Kann man den tagesbedarf durch einzelne Produkte decken?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine isolierte Betrachtungsweise und somit Ernährung hat keinen Sinn. Ernährung ist viel komplexer und enthält eine große Zahl an Zusammenhängen. Mit einer ausgewogenen Ernährung kannst Du Deinen Tagesbedarf auch so decken. Außerdem gilt auch hier die Regel: Viel hilft nicht viel. Im Gegenteil: Zu viel Eiweiß wird ausgeschieden, zu viele Kohlenhydrate werden zu Fett umgewandelt und gespeichert, nur um zwei Beispiele zu nennen.

Zum Traubenzucker:

Es ist ein Irrglaube, dass es gut für Sportler ist. Traubenzucker entspricht in etwa der Form des Zuckers, den der Körper aufnimmt (Glucose), kann somit sehr schnell aufgenommen werden, der Blutzuckerspiegel steigt rapide an. Das ist sicher gut, wenn man sich schnell mit Energie versorgen muss, etwa kurz vor einem Hungerast.

Da der Körper aber darauf schnell reagiert und über die Langhansschen Inseln Insulin ausschüttet, sinkt der Blutzuckerspiegel anschließend rapide und das kann zum Leistungseinbruch führen.

Für Ausdauerbelastungen sind mehr-/langkettige Kohlenhydrate, etwa Maltodextrin, sinnvoller. Diese werden vom Körper langsamer aufgenommen, halten dadurch länger an und dadurch bleibt der Blutzuckerspiegel auf einem stabileren Niveau.

Möglich ist auch eine Kombination aus lang- und kurzkettigen Kohlenhydratformen (Traubenzucker gehört zu den kurzkettigen Kohlenhydraten), damit einerseits schnell, andererseits aber auch nachhaltig Energie zur Verfügung gestellt wird.

2

Es ging eigentlich nicht darum dass ich ihn sonst nich decken könnte, es war mehr so eine idee wie man sich schnell ein paar "Reserven" besorgen kann. Auf jeden fall danke für die Antwort war sehr Hilfreich. Eigl Schade dass es im Leben scheinbar nie eine einfache Lösung für solche sachen gibt :D

0

Nein das funktioniert so in der Praxis nicht, denn dein Körper braucht ja jede Menge Mineralien und Spurenelemente oder Vitamine. Einseitige Ernährung führt zwangsweise in einen Mangelzustand unter dem nicht nur aber auch die sportliche Leistungsfähigkeit leidet.

Ja es ist ja nich so dass ich deswegen nurnoch dass zeug essen würde, ich denke eher daran meinen normalen essensplan zu essen und dass noch obendrauf zu packen also zb 100 ml öl naja vielleicht etwas übertrieben ^^ aber würde dass dann den tagesbedarf an fett insgesamt decken oder is dass öl dann eher "nutzlos"?

2

bzw wenn ich mal auf traubenzucker/kohlenhydrate umdenke müsste ich doch leistungsfähiger sein als ohne, oder?

0

Ist das soweit richtig mit den Kalorien?

Hallo, ich bin Fitnessanfänger, und bin gerade am Erstellen meine Ernährungsplans. (Muskelaufbau)

Ich bin: - 18 Jahre alt - 170cm groß - wiege 64kg und optisch ziemlich dünn - bewege mich normal, gehe mittlerweile aber mehrmals die Woche ins Fitnessstudio

Ich habe so ein bisschen recherchiert und gerechnet, und bin nun zu folgenden Ergebnissen gelangt:

Ich habe anscheinend einen Grundumsatz von: 1677,30 kcal Und mein Kalorienbedarf sei wohl circa 2900 kcal.

Nach meiner Rechnung bräuchte ich:

76,8g Eiweiße (=322,56 kcal), 64g Fett (=595,2 kcal), 471,96g Kohlenhydrate (=1982,24kcal)

Habe ich irgendwie was falsch gemacht? Oder ist eine so hohe Kohlenhydratzahl ganz normal?

(ich gehe davon aus, dass 1g Eiweiß 4,2 kcal liefert, 1g Fett 9,3kcal und 1g Kohlenhydrate ebenfalls 4,2kcal)

Wenn meine Zahlen nicht ganz so gut sind, könnt ihr mir Verbesserungen sagen?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Nehme ich jetzt Fett ab? Muskelaufbau, Ernährung

Hallo, Ich möchte durch gesunde Ernährung, Muskelzuwachs und eine Niedrige Prozentzahl an Fett damit die Muskeln schön sichtbar sind. Nur lese und höre ich immer wieder andere Sachen wie man sich richtig ernährt. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Meine heutige Ernährung: 100g Reis 150g Thunfisch 25g Nüsse 200g Reine Buttermilch 100g Haferflocken 30g Mozzarella 150g Baguette 24g Tomate 150g Ei Ein Pizzastück( Ausnahme, hätte normalerweiße etwas mit Kohlenhydraten stattdessen genommen.

Mein Tagesbedarf ist damit um ca. 87 % gedeckt. Essen will ich heute nichts mehr. Fett : 56g (29% des Brennwertes) Kohlenhydrahte: 203g (46% des Brennwertes) Protein: 112g (25% des Brennwertes) Ich gehe 3 mal die Woche Joggen und esse an diesen Tagen 100% des Tagesverbrauch, ohne die Anstrengung des Joggings mit in die Kalorien zufuhr einzubeziehen. Ich wiege 50 Kilo.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?