Kann man durch intensives Laufen auch muskeln verlieren??

2 Antworten

Interessante Antworten...

Man bekommt immer das raus, was man investiert. Ausdauermuskulatur ist schlanker, als Sprintmuskulatur (schon mal einen 100m Sprinter mit einem 800m bis Marathonläufer verglichen - das ist KEIN Zufall). Der Körper denkt ökonomisch, wenn er sich lange ausdauernd bewegen soll, trennt er sich von überflüssigem Gewicht - auch in Form von Muskelmasse. Prinzipiell sollten alle Energiesysteme des Körpers trainiert werden, von einer Bewegungsmonokultur (z.B. nur Laufen oder nur Krafttraining oder nur Schwimmen etc.) ist abzuraten. Jede Bewegungsform, die den Körper einseitig belastet und in Dysbalancen zwingt, ist auf Dauer nicht gut. Trainiere möglichst wenig speziell und möglichst viel die Schnittmenge aller möglichen und gewünschten Bewegungsformen = GPP (General Physical Preparation). Leider werden Spezialisten medial mit Aufmerksamkeit belohnt (die individuellen Folgen für die Lebenszeit nach den Extrembelastungen werden eher weniger bis gar nicht erwähnt...), gesund und gut ist Extreme vermeidende Abwechslung.

Man kann sehr wohl durch Kraftraining auch die langen Muskelfasern trainieren. Es ist nur eine Frage der Technik, der Geräte und der Bewegungsausführung. Dass er beim Laufen bereits aufgebaute Muskelmasse (zum Teil) am Oberkörper verlieren wird, da sind wir uns ja einig. Als Tipp an mario: Durch eine gut ausgebildete Grundlagenausdauer hast du auch positive Effekte auf dein Krafttraining..deine Regenerationsfähigkeit der Muskel nimmt zu..und damit auch die der Oberen Extremitäten. Dadurch kannst du nach einem Training wieder eher trainieren..;-)

Was möchtest Du wissen?