Kalorienverbrauch bei Yoga...

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

bezügl. Abnehmen und Fitness allgemein kann yoga das Athletikganzkörpertraining nicht ersetzen. Es besteht jedoch die Möglichkeit, 2x Training, 2x Yoga statt Training. Mit 2 Trainings pro Woche kannst du das Level meist etwa erhalten.

Yoga ist super um das innere Gleichgewicht zu stärken, dynamische Beweglichkeit zu halten und Körpermitte stärken. Es kommt auch darauf an ob es ein Power-yoga ist oder eher medidatives, langsameres yoga. Beim Power yoga ist es sicher auch für ein Ganzkörpertraining gleichzusetzen mit dem plus an Beweglichkeit und innerem Gleichgewicht!

Yoga kann beim Abnehmen helfen, aber eigentlich ist es mehr geeignet Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen und sich gesund und beweglich zu erhalten. Wenn es ums Kallorien verbrennen geht ist Kraftsport geeigneter. Für Yoga kannst du Kurse belegen oder dir erst mal paar Videos auf you tube ansehen, ob es dir gefällt, dann brauchst du nur eine Matte und etwas Geduld und Ausdauer. Es ist auch gut geeignet um nach dem Ganzkörpertraining zu entspannen und zur Ruhe zu kommen.

Abnehmen mit Fitness + Schwimmen

Hallo zusammen!

Ich möchte gerne abnehmen. Zu diesem zweck habe ich anfangs Januar 4x die Woche Schwimmen gemacht. Mein Körper hat sich dadurch gut verändert. Seit gestern habe ich ein Fitness Abo gemacht und möchte dies nun gerne kombinieren.

Jedoch lese ich immer wieder dass schwimmen nicht im Ruhetag gemacht werden sollte weil man dadurch Muskeln aufbaut und sich nicht regenerieren kann, stimmt das?

Zu meiner Person: Ich bin 1.94m gross, 108kg schwer. Ich bin eigentlich sehr sportlich für mein Gewicht, ich kann joggen und habe Durchhaltevermögen. Durch das Schwimmen bin ich relativ fit geworden und habe auch meine Ernährung auf Low Carb umgestellt.

Ich habe mir meinen Plan so vorgestellt/geplant:

Entweder 3er Split als Ganzkörpetraining

  • Mo: Ganzkörpertraining
  • Di: Schwimmen
  • Mi: Ganzkörpertraining
  • Do: Schwimmen
  • Fr: Ganzkörpertraining
  • Sa: Schwimmen
  • So: Frei

Oder 2er Split, nicht Ganzkörpertraining sondern gesplittet

  • Mo: Schwimmen
  • Di: Split Training
  • Mi: Split Training
  • Do: Frei
  • Fr: Schwimmen
  • Sa: Split Training
  • So: Split Training
  • Mo: Frei
  • Di: Split Training
  • usw..

Was denkt ihr? Ich höre oft das man Cardio oder Ausdauer am Ruhetag machen kann. Das heisst z.B. bei den Schwimmeinheiten wäre das doch mein Ruhetag oder ?

Beim Schwimmen habe ich bis jetzt jeweils 30-40min gemacht. Ich hab Kraulen gemacht. Ich lese sehr viel auch dass die Ruhetage sehr wichtig sind, aber ich kann es mir nicht vorstellen dass mich Schwimmen einschränken würde.

Danke euch für eure Hilfe!

...zur Frage

Ganzkörpertraining zu umassend?

Hallo zusammen, ich (21 JAhre, 75 kg ca 1,84) mache nun seit ca. 2 Monaten ein Ganzkörpertraining im Fitnessstudio und nebenher fahre ich noch etwas Fahrrad. Ich habe also 2-3 Trainingstage im Studio, 2 mal Cardio und min. 2 Ruhetage. Ich kam eigentlich super zurecht nur jetzt bin ich krank geworden. Als ich meinen Trainingsplan betrachtet habe, fiel mir auf dass das ganze vielleicht zu umfassend ist. Es umfasst 3Bauchübungen, 4Rückenübungen,je eine Übung für Bizeps,Trizeps, Brust und Schultern , 5*Beinübungen a 3^15 Wiederholungen und noch alles an den Maschinen, außer Rotatoren 4^15 mit wenig Gewicht, und Back Extensions(richtiger Ausdruck??) 3^30. Ich bin mit dem Gewicht auch stetig höher gegangen. Symptome eines Übertrainings konnte ich nicht klar erkennen, ich konnte mein Training immer durchziehen bis jetzt Danke euch im Voraus

...zur Frage

Rauchen aufgehört - Stoffwechsel im Keller, was nun?

