Kann jeder Läufer den plötzlichen Herztod sterben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Den plötzlichen Herztod kann jeden ereilen. Auch wenn er noch so gut trainiert ist. Man hört immer wieder von Sportlern die trotz regelmäßigem, strukturiertem Training und einer optimalen medizinischen Betreuung am plötzlichen Herztod sterben. Oftmals steckt eine nicht erkannte Herzmuskelentzündung oder eine nicht erkannte Vorerkrankung dahinter. Wie in allem im Leben hat man leider keine Garantie. Du kannst heute zum Arzt gehen, hast Top Untersuchungswerte und stirbst am Folgetag an einem Herzinfarkt. Wenn solche Dinge in den Genen liegen...dann ist dies leider Gottes Bestimmung.

ups....etwas spät gesehen das die Frage schon recht lange zurückliegt ::))

0

Der plötzliche Herztod bei Sportlern ist in den meisten Fällen auf eine Vorschädigung des Herzens zurückzuführen. Sie kann zum Beispiel durch einen verschleppten oder eine nicht ausgeheilten Infekt entstehen.

Es ist unbedingt erforderlich, in einer solchen Situation dem Körper die Chance zu geben, sich vollständig zu erholen. Es ist allenfalls ein leichtes Training im reinen Erholungsbereich durchzuführen, aber keines in höheren Bereichen. Denn das Herz wird wie jeder andere Muskel beansprucht und geschwächt, somit angreifbar auch für Viren. Im schlimmsten Fall kommt es zu einer Myokarditis, einer Herzmuskelentzündung, deren Heilung Monate dauern kann.

Ist das Herz einmal vorgeschädigt, kann es auch Jahre später bei einer stärkeren Belastung durch Sport zu einem plötzlichen Herztod kommen. Dieser wird durch eine Blut-Unterversorgung des Herzmuskels selbst verursacht, denn die Vorschädigung kann die Leistung des Organs eingeschränkt sein, so dass es bei stärkeren Belastungen nicht mehr in der Lage ist, sich selbst ausreichend zu versorgen. Reißt die Sauer- und Nährstoffversorgung durch das Fehlen des Blutes einmal ab, stellt das Herz sofort seine Tätigkeit ein, was zwangsläufig zum Tode führt.

Ob jemand unmittelbar vor einer Veranstaltung oder einem Marathon gefährdet ist, kann ein Arzt mit einer Blutuntersuchung anhand verschiedener Entzündungsparameter feststellen.

Wenn ich mal die Fragen hier analysiere, dann gibt es dort recht häufig solche der Art: "Ich möchte anfangen zu laufen und wüsste gern, wie ich trainieren muss, um in drei Monaten marathonreif zu sein."

Es gibt also offensichtlich viele Menschen, die glauben, dass man sich in kurzer Zeit selbst auf extreme Sportarten wie Marathon mit dem richtigen Trainingsprogramm problemlos vorbereiten könnte, selbst wenn man bis dahin überhaupt nicht gelaufen war.

Ist es da ein Wunder, dass die Zahl derjenigen mit plötzlichem Herztod zunimmt?

ja jeder - der nicht vorbereitet ist und seine körperlichen grenzen überschreitet.

Was möchtest Du wissen?