Kann ich mit Halswirbelproblemen Kopfstand machen?

2 Antworten

Liebes Trienchen, ich würde da die Finger von lassen! Versuche es lieber mit Handstand oder es gibt Fußmanschetten, mit denen du dich an den Füßen an eine Stange hängen kannst. Aber frage auch hier lieber deinen Arzt. Denn bei Kopfstand belastest du doch den Nacken, auch wenn die Unterarme zusätzlich stützen, aber ich denke das ist hier noch zu viel.

Jeden Tag ein Glas frisch gepressten Orangensaft trinken hält auch jung. Wenn ich allerdings allergisch gegen Orangen bin, sollte man es wohl lieber lassen... Was ich damit sagen will: Es gibt viele Möglichkeiten etwas für seinen Körper zu tun. Sport im allgemeinen erhöht die Durchblutung, Ausdauersport stärkt das Herz, etc, etc.. Wenn du dir schonmal einen Halswirbel gebrochen hast, warum den unbedingt belasten. Wenn du unbedingt die Füße gen Himmel strecken willst, dann mach ne Kerze und versuch mehr auf dem Rücken als auf dem Nacken zu liegen.

Ich hab Probleme mit meinem rechten Knie. Hat jemand sowas ähnliches mal gehabt bzw. kann mir jemand raten, was ich machen könnte?

Kurz zu mir: männlich, krafttraining seit 3 jahren, noch nie Probleme mit den Knien/Beinen davor gehabt.

Zum Problem: Wenn ich es im Stand durchstrecken will, dann zieht es ab und an in der Kniekehle. Manchmal ist es sogar so heftig, das ich das Bein nicht mehr richtig strecken kann. Aber nicht wegen dem Schmerz, ich spüre einen Widerstand. Auch mit etwas kraft geht's nicht. Aber so plötzlich wie es kommt geht es auch wieder. Außerdem spüre ich (aber wirklich sehr selten!!) ein ziehen außen am Knie, wenn ich eine Treppe rauf gehe. Diese "Beschwerden" schränken mich zwar nicht ein, da sie mich aber jetzt schon fast 2 Monate begleiten und ich nicht mehr mit voller Belastung Sport mache, weil ich das Gefühl hab es dadurch zu verschlimmern, nervt es mich extrem. Ich war auch schon beim Orthopäden. Der meinte jedoch er kann keine schwereren Verletzungen erkennen (Meniskus etc....). Ich muss dazu sagen, dass ich mein Training etwas umgestellt hab (habe das Volumen erhöht) und es dann anfing. Also liegt ja die Vermutung durch Überlastung nahe... Jedoch habe ich jetzt 2 Wochen pausiert und schwupps... Problem wieder da. Hat jemand ne Vermutung? :) mache 3x pro Woche Krafttraining (vor Pause 3er Split, jetzt wieder leichtes Ganzkörpertraining) und fahre sehr viel Rad. Sollte ich es so weiter versuchen, oder wieder pausieren, bis vllt. mal die Probleme irgendwann verschwinden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?