Kann man durch Radfahren das Bindegewebe an den Beinen stärken?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Radfahren ist generell gut um die Beinmuskulatur bzw. das Gewebe zu straffen. Die sogenannten Cellulitis Dellen bekommst du zwar nie ganz weg, da dies leider eine Hormononell bedingte Angelegenheit bei den Frauen ist. Jedoch kannst du über gezielte Bewegungen schon etas dagegen wirken.

Ja, Radfahren ist dem definitiv förderlich! Eine (zusätzliche) ALternative wäre noch Stepaerobic, das trainiert auch schön den Po und die Beine.

Die Dellen kannst Du nur mindern, ganz wegbekommen wirst Du sie nicht. Gegen schwabbelige Oberschenkel dagegen kannst Du sehr wohl etwas unternehmen. Fahrradfahren ist optimal, dadurch baust du ganz nebenbei auch noch Fett ab. Zusätzlich solltest Du die Muskeln an den Beinen und am Po aufbauen. Dadurch werden Deine Beine zwar nicht dünner, aber straffer. gut geeignet sind hierzu vor allem Ausfallschritte und breite Kniebeugen. Diese Übung kannst Du auch mit Zusatzgewichten machen, einfach Hanteln in die Hand nehmen, bei den Ausfallschritten die Arme senkrecht hängen lassen, bei den Kniebeugen das Gewicht eng vor der Brust halten. Dazu kannst Du z.B auch große Wasserflaschen, ein Sixpack oder so etwas nehmen, wenn Du keine Hanteln hast.

Radfahren trainiert natürlich sehr stark die Oberbeine und dadurch baust Du automatisch Muskeln auf. Bei der Frau ist es nur etwas schwierig diese Dellen dadurch wirklich wegzubekommen. Du bekommst sie etwas schwächer, aber ganz weg bekommt man sie als Frau mittleren Alters nicht. Es ist der Frau von der Natur aus in die Wiege gelegt worden mehr Fettreserven zu besitzen als der Mann. Aber mit Radfahren kannst Du sehr viel damit bewirken - auf jeden Fall.

Ja, Radfahren und schwimmen ist am besten. Zusätzlich würde ich Wechselduschen empfehlen und Massagen.

In einem gewissen Maße kannst Du das Bindegewebe tatsächlich stärken, aber solltest Du schon ein paar Dellen haben, wirst Du sie nicht komplett durch den Sport wegbekommen.

Aber durch die Stärkung der Muskulatur, die auf jeden Fall bei regelmäßigem Training erfolgt, kannst Du insgesamt eine Straffung der Bereiche an den Beinen erzielen.

Wichtig ist, die Kraftintensität beim Radfahren nicht zu hoch zu wählen, also nicht zu kräftig zu fahren. Dadurch kann sich die Muskulatur zu stark entwickeln und die bekommst Du zu kräftige ("dicke") Beine und das ist das, was Du nicht möchtest. Wichtig ist eine mittlere Intensität mit hoher Trittfrequenz, also um 90 bis 100 Kurbel-Umdrehungen pro Minute, um die Muskulatur moderat aufzubauen und auch die Ausdauer zu verbessern.

Was möchtest Du wissen?