Kann der Körper Arthrose selbst heilen

3 Antworten

Dr. Theodosakis hat eine Therapieform gegen Gelenkarthrose entwickelt, die auf der Einnahme der natürlichen, körpereigenen Stoffe Chondroitin und Glucosamin basiert. Zu seinem 7 Punkte Programm gehört auch Sport und Bewegung. Übrigens mit zunehmendem Alter produziert der Körper immer weniger Chondroitin und Glucosamin, dies ist ein Grund für die Entstehung von Gelenkarthrose. Hier findest du einen hilfreichen Artikel, der dies ganz genau erklärt: http://www.ihr-wellness-magazin.de/home/media/sonderdrucke/chondroitin-glucosamin-unschlagbar-gegen-gelenkarthrose.html

Ich schliesse mich meinen Vorrednern an und ich gebe auch noch zu beachten, dass zwar Bewegung gut tut, dass aber eine sehr belastende Bewegung eher den fortschreitenden Prozess einer Athrose beschleunigt. Bedeutet, dass man den Leistungssport lieber sein lassen sollte und eher dosiert Sport treibt und Sportarten wählt, die das athrotische Gelenk nicht so belasten.

Stimmt! Da eignen sich besonders gut Schwimmen oder Wassergymnastik, weil durch das Wasser die Eigenschwere des Körpers abgenommen wird = das Körpergewicht muss nicht mehr getragen werden. Somit schont man die am häufigsten von Arthrose betroffenen Gelenke wie Knie und Hüfte.

0

Eine kurze Anmerkung: Klar ist Schwimmen grundsätzlich gut bei einer solchen Diagnose. Es ist jedoch zu beachten, dass z.B. Brustschwimmen sehr kniebelastend ist und auch bei Bandscheibenschäden muss mit dem Arzt abgesprochen werden, ob Schwimmen generell ok ist und welcher Schwimmstil der förderlichste ist.

Was möchtest Du wissen?