Hallo

Ich rauche seit 10 Tagen nicht mehr. Vorher habe ich ca. 8 Jahre geraucht, ziemlich stark (1.5 Päckchen am Tag). Ich fühle mich schon jetzt richtig frei und bin sicher, dass ich diesen Dreck nie mehr rauchen will.

Jetzt habe ich aber ein Stoffwechselproblem. Mein Kalorienverbrauch ist absolut im Keller. Ich habe in den letzten 10 tagen intensiv Sport betrieben (6x Krafttraining a 45min, 4x joggen a 45 min mit puls 155, 4x crosstrainer, auch mit puls 155 und 1mal schwimmen a 2 Stunden). Meine Kalorieneinnahme war im Schnitt ca. 2500. Ich esse ziemlich fettig, mässig kohlenhydrathaltig und Proteinhaltig. Nach meinen Berechnungen habe ich ca. 800 Bonuskalorien pro Tag durch Sport verbraucht.

Heute bin ich auf die Waage gestanden (gleiche Zeit wie das letzte mal, am Abend nach dem Sport) und die Waage ist EXAKT am selben Ort wie vor 10 Tagen. Das ist echt zum Heulen. Es kann doch nicht sein dass mein Grundverbrauch auf 1700 Kalorien gefallen ist.

Ich bin männlich 191 gross, 97 Kilo schwer und 26 Jahre alt. Selbst als Nichtraucher müsste ich MINDESTENS 2000 kcal pro Tag verbrauchen. Wie ist das erklärbar und wie kann ich meinen Stoffwechsel wieder auf Touren bringen?

...zur Frage

2er-Split: Pause notwendig?

Ich (w, 26j, 170cm, 64kg) habe vor ein paar Wochen (wieder) mit Krafttraining begonnen. Ich kann unter der Woche nur morgens vor der Arbeit trainieren und trainiere auch generell am liebsten in der Früh. Ich habe allerdings exkl. 10 min Aufwärmzeit nur 30 Minuten Zeit. Deshalb sieht mein Plan im Moment so aus:

Mo: Pause

Di: Beine, Po

Mi: Bauch, Rücken, Schultern, Arme

Do: Beine, Po

Fr: Bauch, Rücken, Schultern, Arme

Sa: Pause

So: Ganzkörpertraining

Dazu fahre ich täglich ca. 8-10 km mit dem Rad (um von A nach B zu kommen).

Bei Bedarf kann ich gerne genauer erklären, welche Geräte ich genau mache, WH, etc. Meine Frage ist jetzt, ich habe gelesen, man soll nach jedem Split einen Tag Pause einlegen. Ist das wirklich notwendig oder macht mein Trainingsplan auch so Sinn? Den einzelnen Muskelgruppen gönne ich jeweils mindestens 48 Stunden und fühle mich bei jedem Training fit. Ich hoffe, ihr könnt mir hierbei behiflich sein. :-)

...zur Frage

3 mal die Woche Fitness zu wenig?

Hallo, Ich wog vor ca. 1 1/2 Jahren noch knapp 70kg bei einer Größe von 1,69, so hab ich mich nicht mehr wohlgefühlt. Deswegen hab ich mich dann in einem Fitnessstudio angemeldet und bin jede Woche 2mal gegangen. Zudem habe ich auch meinnicht Ernährung umgestellt, wenig bis keine Süßigkeiten und nur noch 1200kcal täglich. Ich nahm dann innerhalb einer halben Jahren 9 kg ab und war zufrieden. Bisher konnt ich das Gewicht auch einigermaßen halten. Manchmal sind es zwar 63 kg gewesen, statt meinem Traumgewicht von 60kg aber das hat ich schnell wieder unten. Denn ich habe wieder angefangen etwas mehr zu essen um nicht zu dünn zu werden dafür aber 3mal die Woche ins Training zu gehen. Mein Problem ist aber dass trotz des Trainings dass außer den 30 - 40 min Ausdauer zu 50% aus Übungen/Geräten für den Bauch besteht, das Fett an meinem Bauch nicht weichen will 😁. Ich hab dort zwar auch ziemlich trainierte Muskeln, aber immer eine Fettschicht, vor allem am unteren Bauch, darüber, was mich im Vor allem im Bikini sehr stört. Vielleicht hat ja jemand eine Idee wie ich dieses Fett loswerde (mehr Training?) ohne eine extreme Ernährung anzufangen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?