überlegt mal mit einem Hörbuch zu laufen. Lenkt das zu sehr ab? mich würde mal interessieren, was ihr bevorzugt und aus welchem Grund?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?