Kann ich mit Krafttraining auch Fettverbrennen?!

4 Antworten

Muskeln verbrauchen auch in Ruhe Energie, v.a. Fettsäuren und Gklukose (Zucker), es gibt eine (theoretische) Berechnung, daß -wenn Du 1,5 Kg Muskelmasse aufbaust, bei unveränderter Nahrungszufuhr - über den erhöhten Grundumsatz im Jahr etwa 5 Kg (Fettmasse) verlierst, da Fett ja nur die Speicherform für zuviel aufgenommene Energie darstellt. Da ist auf jeden Fall effektiver, als wenn Du Ausdauertraining (Joggee, Schwimmen; Walking, usw.) betreibst, da Du bei diesen Sportarten nur während des Sports vermehrt Enerige verbrauchst, aber eben nicht während der Zeit zum nächsten Training.

Was natürlich auch ganz wichtig ist: Muskeln verbrennen Kalorien! Wenn du Muskeln aufbaust, brauchen diese auch in den Ruhepausen viel Kalorien. Für den Muskelaufbau und die Regeneration.

Absoluter Unsinn! Kalorien kann man nicht verbrennen, sondern man kann nur Brennstoffe verbrennen. Für den Organismus sind das vor allem Glukose und Fettsäuren. Diese Verbrennung erzeugt Energie. Die Menge der bei der Verbrennung entstandenen Energie misst man mit der Maßeinheit "Kalorie". Also versuche mal, Maßeinheiten zu verbrennen! Und dann bekommst du auch noch Punkte für deine Antwort!

0
@wiprodo

Wahnsinn, dann eben Kalorien "verbraucht", nicht "verbrannt". Aber die Punkte kannst du sehr gerne behalten :-)

0

benutz mal die suchfunktion. da muss es ne frage geben, die deiner sehr ähnlich ist. wenn nicht würde ich mal sagen. naja geht so. wenn du muskeln aufbaust, steigert sich dein tagesumsatz. aber wenn du 8-12 x 3 ein gewicht bewegst macht das nicht sonderlich viel aus. sonst mach kraftausdauer. wenn ich mich nicht irre muss dort das gewicht so gewählt werden, dass mehr als 20 wiederholungen möglich sind. diese art von training untersützt die fettverbrennung. aber wie gesagt: mit einem konventionellen krafttraining verbrennt man nicht viel fett...

Viel disskutiertes Gerücht: Laufen nach dem Krafttraining - schlecht oder gut?

also, wie der Titel schon verrät, ist meine Frage ob sich sofortiges Laufen nach dem Krafttraining negativ , positiv, oder gar nicht auf Muskelaufbau bzw Fettverbrennung bzw. Ausdauersteigerung auswirkt..

Ich würde 3x pro Woche (MO,DI und FR) ein "durchschnittliches" Krafttraining (ca. 60 min.) absolvieren und danach ca. 45-60 min. mit normalem Jogger-Tempo laufen...

Meine Frage jetzt: Wie beeinflusst diese Vorgehen meinen Kraft-/Muskelaufbau, meine Fettverbrennung, meine Ausdauersteigerung und auf was könnte sich das sonst noch auswirken bzw. was sollte ich sonst so beachten?

Danke für eure Antworten im Voraus!

...zur Frage

14 Jahre alt 1.88m groß ich möchte Muskeln aufbauen und gleichzeitig fettverbrennen wie geht das ich bräuchte ernährungs tipps?

...zur Frage

Benutzt ihr Trainingshandschuhe fürs Krafttraining?

Hi Com,

findet ihr Trainingshandschuhe fürs Krafttraining sinnvoll?

Könnt ihr mal ein paar pros und contras aufzählen?

was haltet ihr von den handschuharten im video? http://www.youtube.com/watch?v=r5wADHMqBF8&feature=youtu.be

Mfg DerIronman

...zur Frage

Was ist besser geeignet zum Abnehmen (ca .3-5 Kg) - Krafttraining oder Ausdauertraining?

Ich gehe ins Fitness Studio seit ca 8 Monaten. (167 groß und 62 kg) Mo u. Mi gehe ich ins Studio.45 Minuten widme ich dem Krafttraining an den Maschinen und 60 Minuten strample ich auf dem Rad bei 70-80 Umdrehungen auf Stufe 3. An 6 Tagen in der Woche fahre ich 1 Stunde Rad. Entweder nach dem Krafttraining im Studio oder zuHause.Durch das Radtraining verbrenne ich ca 2500 kcal zuätzlich , sind so ca 6 Stunden in der Woche. Ich habe irgendwie festgestellt, als ich mir die letzten Fotos aus dem Urlaub angesehen habe, dass ich ganz schön kräftige Schultern und Oberarme bekommen habe. Das möchte ich eigentlich nicht. Sollte ich das Krafttraining weglassen oder lieber nur 3 Übungen für die Oberarme machen (damit sie nicht so schwabbeln) und mehr Radfahren?Zur Zeit mache ich so ca 10 Übungen für Arm und Brustmuskeln.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?