Kaloriendefizit - welche Differenz ist optimal?

1 Antwort

Umso geringer dein Defizit ist, desto geringer die Gefahr auf den Jojo-Effekt. Ich sage mal Pi mal Daumen 400 kcal wären i. O. Weniger wäre meines Erachtens aber besser. (durch Erhöhung der Muskelmasse steigerst du deinen GU, deshalb ist Krafttraining auch eine gute Methode um dauerhaft schlank zu bleiben - hast du aber sicher schon oft gehört/gelesen, möchte ich nur erwähnt haben)

Danke für deine Antwort.

Ja, das weiß ich mittlerweile das Krafttraining hilft um den GU zu erhöhen. Aus diesem Grund mach ich ja nicht nur Audauersport, sondern auch 2 x Krafttraing/ Woche. Auch um den Körper bisschen zu straffen. Krafttraining gefällt mir total. Seit neuersten ist es mir schon lieber als Ausdauertraining :)

0

Was meint ihr zu meinem Abnehmplan?

Ich möchte einen Versuch starten. Ich will in vier Wochen vier Kilos abnehmen und herausfinden ob dies mit meinem Plan aufgehen würde. Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir konkrete Rückmeldungen geben könntet.

Ich bin Studentin, 20Jahre jung, 70 Kg schwer und 163 cm gross. Mein BMI ist demzufolge zu hoch. Aber was man erwähnen muss: Ich bin überdurchschnittlich muskulös, ehemalige Leistungssportlerin und treibe noch heute 3-4 mal die Woche Crossfit und 2-3 mal die Woche Ausdauersport. Ich liebe den Sport und kann ihn mir nicht wegdenken. Trotzdem hab ich noch genug fett (habe ich mir in einer Phase angefressen), dass jetzt weg soll. Nun zu meiner Überlegung.

Mein Grundumsatz liegt bei ca 1400 kcal.

Mein Tagesbedarf bei ca 2400 kcal.

Ein Kilo Fett besteht aus 7000 kcal. Nun möchte ich 1 Kg Fett pro Woche verlieren, was ein Kaloriendefizit von 1000 kcal pro Tag betragen würde. Dann wäre ich direkt bei meinem Grundbedarf und nicht darunter. Also müsste mein Plan aufgehen, wenn ich täglich meine 1400 kcal zu mir nehmen würde.

Jetzt hört man oft, dass man sich kein zu hohes Kcaldefizit vornehmen sollte, da der Körper sonst auf Sparflamme schaltet und das Fett abzulagern beginnt. Stimmt das? Wenn ja, würde dies schon in den vier Wochen auftreten? Nach den vier Wochen werde ich meine Kalorienzufuhr wieder langsam erhöhen natürlich. Was denkt ihr? Geht mein Plan auf? Habt ihr Ernährungstipps, die für den Fettabbau sprechen (timing, supplements etc.)? Ich ernähre mich sehr eiweisshaltig und versuche in diesen vier Wochen am Abend zu viele Kohlenhydrate zu vermeiden. Ich bin richtig motiviert auf diese challenge! Herzlichen Dank euch!

...zur Frage

Wieviel Bauchfett verliert man pro 100 verbrauchte kcal?

Hallo, ich bin 13 Jahre alt, so ca. 1,53 m groß und Wiege etwa 36kg. Das ist ja ziemlich wenig und ich bin auch Sehr zufrieden mit meinem Körper nur die speckschicht am Bauch stört mich. Ich habe ne sehr gute bauchmuskulatur und mache viel Sport aber die Speckschicht über dem Bauch find ich vorallem im sitzen total ätzend. Mein Grundumsatz hab ich mal ausgerechnet, der liegt bei ca. 1200 kcal. Aber da man selbst wenn man jetzt keinen Sport macht ja nicht die ganze Zeit liegt kann man denk ich so 1500 kcal pro Tag berechnen ohne zuzunehmen. Wie viele Kalorien müsste ich insgesamt weniger zu mir nehmen um 100g bauchfett zu verbrennen? (jetz nicht täglich sondern insgesamt)

...zur Frage

Kcal verbrennen beim joggen ?

Laut der Seite hier http://www.fitnesswelt.com/fitness/fitnessspecials/kalorien-fettkiller.html

Verbrennt man 121 Kcal auf 1 KM in 7 min (wieviel km/h sind das ca?

Das wären ca 500 Kcal bei 30 Min joggen... Sind das echt soviel? Ich wiege 100 KG auf 180 und wollte zu meiner Ernaehrungsumstellung wieder Sport machen Am besten 3 mal die Woche, damit ich langsam reinkomme. Lg

...zur Frage

Fastfood trotz sport?

Heyho,

ich war heute im fitnessstudio, so 40min laufband, 15min crosstrainer, bissl gewicht training, und hab heute noch nix gegessen (nur getrunken) daher zur 5min terrine gegriffen.. 233kcal.. hab ziemlich angst zuzunehmen :/

...zur Frage

Kalorien decken aber zu viel Eiweiß?

Hi, liebe Community ! Ich betreibe Muskelaufbau Training und da ich schwer zunehme ist es nicht allzu leicht auf meine Kalorien zu kommen.

Mein Problem: Ich habe einen Bedarf von ca. 2300 kcal und zum zunehmen brauche ich ca. Einen Überschuss von 500 weiteren Kalorien. = 2800kcal

Aber wenn ich meine Kalorien zähle (mit einer APP) bemerke ich immer dass ich ca. 150g Eiweiß zu mir nehme. Was doch eigentlich zu viel ist.

Wie decke ich meine Kalorien ohne dass ich viel zu viel Eiweiß zu mir nehme ?

Nach dem training nehme ich immer einen (selbst gemachten) Weight Gainer zu mir. Macht es Sinn da das Whey weg zu lassen und den nur mit Haferflocken, Obst etc zuzubereiten ? Weil zu dem Zeitpunkt wird das Protein ja wirklich gebraucht..

LG, Demoty

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?