Kann man bei Muskelkater dehnen oder nicht?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Würde ich nicht empfehlen, da Muskelkater kleine Muskelfaserrisse sind. Das Dehnen beansprucht hier die geschädigten Fasern zu stark, so das weitere kleine Faserrisse auf treten können und der Heilungsprozess hier nach hinten hinaus verzögert werden kann. Die beim Muskelkater verletzten Fasern füllen sich mit Wasser, die Fasern dehnen sich aus und verursachen dann die Schmerzen. Diese mit Wasser aufgefüllten verletzten Fasern jetzt noch zu dehnen strapaziert die Faser zu sehr. Primär sollte bei einem Muskelkater nur eine leichte Bewegung ausgeführt werden um die Durchblutung der verletzten Muskelfaserbereiche leicht anzukurbeln. Schadstoffe und das angesammelte Wasser werden hierrüber abgebaut.

Also du solltest es nicht übertreiben mit dem Dehnen. Wenn du vielleicht sonst 100 Liegestütze machst und einen Muskelkater im Arm hast, solltest du vllt nur 40-50 machen. Da ein Muskelkater kein Muskelfaserriss ist, denke ich dass dehnen bei Muskelkater nicht schlimm ist.

Einen Tipp habe ich heute auch gerade von einer Apothekerin bekommen; ich wollte wissen ob ich grundsätzlich gegen den Muskelkater vorbeugen kann, sie sagte mir das ich sowohl während der Aufwärmphase vor dem Sport als auch unmittelbar danach einige Dehnübungen machen sollte und eventuell direkt nach dem Sport die entsprechenden Muskeln leicht ausmassieren möge. Zusätzlich kann ich während der sportlichen Aktivität ein mit Elektrolyten versetztes Trinkwasser zu mir nehmen (gibt es als Brausetablette in der Apotheke). Dies ist -bei Beachtung der Dosierung- nie schädlich und soll auch einen Übermäßigen Muskelkater entgegenwirken.

Fussballtraining trotz leichter Erkältung?!

Also, ich habe eigentlich bisher in meiner Jugendzeit (Regionalliga und Bayernliga gespielt) immer trainiert, solange ich nie Fieber hatte! Bisher hatte man bei mir bei Herzuntersuchungen nie was festgestellt!

Aber nun, ich werde älter:).....dachte ich mir, ist es sinnvoll heute Ausdauertraining mitzumachen (da ja die glorreiche Vorbereitungszeit ansteht), obwohl ich merke , dass ich krank werde! Sympthome: Brust ist etwas zu, Halsweh oder Husten oder Schnupfen habe ich aber garnicht! Ich merke es einfach, dass ich schlechter Luft bekomme, da meine Brust verschleimt wirkt, und noch alles trocken und fest ist! Dazu habe ich Sonntag noch ein Spiel, dass mir eigentlich wichtiger ist, als das Training heute, aber als Fussballer möchte man natürlich gerade jetzt in der heissen Phase schon jedes Training dabei sein und mitmachen!

Klar, die meisten werden sagen, pausiere lieber, aber meint ihr echt , dass ich pausieren sollte?! Da ich ja bisher eigentlich nicht wirklich was habe, kein Fieber, kein Husten, kein Schnupfen, eben nur dieses komische Gefühl, mit der festen harten Brust, die zu ist!

...zur Frage

Erfahrungen mit FitX Fitnessstudios?

Hi, ich würde gerne anfagen im Fitnessstudio zu trainieren. Hab bisher nur zu Hause trainiert und hab dementsprechend keine Erfahrungen an Geräten. Bin sehr sportlich und durchtrainiert ein. Hab ein wenig Ahnung von Muskelgruppen, Ernährung und effizientem Training bräuchte also weder Aufbautraining noch einen "Baby-Sitter" als Trainer, lediglich eine Einweisung für die Geräte.

Jetzt ist die Frage ob ein billig-Studio in meiner Nähe geeignet ist. Wohne Nähe Worms und hätte teure Studios, aber eben auch MCFit oder FitX in Reichweite. FitX ist mir bei nem Kampfpreis von 15€ mit allem Drum und Dran aufgefallen. Bin Schüler und dementsprechend an nem günstigen Preis interessiert. Also sind FitX Studios fürs training geeignet und ist 15 € mntl. der finale Preis?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?