Kann man den Sprint im Langlauf und Leichtathletik vergleichen?

2 Antworten

nicht zu vergessen, dass die Sprinter im Langlaufen am Tag mehrere Läufe haben. Damit ist es nicht selten, dass am Ende die Distanzläufer ganz gut abschneiden

Hallo redbull, ich glaube, alleine durch die Dauer der Rennen kann man schon sagen, dass die Sprints im Langlauf nicht mit den leichtathletischen Sprints zu vergleichen sind. Bei einer Belastungsdauer von ca. drei Minuten (1,5km Herren) und etwa der Hälfte bei den Damen (0,8km) ist man im Bereich der Mittelstrecken der Leichtathletik.

100m Sprint soll ich damit anfangen ?

Ich bin gerade 15 1/2 Jahre alt und sprinte auf 100 Metern 10,9-11,1 Sekunden (Handgestoppt) kommt drauf an wie gut ich beim Start bin oder wie die Windverhältnisse sind. Außerdem hat mein Lehrer die Zeit gestoppt er hat mir sofort empfohlen Leichtathletik zu trainieren. Ich habe mit 10 angefangen Fußball zu spielen hab aber schon mit 14 wieder aufgehört also betreibe ich seit 1 1/2 Jahren gar kein Sport. Ja und wie gesagt ich bin mir nicht sicher ob ich damit anfangen soll... und noch eine Frage wenn man mit Leichtathletik anfängt kann man sich dann eine Disziplin aussuchen also in meinen Fall 100m-200m-400m sprint und die dann trainieren oder muss man alles machen weil in Ausdauer bin ich nun mal nicht der beste :D

...zur Frage

Habe ich Potenzial als Sprinter?

Hi, ich bin 17,Männl. , 1.76m groß, wiege 76 Kilo(kaum Muskelmasse) mit einem Körperfettanteil zwischen 20 - 25 % und mache seit nem 3/4 Jahr Leichtathletik(Sprint). Das ist nun der aller erste Sport den ich jemals gemacht habe. Die vorherigen Jahre sind für stundenlange Computerspielereien und Faulenzereien draufgegangen. Ich trainiere seit Anfang an 1 Mal die Woche, da 2 mal wöchentl. Training für einen so absoluten Anfänger zu intensiv ist und ich tagelangen Muskelkater erleide. Zudem trainiere ich ziemlich inkonsistent. In meinem 3. Trainingsmonat hab ich zum ersten mal seit Jahren die 100m im Wettkampf gesprintet (auf die Sportfeste in der Schule hatte ich nie Lust), Ergebnis : Dritter mit 12.54 Sekunden bei 1.1 m/s Rückwind. Meine Technik ist grottig und ich trete zu oft auf der Ferse auf und beuge den Körper beim Start nicht richtig nach unten und meine Ausdauer ist auch nicht ganz gut. Mein Trainer lobte mich jedoch für meine Schrittfrequenz und Antrittskraft und dafür, dass ich es mit Leuten aufnehmen kann, die Ewigkeiten länger trainieren . Meine Frage : Habe ich Potenzial genug um evtl. auch irgendwann Landesmeisterschaften zu bestreiten?

...zur Frage

wie lange dauert es bis knochen,knorpel,sehnen und bänder sich angepasst haben?

hallo, muskeln passen sich ja rel. schnell an trainingsbelastungen an, d.h. nach wenigen wochen training wird schon die koordiantion verbessert und später kommt noch das muskelwachstum dazu. wenn man alles richtig macht sieht man erste ergebnisse schon nach 1-2 monaten. meine frage ist nun wie lange dauert es bis sich der passive bewegunsapparat angepasst hat? ich hab mich in der leichtathletik in richtung dreisprung spezialisiert, und da dieser ja enorme belastung sowohl für die muskeln aber auch für die knochen und sehnen darstellt wollte ich wissen wie lange es mit regelmäßgen training dauert, bis sich die knochen und sehen so verstärkt haben dass stärkere belastungen (z.b. höhere anlaufgeschwindigkeit im sprung abfangen,also höhere inensität bei sprüngen) möglich sind ohne schmerzen oder beschwerden zu bekommen? manchmall habe ich wenn ich es übertreibe z.b. knieschmerzen, auch bei keiner belastung, die aber dann doch verschwinden, fersenschmerzen und ab und zu auch mal die hüfte. ich denke dass liegt daran dass ich in kurzer zeit sehr viel erreichen wollte und auch ziemlich ungeduldig war, hab dementsprechend sehr hart trainiert, was aber wohl zu viel des guten war. ist das ein jahrelanger prozess bis sich knochen etc. angepasst haben? oder geht es vielleicht doch schneller?

und wie kann ich mich ernähren dass meine knochn etc. möglichst gut unterstützt werden beim aufbau?

