Kalorienverbrauch bei Yoga...

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

bezügl. Abnehmen und Fitness allgemein kann yoga das Athletikganzkörpertraining nicht ersetzen. Es besteht jedoch die Möglichkeit, 2x Training, 2x Yoga statt Training. Mit 2 Trainings pro Woche kannst du das Level meist etwa erhalten.

Yoga ist super um das innere Gleichgewicht zu stärken, dynamische Beweglichkeit zu halten und Körpermitte stärken. Es kommt auch darauf an ob es ein Power-yoga ist oder eher medidatives, langsameres yoga. Beim Power yoga ist es sicher auch für ein Ganzkörpertraining gleichzusetzen mit dem plus an Beweglichkeit und innerem Gleichgewicht!

Yoga kann beim Abnehmen helfen, aber eigentlich ist es mehr geeignet Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen und sich gesund und beweglich zu erhalten. Wenn es ums Kallorien verbrennen geht ist Kraftsport geeigneter. Für Yoga kannst du Kurse belegen oder dir erst mal paar Videos auf you tube ansehen, ob es dir gefällt, dann brauchst du nur eine Matte und etwas Geduld und Ausdauer. Es ist auch gut geeignet um nach dem Ganzkörpertraining zu entspannen und zur Ruhe zu kommen.

Gesunde negative Kalorienbilanz unerreichbar?

Guten Abend,

mein Problem ist die negative Kalorienbilanz. Nicht, dass ich sie nicht erreichen würde, im Gegenteil: Sie ist extrem niedrig.

Ich bin 20 Jahre alt, 1.74 m groß, wiege 70 Kilo und würde gerne meine Plautze abbauen. Das einzige was diese ganzen Kalorienbedarfsrechner im Internet gemeinsam haben ist das Ergebnis: An Trainingsfreien Tagen ist mein Gesamtbedarf etwa 2400 kcal. Bekanntlich benötigt man eine negative Kalorienbilanz von ca. 250 bis 500 kcal am Tag, um erfolgreich abnehmen zu können (und natürlich eine ausgewogene Ernährung, keine Frage). Jetzt habe ich mich mal hingesetzt und die ganzen Kalorien zusammengerechnet, die ich so tagtäglich ganz normal zu mir nehme: 1600 kcal, und das schon, wenn ich sehr viel zu mir nehme.

Ein Kaloriendefizit von 800 kcal? Ist viel, aber an Trainingstagen (Bedarf laut Rechner ca. 3100 kcal) ist das Kaloriendefizit mit 1000 kcal noch höher.

Laufe ich mit solch hohen negativen Bilanzen Gefahr, dass mein Körper in diesen gefürchteten Sparmodus schaltet?

Ich habe echt keine Ahnung, wo ich nochmehr Kalorien herbekommen soll, um diese angepriesenen 500 kcal zu erreichen. Ich fühle mich auch nicht schwach oder unterernährt oder hungrig, mir geht es trotz der niedrigen Aufnahme gut. Aber wie gesagt: Kann ich so gesund abnehmen, oder ist die Bilanz zu niedrig?

Ich hoffe ich bin mit meinem Problem nicht alleine, und jemand kann mir da weiterhelfen.

Liebe Grüße,

DeBlob

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?