Kann ich Sport machen bei Magen-Darm heute ist der 4 tag?

3 Antworten

Hol dir aus der Apotheke Eleotrans und mach die Tüten leer bis 2.10.
Esse Milchreis und trinke Säfte. Versuche einfach soviel Kohlenhydrate noch rein zu bekommen wie es geht.

Ich hatte mal das selbe Problem und bin sogar angetreten bei meinem Wettkampf.

In der Apotheke gibts noch was. Nur fällt mir der Name nicht ein. Jedenfalls hat es den Durchfall verhindert aber man hatte dafür mächtige Blähungen.

Ansonsten gute Besserung und schaue wie es dir an dem Tag geht...

du hast seit 4 Tagen eine Magen/Darminfektion und verlierst ausser Energie (durch Verdauungsprobleme) auch viel Wasser und damit Mineralien. Es scheint bis jetzt nicht besser geworden zu sein, jedenfalls hast du nichts davon geschrieben. Meiner Meinung nach ist es völlig unmöglich, dass du in 3 Tagen ansehnliche sportliche Leistungen erbringen kannst. Durch den völlig mangelhaften Elektrolythaushalt wirst du evtl. noch Herzprobleme bekommen und da die Muskeln wohl mittlerweile auch nur noch wenig Glykogen enthalten, sehr schnell keine Energie beim Laufen mehr haben, erst recht wenn der Lauf länger dauert. Ich würde in 3 Tagen nicht sporten, sondern möglichst bald zum Arzt gehen und mir unbedingt was zur Supplementierung (Mineralien und Traubenzucke) verschreiben lassen.

Mit heftigen Magen/Darmerkrankungen ist nicht zu spaßen. Hier findest du ersatzweise eine Trinkmischung zum Selbermachen (ganz unten auf der Seite), ich empfehle aber etwas Fertiges aus der Apotheke zu holen oder beim Arzt verschreiben zu lassen:

http://www.apotheker.or.at/Internet/OEAK/NewsPresse_1_0_0a.nsf/webPages/CA7EAAE245D8ED0BC1257065003723F6!OpenDocument

Das kann man auf die Distanz nicht sagen. Schau wie es Dir am 2.10. geht und entscheide dann.

Für eine Bestleistung wird es dann wahrscheinlich nicht reichen. Ein Magen-Darm-Infekt hat immer eine temporäre Leistungseinbusse zur Folge. Das dauert dann ein paar Tage bis Du Dein gewohntes Niveau wieder erreicht hast.

Heja, heja ...

Danke für deine Antwort 

0

Jeden Tag Sport machen

Ist es okay jeden Tag Sport zu machen ? Ich bin leicht übergewichtig. Und hab auch seit langer Zeit keinen Sport mehr gemacht. Ich möchte endlich sportlich und dünn sein. Dafür will ich 3 mal in der Woche 40 min joggen. Und 4 mal in der Woche 30 min Zuhause Sport machen (Crosstrainer etc) Ist das zu viel für den Anfang ? Ich hab mal gelesen das die Muskeln sich ausruhen müssen. Stimmt das wirklich ?

...zur Frage

Marathon: hoher Puls, schneller Atem - wie kriegt man genug Flüssigkeit rein ?!

Hallo zusammen!

• hatte erhebliche Schwierigkeiten mit der Aufnahme von Flüssigkeit beim letzten Marathon: mein Atem ging zu schnell u. der Puls war zu hoch ---> ab Kilometer 28 wurde mir (vermutlich wg. Dehydrierung) ziemlich übel, musste Geschwindigkeit drosseln (hatte mir ab Kilometer 10 dann alle 5 Kilometer ein Energy-Gel reingedrückt), ich habe aber kaum Flüssigkeit reinbekommen ...

• bin fleissig im Training mit mind. 60 km//Woche und peile Zielzeit 3:30 an; nur beim Üben des Trinkens aus schnellem Lauf heraus merke ich, dass ich noch immer Probleme bekomme: beim ruhigen Trinken von einem kleinen Plastikbecher - kurzer Stop aus Wettkampftempo - bekomme ich bald Magenprobleme: Magen rumpelt, mir wird übel; Problem aus dem Marathonlauif noch nicht gelöst.

Als Lösung fällt mir im Moment nur ein, durch fleissiges Trainieren der langen Läufe den Puls runterzubekommen.

Gezielt 500 Meter vor jeder Trinkstation des Marathons gezielt mit Tempo (und damit Atmung und Puls) runter, würde wohl nicht helfen, wenn der Zusammenhang so ist, wie er hier beschrieben wird:

http://de.wikipedia.org/wiki/Marathonlauf#W.C3.A4hrenddesRennens

"Kohlenhydrat-Gele sind eine gute Energiequelle, aber sie sollten beim Verzehr mit Wasser verdünnt werden, da sie sonst zu Übelkeit und Erbrechen führen können. Die Menge und Art der Getränke und Kohlenhydrate, die während des Laufs vom Körper aufgenommen werden können, hängt sehr stark von der Laufgeschwindigkeit ab. Je schneller der Lauf absolviert wird, desto weniger Blut fließt durch den Verdauungstrakt. Der Körper kann dann kaum noch Kohlenhydrate oder Wasser aufnehmen. Diese werden zur Belastung und führen leicht zu Übelkeit und Erbrechen."

