Kann der Muskeltonus durch Dehnübungen gesenk werden?

1 Antwort

Hi shape10, der Muskeltonus kann durch Dehnübungen nicht gesenkt werden. Bei einem gesunden Menschen ist die Muskulatur in entspannter Lage elektrisch nicht aktiv, erst bei Haltearbeit oder willkürlicher Anspannung.

Gibt es fürs Golfen spezielle Dehnübungen?

So richtig warm wird es einem ja nicht beim Golf spielen ;-) Besonders an kühlen Golftagen ist es doch ziemlich schwierig die Muskulatur geschmeidig zu halten. Mit welchen Übungen bleibt ihr auf der Runde gescheidig?

...zur Frage

Übungen gegen Rundrücken

Hallo, ich bin Jahre lang mit einer vorgebeugten Haltung durch's Leben gegangen. Die Folgen sind ein Rundrücken. Nun habe ich viel gelesen, dass man diesen nur mit einer Therapie wegbekommt.

Kann man gegen einen Rundrücken auch mit Übungen kämpfen? Z.B. Dehnübungen? Und wenn Ja, welche sind dann am sinnvollsten?

~Jormungandr

...zur Frage

Kann ein hoher Muskeltonus am Konstituitonstyp liegen?

Ein Trainingskollege von mir hat Schwierigkeiten, ganz locker zu sein. Er ist ständig angespannt, behauptet dabei aber, schon so locker zu sein, wie er kann.

Er behauptet, dass die Angespanntheit an seinem hohen Muskeltonus liegt und dieser würde davon abhängen, welcher Konstitutionstyp er sei. Deshalb könne er gar nicht so locker sein. Laut neuerer Forschung würde es zwei grundlegend verschiedene Konstitutionstypen geben. Hab leider vergessen, welche...

Aber der Konstitutionstyp ist angeboren, also genetisch vorbestimmt. Ich dachte, der Muskeltonus hängt davon ab, welche Tätigkeit man ausführt, nicht vom Konstitutionstyp. Liegt man still und entspannt im Bett, hat man gar keinen Muskeltonus...

Hat mein Trainingskollege mit seinen Zusammenhängen Recht?

...zur Frage

Gelenkiger werden

Ich war als Kind super gelenkig und hab mich einfach leicht gefühlt. Jetzt mit Mitte 20 bin ich doch etwas eingerostet. Seit 3-4 Monaten mach ich nun min. 2x die Woche Stretching und Dehnübungen. Aber ich merke iwie noch nicht wirklich etwas davon. Insbesondere meine "hamstring"(k.A. wie es auf deutsch heisst, also da am hinteren Oberschenkel) scheint bei mir ziemlich verkürzt zu sein.Und jedesmal mach ich dort Dehnübungen mit meinem Bein und am nächsten Tag tut mir das genau dort ziemlich weh und so muss ich erst mal 1-2 Tage aussetzen bis ich noch mal was machen kann.und bis dahin hab ich das gefühl, hat sich das ganze gedehnte und gestretchte wieder an seine vorherigen Zustand zurück versetzt. ich mach das nun seit fast 4 Monaten und sehe nicht große Erfolge. Woran kann das liegen? Auch beim Spagat bin ich genauso weit wie vor 4 Monaten. ich hab das gefühl das ganze lohnt sich nicht da ich meinem Ziel überhaupt nicht näher komme. obwohl die übungen die ich mache, extra für die beweglichkeit zu fördern sind.

...zur Frage

Aufwärmen fürs Spiel(Fussball)

Hey,

könnt ihr mir bitte einen genauen Ablauf sagen wie ich mich perfekt aufs spiel vorbereiten kann... z.b. x bahnen laufen dann eine bahn zum kopfball steigen und sowas und dann noch gute Dehnübungen wäre echt nett

Danke

...zur Frage

Dehnen nach dem Krafttraining: sinnfrei, gefährlich, unerlässlich?

Ich denke die Frage ist nicht neu, jedoch sagt jeder etwas anderes dazu.

Die einen meinen, Dehnen nach dem Krafttraining provoziert eine Verletzung, da die Muskeln durch das Training leicht angegriffen und gut durchblutet sind, so dass Dehnübungen eher kontraproduktiv wirken.

Die anderen meinen, Dehnen nach dem Krafttraining beugt Muskel- bzw Sehnenverkürzungen vor und agiert gegen anstehenden Muskelkater.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?