Kalorienverbrauch bei Ausdauertraining mit Rad bei verschiedenen Gängen bei konstantem Puls gleich?

1 Antwort

egal welche Trittfrequenz - du verbrauchst annähernd gleich viel Energie!

Aber!

Bei niedriger Trittrequenz hast du eine höhere Kraftanstrengung - du trainierst mehr die lokale Muskulatur (Kraftausdauer) und den Kohlenhydratstoffwechsel. Wenn die Trittfrequenz höher wird, geht es mehr auf Herzkreislaufsystem und du trainierst die Ausdauer...und somit auch den Fettstoffwechsel!

wenn's mehr auf das HKS ginge, wäre die Herzfrequenz auch höher! Es gilt also, was sportella schreibt: Gleiche Hf = gleicher Energieverbrauch. Und die Art des Stoffwechsels ist einzig vom Sauerstoffangebot im Blut abhängig: O2 im Überfluss = überwiegend Fettverbrennung, O2 gerade noch ausreichend = überwiegend KH-Verbrennung, O2-Defizit = zunehmend anaerobe Energiegewinnung!

0
@thonie

Zitat: "wenn's mehr auf das HKS ginge, wäre die Herzfrequenz auch höher! "

Eben nicht! bei niedriger Trittfrequenz trainierst du wie schon erwähnt Kraftausdauer. Dabei wird die Muskulatur mehr angespannt und die Blutgefäße werden dadurch mehr zusammengedrückt. Die Herzfrequenz (aber auch der Blutdruck) steigt deshalb, weil es versucht, mehr Blut gegen einen höheren Widerstand zu pumpen. Wenn du eine hohe Trittfrequenz hast, ist der Pulsanstieg auf Grund des erhöhten Sauerstoffbedarfs in der Zelle begründet.

Vergleiche das mal mit Aufregung bzw. Adrenalin: vor einem Bungeejump wird der Puls auch höher sein, auch wenn du nicht mehr Sauerstoff in den Zellen brauchst. Auch beim Krafttraining hast du ja einen deutlich erhöhten Puls - ist auch klar, dass dies kein Training für das Herzkreislaufsystem ist!

0
@wakra

Ich fasse mal für mich zusammen:

Bei konstantem Puls von 118 ist in unterschiedlichen Gängen der Kalorienverbrauch annähernd gleich.

Bei konstantem Puls von 118 ist im schweren Gang der Blutdruck höher als beim Fahren im leichten Gang mit höherer Trittfrequenz.

Richtig so?

0

Was möchtest Du wissen?