Zusatzinfo: Bin 42 Jahre alt, erst einen Marathon (mit o.g. Schwierigkeiten) in 4:04 absolviert; 187cm, 72 kg, habe einen (über simplen Selbsttest durch Hochbelastung ermittelten) Maximalpuls von ca. 210; meine aerobe Schwelle dürfte demnach schon ziemlich hoch liegen. (Polar OwnZone (ja, ist ungenau) 165 - 180, OwnIndex 52) Trainiere viel den GA1-Bereich, viel mit niedrigem Puls. Zudem Intervalltarining usw. Bei langen, auch schnelleren Läufen bis zu 2 Stunden und bis in den Bereich von HF 200 nie Probleme mit dem Magen; diese tauchen nun erst auf, wenn ich aus dem schnellen Lauf Flüssigkeit aufnehme ...

Hat jemand damit Erfahrung bzw. einen Vorschlag, wie ich das Problem angehen kann? Danke für jeden Hinweis!

Euer Prowler

...zur Frage

Wie soll ich jemals spagat schaffen?

Hi Leute

Heute war das erste mal gardetraining und wir haben spagat gedehnt. Ich bin total gedemütigt weil allle anderen die mit mir angefangen haben schon viel weiter runter kommen. Als ich mich in den spagat gesetzt habe, dachte ich dass das gar nicht so schlecht sei. Doch zuhause vor dem Spiegel haben mir bestimmt noch 20-25 cm gefehlt. Das ist aber nicht das Problem denn man kann ja nur besser werden. Das Problem ist das nach dem Training meine Beine so gezittert haben dass ich kaum noch gehen konnte. Und die trainerin hat gesagt wir sollen unbedingt magnesium nehmen sonst können wir uns morgen kaum noch bewegen. Das hab ich auch gemacht. Nur der Muskelkater fängt jetzt schon an.

Nun aber zum eigentlichen Problem. Und zwar hab ich zuhause privat schon etwas geübt. (Nicht so intensiv) und nach jedem dehen war ich 4 Tage lang flach gelegen. Wie soll ich das nur schaffen, man muss doch für den spagat jeden oder jeden zweiten Tag üben. Und mit Muskelkater darf und geht das nicht. Beim Training kann ich ja nicht sagen. "Stop, das wird mir zu schlimm sonst hab ich totalen Muskelkater und kann nicht üben was ihr gesagt habt". Da muss ich einfach durchziehen.

Doch wie soll ich das den hinbekommen jeden Tag zu dehnen. DAS GEHT NICHT 😭😭😭😭 Warum muss ich immer solchen starken Muskelkater bekommen.

bitte helft mir !!!!!

...zur Frage

Sportattest für Schulsport,darf man zum Vereinssport?

Wenn man ein Sportattest hat, macht ma

...zur Frage

Marathon: wie viele Kilo nimmt man da ab?

Hallo!

Ich versuche seit längerem, mit geingem Erfolg abzunehmen! (ich habe ca. 15 kg Übergewicht). Das Verrrückte ist, dass ich manchmal tagelang kaum was esse, und dennoch kaum abnehme. Ich jogge auch jede Woche mehrfach 5 km im Wald. Aber es hilft alles kaum etwas. Nun muss ich in Kürze sehr fit sein, und dafür muss ich unbedingt viel abnehmen.

Nun habe ich davon gehört, dass man bei bestimmten Ausdauersportarten viel abnehmen können soll! Allen Voran wäre das Marathon (?). Natürlich kann ich noch keinen Marathon laufen; aber ich will dennoch wissen, wie viel KIlogramm man dabei (1 lauf) abnehmen kann, um ungefähr mir erklären zu können, was ich dafür tun kann, um abzunehmen, bzw. umzurechnen, wie viel ich in meinem Verhältnis ungefähr abnehmen kann!

Früher ist es mir mal gelungen, wenn ich z.B. gar nichts gegessen habe, bis zu 1 kg (!) täglich abzunehmen. Aber das funktioniert bei mir schon lange nicht mehr! Ich dachte daher, dass man als erwachsener Mann nicht mehr als 1 kg pro Tag abnehmen könnte. Dann habe ich aber davon gelesen, dass bestimmte Sportler innerhalb weniger Stunden mehr als 1 kg abhnehmen können!

Stimmt das?

Allerbesten Dank im Voraus!

...zur Frage

kann ich mit 11 ins Kunstturnen?

Ich turne seit 4 Jahren leider nur Geräteturnen. Könnte ich noch ins Kunstturnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?