Kann ich mich mit Spinning auf eine Alpenüberquerung vorbereiten?

2 Antworten

Hi Johannes, also für eine gute Grundlagenausdauer ist ein ordentliches Spinning-Training bestimmt nicht schlecht. Natürlich kann es das richtige Training am Berg nicht ersetzen (widrige Wetterverhältnisse, pralle Sonne, anspruchsvoller Trail), aber mit einer guten Kondition hat man schon die halbe Miete. Es kommt auch darauf an, wie anspruchsvolle Eure geplante Route ist, denn man man kann die Alpen auf sehr vielen Strecken (bezüglich der geplanten Höhenmeter und auch der Streckenlänge) überqueren. Ich würde aber im Frühjahr auf jeden Fall noch mit relativ hoher Intensität, mit dem original schweren Rucksack für Eure Alpencross trainieren, denn auch die Schultern müssen sich daran gewöhnen. Außerdem sollte dies auch an möglichst aufeinander folgenden Tagen sein, da man auf eine Alpenüberquerung in der Regel auch keinen Ruhetag hat. Viel Spaß beim Spining-Training.

Spinning ist bestimmt nicht verkehrt, ich würde dieses Angebot auf jeden Fall nutzen. Letztlich kommt es auch bei einer Alpencross vor allem auf eine gute Kondition an.

Fragen zur Vorbereitung für Fußball Saison

Hallo! Also: Ich spiele Leidenschaftlich Fußball und bin auch nicht der schlechteste dadrin. Zur nächsten Saison will ich mich optimal vorbereiten. Kurz zu meinen Daten: Ich bin 95er Jahrgang, bin ca 1,65 groß (weiß ich nich genau, da ich nie messe) und wiege 54 Kilo. Voraussichtlich werde ich einen Spiroergometrie Test machen, um mein Konditionstraining zu optimieren. Außerdem werde ich gegen Ende dieser Saison kleine Trainingseinheiten alleine auf einen Fußballplatz in meiner nähe machen. So eine Trainingseinheit würde so aussehen: Technisches warm machen, Schnelligkeitstraining mit dem Ball und zum Schluss Torschuss. Dies sollte so 60 min dauern. Das werde ich dann so ca 3 mal die woche machen. Dann kommt zusätzlich noch mein Vereins training. Ich frage mich jetzt ob das zu viel ist, oder zu wenig, da ich meine höchstleistung erreichen will und nicht übertrainiert sein will. Außerdem frage ich mich ob kraft training auch sinnvoll ist, da ich eine schmächtige Person bin. Danke schonmal im Voraus! Gruß Johntravolta

...zur Frage

Wie macht man eine gute Spinning Stunde?

Ich soll beim Spinning aushelfen. Wie kann ich da eine gute Stunde machen, auch was die Musikauswahl betrifft?

...zur Frage

höchste Stufe Spinningrad - wieviel Prozent Steigung

Hallo zusammen, ich trainiere für eine größere sportlich gefahrene Tandemtour im Sommer, die selbstverständlich auch auf weiten Strecken durch Mittelgebirge geht. Nachdem Piloten, die Zeit und Lust haben, rar sind und die Organisation des Ganzen enorm aufwendig ist, ist Spinning mein Standbein. Was schätzt Ihr, wenn ich die höchste Stufe am Spinningrad einstelle, wie viel Prozent Steigung würde das in der Realität in etwa entsprechen? Natürlich pass ich auf den Puls auf. Letztens gabs ne Steigung von 10 Prozent über vier Kilometer, wenn ich mich recht erinnere, hatte mein Pilot mir erzählt, und das war gut zu schaffen. lg roprp

...zur Frage

Wieviel sollte ein Rucksack bei einer Alpenüberquerung (MTB) maximal wiegen?

Gibts da einen Richtwert, oder welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

...zur Frage

schmerzen im großen Zeh durch spinning?

Hallo, ich habe seit kurzem schmerzen im großen Zeh und einen Ziehschmerz im Schienenbein. Kann das durch häufiges Spinning und schlechtes Dehnen kommen?

...zur Frage

Knochenhautentzüdung. Genesung? Alternative Sportart?

Hallo,

ich bin 26 Jahre und Fußballer. In der Vorbereitung oder außerhalb vom Training auch Läufer, aber immer nur ca. 30-40km die Woche. (inkl. Fußball).

Seit Mitte April Plage ich mich mit schmerzen am Äußeren linken Schienbein rum, die mal in die Wade ausstrahlen und mal in den Knöchel. Anfangs habe ich gedacht das ich einen Muskelkater habe oder mir die Wade gezerrt, also habe ich das Training unterbrochen, aber am Wochenende meinem Team beigestanden und noch 2 Spiele bestritten. Bei den Spielen waren auch nur ca. die ersten 30 Minuten schmerzvoll, danach habe ich nichts mehr gespürt. Erst nach dem Spiel wieder als ich zur Ruhe gekommen bin.

Mein Arzt Diagnostizierte eine Knochenhautentzündung und gab mit Voltaren Gel und Ibu 600 (1 Woche lang 3x täglich). Das war vor 4 Wochen. Mein Zustand heute, es ist zwar besser geworden, aber längst nicht komplett weg. Teilweise habe ich beim Treppensteigen noch schmerzen oder wenn ich den Fuß kreise.

Ich muss dazu sagen, das ich ein sehr ungeduldigen Mensch bin und während den 4 Wochen keine strickte Ruhe eingehalten habe. Ich war ab und zu ein wenig laufen in langsamen Tempo, das aber fast beschwerdefrei.

Nun meine Fragen.

Wie lange dauert es bis eine Knochenhautentzündung ausgeheilt ist? ** Mach es Sinn sich nochmal von einem Sportmediziner untersuchen zu lassen, da mein Hausarzt und. Physio die Diagnose anhand meiner Beschreibung erstellt hat?**

Welche Alternativen Sportarten kann ich machen? Ich lese immer viel vom Radfahren, das fällt leider aus, weil ich kein geeignetes Rad besitze. Ich könnte Spinning im Fitnessstudio betreiben oder wäre das schon wieder zu viel Radfahren bzw. Belastung für die Beine.

Ich wäre für Ratschläge sehr sehr dankbar, da ich durch den schlechten Heilungsprozess langsam die Geduld verlieren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?