Kann ich Standlack für das Surfboard selber mischen?

0 Antworten

Nervenblockade nach Rippenbruch?

Hallo Ihr Lieben,

Ich brauche dringend eure Hilfe. Mein Freund hat sich gestern bei einem Sturz vom Pferd zwei Rippen gebrochen, ich bin leider gerade im Ausland und kann erst in zwei Tagen bei ihm sein. Die Ärzte meinten wohl das der Bruch normal verheilen sollte und das er starke Schmerzmittel bekommt, damit er normal atmen kann. Ich habe mich jetzt ein bisschen im Internet informiert und bin unter anderem auf einen sehr ausführlichen Artikel gestoßen, in dem allerdings auch folgendes steht:

Neben der oralen oder intravenösen Gabe von Schmerzmitteln wird häufig auch eine Nervenblockade gesetzt, sodass die Reizleitung an der gebrochenen Rippe unterdrückt wird – so schmerzt die Atmung nicht mehr so sehr. Die Nervenblockade wird mit einem Betäubungsmittel entweder lokal unter der Rippe oder als Peridualanästhesie (PDA) im Wirbelkanal gesetzt.
Quelle: https://www.gelbeseiten.de/themenwelt/gl/Krankheiten-Therapien/Muskeln-Gelenke-Knochen/Wie-lange-dauert-ein-Rippenbruch-Behandlung-der-Verletzung

Eine Nervenblockade? Das klingt für mich allerdings doch sehr drastisch und beunruhigend! Hat jemand von euch Erfahrungen mit einem Rippenbruch, ist das wirklich gängig?

Können danach auch sicher keine Komplikationen auftreten?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Effektives Krafttraining mit so wenig Übungen wie möglich? Was fehlt mir?

Hallo SF-Community, Ich bin nach einem Jahr Krafttraining wieder zurück. Ich habe durchweg nach GK Trainiert, auch mal 7 Wochen lang einen 2er Split angetestet. Jetzt habe ich leider das Problem, dass sich meine Trainingspläne schnell mal "zumüllen", d.h. ich einfach zu lange brauche, um alle Übungen abzuarbeiten. Ich hatte einfach oftmals zu viel training gemacht, sodass ich mir selbst im Weg stand. Deshalb möchte ich mir nun jetzt einen Trainingsplan mit so wenig übungen wie möglich, die trotzdem alles Abdecken, aufstellen.Nach dem Plan will ich 2 mal die Woche trainieren, zusätzlich 1-2 mal die Woche schwimmen. Mehr training will ich bewusst ausschliessen (schlechte Erfahrungen). Nun zum Trainingsplan: Mit Ausnahme der unteren Rückenmuskeln (weil ich vor dem Krafttraining ein Hohlkreuz hatte, und das nicht wieder brauch), möchte ich einfach alle muskeln Trainieren. Bisher habe ich folgende Übungen eingeplant: Beinpresse, Wadenheben, Aufrechtes-LH-Rudern, Latziehen zur Brust, Bankdrücken, Nackendrücken, Butterfly-Reverse am doppelten Kabelzug, und für den Bauch Oberkörperdrehen (mit LH), oder Situps. Habe ich jetzt irgendwelche Muskeln ausgelassen, bzw. kann man einige Übungen durch eine einzige, andere ersetzen, sodass ich in der Zahl weniger verschiedene Sachen drin hab? Danke schonmal für euere Tipps =)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?