Kann man auch normale Sportkleidung ohne Gore Tex imprägnieren?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt 2 Möglichkeiten einen Stoff wasserabweisend zu imprägnieren: 1. die Sprayimprägnierung, 2. die Tauchimprägnierung. Die Tauchimprägnierung ist intensiver und hält länger an, kann man jedoch wegen der manchmal unterschiedlichen Textilkonfektionierung nicht anwenden. Der Baumwoll- oder Mischfaser-Stoff muss trocken sein, dann kann die Faser die Imprägnierflüssigkeit aufnehmen und so verhindern, dass die Oberflächenspannung des Wassertropfens abreisst. Der Tropfen perlt ab. Übrigens, die Atmungsaktivität, also die Durchlässigkeit von Wasserdampf, der Gore-Tex-Membran kann nur wirken, wenn der Oberstoff wasserabweisend imprägniert ist und - das Temperaturgefälle zwischen innen und aussen min. ca. 8ºC beträgt, will heissen im tropischen Regenwald funktioniert Gore-Tex nicht mehr. Da ist man mit einem Poncho aus "Friesennerz" besser dran. Ich habe so meine Bedenken bezgl. All-around-Einsatzfähigkeit von Gore-Tex - gut für leichte Wanderung im leichten Regen oder Regenschauer, aber verschwendete Finanzen als z.B. Mountainbikefahrer bergauf im Regen. Der wird innen mehr nass als aussen, da die Wasserdampf durchlässigkeit von Gore-Tex begrenzt ist!

Hi, ich würde auch lieber eine neue Jacke mit Gore Tex Membran kaufen. Denn eine Sportjacke, die nicht atmungsaktiv ist kann man auch nicht gebrauchen. Also lieber ein gutes Wasserabweisendes Produkt kaufen und die alte Jacke anziehen wenn es nicht regnet.

Was möchtest Du wissen?