...zur Frage

Leichtathletik anfangen mit 16 zuspät für Leistungsbereich?

Hey Leute;-), ich will gerne mit Leichtathletik => nur Laufen, am liebsten nur Sprints, anfangen!!

Mein Problem ist, dass es vielleicht zu spät sein könnte um "Erfolg" zu ´haben....Ich wollte wenn ich anfangen sollte, es voll angehen, dass heißt ich würde gerne an den Westdeutschen oder wenn nicht sogar noch höheres teilnehmen....Ich möchte in den Spitzenbereich. Hab jeden Tag voll mit den Gedanken, denke immer wenn ich eine relativ sportliche Person seh, "Bist du schnell als er?"

Zu meiner Person: Jahrgang 1996; männlich; 175cm; 62,1kg -Ich war schon immer recht schnell, war im Fußballverein der Schnellste, bin ehrgeizig und würde gerne mein Ziel erreichen, würde alles dafür tun.

Paar Zeiten (untrainiert, mit Iphone in der Hand, grob) (letzte 2 mit Muskelkater und Zerrung unterm Fuß) : 60m in ca. 8,2 sec

100m (Anfang: ca. 11,9 aber 90.100m); Ende, kurz vorm Krampf 13-15 sec.

vor 2 Jahren 400m in 1:14min

1,6km in 6:11min

ca 300m in 43sec (in den letzen 75m null Kraft mehr..hab gedacht ich bin eine Schnecke:o)

5km in 25min; 10km in 60min , ohne Probleme

Ich würde ALLES dafür geben um das Ziel zu erreichen, die Frage ist nur ob es mit 16 schon zu spät ist? 1 Woche lang bin ich jeden Tag gejoggt (locker; intervall etcc.) oder hatte Training/Spiel( 2mal auch 2mal am Tag laufen gewesen) Morgen werde ich noch vor der Schule ca. 50min locker joggen; am Nachmittag auch noch mal Intervall, außer wenn ich voll fertig bin.

Dankeschön schonmal ;-)

Jegliche Meinungen, Tipps, Ratschläge sind willkomen:)

...zur Frage

Leichtathletik - Sprint

Hallo Zusammen,

Ich habe vor kurzem mit Leichtathletik begonnen, darunter auch die 100 m Sprintdisziplin. Eine Meiner großen Stärken ist der Antritt (evtl. wegen meiner kurzen Beine, bei 1,70 m Körpergröße :D). Nun zu meiner Schwäche: Nach ca. 70 m, ich will nicht sagen ich breche komplett ein, aber ich merke, dass ich deutlich langsamer werde. Klar kann man nicht 100 m gleiches Tempo laufen, aber wenn ich beim Sprint die ersten 30 bis 40 m davonziehe, und dann in den letzten Metern eingeholt werde, ist dass nicht so schön^^.

Wie trainiere ich mein Stehvermögen, damit der Einbruch nach ca. 70 m weniger schlimm ausfällt? Kann man das zu Hause auch trainieren, wenn man z. B. Läufe auch 150 m macht mit 80 % Belastung?

Es kann sein, dass die Frage schon einmal gestellt wurde, hab sie aber bis jetzt nicht gefunden.

Danke für alle sinnvollen Antworten ;)

...zur Frage

Wie lange braucht ein Muskel nach einer Kraft-Trainingseinheit um sich wieder voll zu erholen?

Nach welcher Zeit kann man nach einem Maximalkrafttraining den gleichen Muskel wieder vollbelasten? Wie lange dauert es also, bis der Muskel sich von der letzten trainingseinheit erholt und an die neue Belastung angepasst hat? Sprich, wie oft kann man die selbe Muskelpartie pro Woche trainieren? Erholen sich eigentlich alle Muskeln gleich schnell, oder brauchen zum Beispiel größere Muskelpartien länger um sich zu erholen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?