Kann ich auch alleine eine Bergtour machen oder muss ich mich einer Gruppe anschliessen?

3 Antworten

es kommt zwar immer auch darauf an auf welchen Berg du gehen willst, und welche Schwierigkeiten oder gefahren dieser Berg haben könnte, aber im Zweifelsfall würde ich nie allein gehen.

Ohne Erfahrung sollte man auf jeden Fall vorsichtig sein. Es gibt aber viele Touren, da bist du sowieso nie alleine unterwegs, vor allem am Wochenende. Wenn Du auf die Kampenwand oder den Hirschberg gehst, wirst Du sicher keine Probleme haben Hilfe zu alarmieren, falls nötig. Von daher sehe ich kein Problem mal allein loszugehen.

Beides ist möglich und hat seine Vor- und Nachteile. Mit Gruppen ist es meist lustiger, wenn die falschen Leute dabei sind kann es aber auch nerviger sein. Bei anspruchsvolleren Touren hast Du mehr Sicherheitsplus vor allem wenn es eine kompetent geführte Gruppe ist (z. B. von einem Bergführer oder eine DAV-Tour). Wenn Du auf Dich alleine gestellt bist wirst Du jedoch in den meisten Fällen mehr lernen ("Erfahrung sammeln") als wenn Du in einer Gruppe nur hinterhergehst.

Wie bluesky bin ich ebenfalls der Meinung, dass auf den üblichen Modebergen eine Gruppe kaum mehr Sicherheit bringt als wenn Du alleine unterwegs bist - in abgeschiedenen Gegenden (wo oft auch kein Handy-Empfang ist) dagegen schon.

Was möchtest Du wissen?