Kann man auch bei kalten Temperaturen mit kurzer Hose und T-Shirt joggen?

1 Antwort

Gut, 8 Grad ist ja nicht so kalt... Es kommt auf jeden Fall darauf an, wie schnell man läut. Wenn man ordentlich Tempo drauf hat, kann man bei diesen Temperaturen meiner Meinung nach auch noch wenig bekleidet laufen (auch wenn ich es nicht tun würde!). Besser ist es aber, wenn man über das T-Shirt noch ein Sweatshirt zieht. Den Oberkörper warm zu halten ist immer wichtiger als die Beine.

27

Andersrum. Siehe meine Antwort.

0

Sprint beim Joggen?

Hallo, ich gehe ab und zu mal raus joggen, da hab ich mir jetzt mal überlegt, ich könnte ja mal immer noch so nen kleinen Sprint da rein legen. Meine Frage ist jetzt, wann mache ich diesen am besten, ich meine mal gehört zu haben das man ihn nicht am Schluss vom Joggen machen soll sondern eher in der Mitte, bin mir aber nicht ganz sicher, die Sache ist nur die, das man dann eventuell schon ausgepauert ist nach dem Sprint, deshalb wäre es doch am Schluss besser, da es dann egal ist und man sowieso fertig ist.

Also wann macht man den Sprint am besten, so in der Mitte oder am Ende?

Danke Im Voraus LG

...zur Frage

Probleme mit dem Schlucken beim Laufen

Bei meinem 3-Kilometer-Lauf im Wald bekomme ich nach der Hälfte der Strecke manchmal Probleme mit dem Schlucken.

Ich denke, durchs Atmen werden gewisse Inhalte der Nase mit Speichel vermischt. Nach mehrfachem Schlucken wird es meistens nur ein klein wenig besser. Dieses Problem behindert meine Atmung und somit auch meine Leistung.

Was kann man dagegen tun? Nutze ich eine falsche Atemtechnik? Soll ich das Zeug einfach ausspucken? Das habe ich bereits einmal versucht, und das ist eher weniger glücklich verlaufen.

...zur Frage

kalorienverbrauch beim joggen/laufen mit und ohne "gewichte"

meine erste frage: ab welcher geschwindigkeit gilt "laufen" denn schon als laufen und nicht mehr als joggen ?momentan schaffe ich es in 59minuten 8kilometer zu laufen.aber wie viele kcal verbrenn ich dabei ? und wo finde ich im internet einen rechner,bei welchem ich berechnen kann,wie viele kcal ich verbrauche,wenn ich mir beim joggen/laufen noch zusätzlich gewicht mitnehm,zb.nen 20kg rucksack ?!

...zur Frage

Wie findet man sein optimales Lauftempo

Habt ihr Ratschläge dazu, wie man das für sich geeignete Lauftempo finden kann? Gibt es da so etwas wie eine Binsenweisheit oder ganz praktisch umsetzbare Tricks?

...zur Frage

habe ich eine gute kondition?

Ich bin 14, 1,68m groß und wiege 94 Kilo. Habe ich eine gute Kondition wenn ich nach 2 Runden warmlaufen in der Sporthalle im Sportunterricht aus der Puste bin? Normales laufen, wobei mein Bauch und mein Hintern ordentlich Schwabbeln, und ich auch schon anfange zu schwitzen.

...zur Frage

6 Läufe pro Woche als Wiedereinsteiger?

Hallo zusammen,

nach einer 4-monatigen Laufpause hat mich nun das totale Lauffieber gepackt und ich würde gerne 6 mal pro Woche laufen gehen.

Meine derzeitige 10km-Wettkampfzeit würde ich ca. auf 55min schätzen. Im Herbst möchte ich gerne einen Halbmarathon laufen, bis dahin monatlich einen 10km-Volkslauf absolvieren.

Neben den drei eigentlichen Laufeinheiten (derzeit plane ich je ca. 10-17km in 6:00-7:00min/km) würde ich gerne an drei Tagen in der Woche 5km im 7:00min/km-Tempo als Regenerationsläufe absolvieren.

Letzten Dienstag habe ich mit dem Training begonnen und bis jetzt drei Einheiten absolviert, in denen ich mich von 5 auf 10km gesteigert habe, wobei ich von 5:30min/km bis 6:30min/km das Tempo reduziert habe. Daneben habe ich zwei Regenerationsläufe im oben beschriebenen Umfang absolviert.

Ich bemühe mich, auf Zeichen meines Körpers zu achten; bis jetzt fühle ich mich bestens!

In den meisten Internetquellen wird vor zu schnellem Wiedereinstieg und zu schnell gesteigerten Trainingsumfängen gewarnt. Gilt dies auch für die von mir beschriebenen Regenerationsläufe?

Vielen Dank für eure Einschätzungen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?