Kalorienbedarf nach der Diät gleich?

2 Antworten

Der tägliche Kalorienbedarf setzt sich zusammen aus deinem Grundumsatz + Arbeitsumsatz + eventuellem Leistungsumsatz ( falls du Sport betreibst ).Das Ganze ermittelt sich auf Grund deines Körpergewichtes. Hier bekommst du dann einen Faktor X der aussagt wieviel Kalorien du benötigst um dein Körpergewicht zu halten. Wenn du Abnehmen willst mußt du Kalorien verbrennen und zwar mehr als du deinem Körper zuführst. Das heißt das du dich sportlich betätigen und deine Kalorienzufuhr etwas einschränken mußt. Neben dem Sport muß also auch deine Ernährung überdacht werden. Und wenn du zb. 10 KG abgenommen hast und willst diese dauerhaft halten, dann muß die Ernährung dementsprechend gleichbleibend sein. Wenn du dann anfängst dir die fettigen Pommes etc. einzuverleiben wird auch dein Gewicht wieder nach oben gehen.

Hallo Wunschgewicht. Grundsätzlich ist der Kalorienbedarf bei jedem Menschen anders. Das heißt, willst du nur Fett abbauen, dann musst du es verbrennen. Damit der Körper dies tut, darfst du ihm kein neues "Futter" in Form von Kalorien anbieten, damit er auf die Reserven zurückgreift. Dein Gesamtgewicht spielt hierbei erst einmal keine Rolle. Wo Fett ist, kann es auch verbrannt werden, aber bitte nicht übertreiben. fett ist auch wichtig für den Körper und deine Gesundheit. Machst du Sport und ersetzt das verlorene Fett durch Muskelmasse, verbraucht diese schon "ganz allein" mehr Kalorien. das heißt, die selbe Tätigkeit verlangt jetzt mehr Energie, dafür ist das Gewicht aber auch höher (Muskeln wiegen eben mehr als Fett). Dein tatsächlicher Verbrauch an Kalorien richtet sich also nach dem, was dein Körper tagtäglich leisten muss. Bist du viel unterwegs, hast einen kräftezehrenden Job, dann benötigst du viele Kalorien (Männer bis zu 3000 pro Tag bei schwerer kröperlicher Arbeit). Frauen im Büro sollten nicht mehr als 1000 Kalorien zu sich nehmen, auch nicht, wenn Kind und Hund Zuhause warten, die man beköstigen muss. Mein Tipp: Such dir einen Sport, der dir Spaß macht und den du regelmäßig machen möchtest (Schwimmen ist gut, macht Spaß und trainiert ganz nebenbei den ganzen Körper), ansonsten achte auf deine Ernährung, hast du schon oft gehört, ersetz Fett beim Braten durch einen Schluck Wasser, knabber Gemüsesticks mit selbstgemachten Dips und such dir viele Rezepte mit Gemüse. Zucker und Fett können oft ersetzt werden. Probier dich ruhig mal ein bisschen aus in der Küche und benutz Kräuter (mein Sohn knabbert die direkt aus dem Topf und mir bleiben nur die kümmerlichen Reste). Also Küche und Schwimmhalle sind von mir zu empfehlen, viel frische Luft und stramme Spaziergänge halten den Kreislauf und damit die Verbrennung in Gang. Ich wünsche dir viel Spaß und ein angenehmes .. neues ... Leben.

8

Es ist ja nicht so als wär ich faul =) Ich trainiere 2x die Woche handball und meistens noch 2x Fussball dazu jeden Abend training aber dem Icetea oder chips kann ich einfach nicht wiederstehen xD

0
5
@Wunschgewicht

Hallo Wunschgewicht. Ich würde nie behaupten, dass du faul bist, dass wollte ich auf keinen Fall. Aber für Icetea und Chips gibt's auch noch gute Tipps: Icetea ersetzt du durch dünnen, schwarzen Tee, den du kalt werden lässt, aber bitte noch im heißen(!) Zustand frishe Zitrone dazu. Später kannst du eventuell etwas süßen. Hier bitte keinen Kristallzucker oder Honig nehmen (schmeckt aber auch, mjam), sondern Kandis!, davon benötigst du weniger und sie süßen viel mehr, solange du das Zeug heiß zusammenmixt. Probier es einfach. Zu den Chips folgendes: Rohe Kartoffeln schälen, mit dem Sparschäler in hauchdünne Scheiben schneiden und mit Paprikapulver und ein wenig Salzwasser aus dem Zerstäuber besprühen. Dann bei 200 'C auf ein mit Backpapier belegtes Blech in den Backofen schieben. Wenn du es schaffst, sie liegen zu lassen, bis sie kalt sind, schmecken sie auch. Ich futter sie immer vorher. Schmecken super mit selbstgemachtem Dupp aus Quark und Kräutern, oder mit geriebenem Rettich drin, oder Quark mit geriebenen Gurken, oder Quark mit geriebenen Radieschen, oder .... mjam, die Liste ist so lang. Probier einfach alles aus. Guten Appetit!

0

Mit Kaloriendefizit Muskeln aufbauen?

Hallo Experten :) Ich bin 15, männlich und trainiere seit ca. 2 Monaten. Habe mir sehr viel Wissen im Internet über Ernährung und Muskelaufbau angeignet. Jedoch bin ich mir in einem Punkt noch sehr unsicher. Ich startete als etwas skinny fat (kleine Wampe), aber hatte nicht ganz so wenig Muskeln wie ein Ectomorph am Anfang. Eigentlich habe ich kein Bock auf Aufbau, Defi, Aufbau, Defi und möchte einfach Gesund leben. Am Anfang war mein Ziel erstmal meine Wampe weg zu bekommen und gleichzeitig Muskeln aufzubauen. Dies ist mir auch so halb gelungen. Wiege 5 kilo weniger als vor 6 Wochen und habe ca. 2 Zentimeter Bizeps auf beiden Seiten zugelegt. (Hab sonst nirgendswo gemessen) Gehe 3 mal die Woche ins Gym und trainiere maximal 1h 30m Ganzkörper an Geräten. Ca 10 Übungen mit 3 Sätzen. Ich achte auch auf steigerung der Gewichte. Täglich nehme ich ein Proteinshake à 30 Gramm Protein als Ergänzung zu mir. Ausserdem nehme ich Omega 3 Fischölkapseln 2 mal täglich. Ansonsten ernähre ich mich SEHR gesund, esse oft Müsli mit Beeren, Haferflocken und Studentenfutter, nur Vollkornprodukte und keine Süßigkeiten. Bin voll im Trip und habe mittlerweile kein Heißhunger mehr auf Süßes. Mache also praktisch low carb, mit viel eiweiß und gesunden Fetten. Durch die ungesunden Snacks früher, die ich nun nicht mehr habe, hab ich aber ein Defizit. So weitaus genug über mich, jetzt an euch: Kann ich mit dieser Ernährungsweise weiter machen, KFA reduzieren und gleichzeitig Muskeln aufbauen? Oder soll ich noch weiter "defiphase" machen, bis ich sixpackansätze sehe, und dann nen Überschuss starten? Lasst doch mal eure Meinung da. Liebe Grüße, Elias aus Nürnberg

...zur Frage

Frage zu Muskelaufbau/Fitness/Kalorienzufuhr?

Hallo Leute,

Erstmal zu mir: Ich bin 18 Jahre alt und mache nun seit ca 3 Wochen 3 Mal pro Woche Fitness.

Ich habe sehr viel abgenommen (von 98,5 auf 80 Kilo bei 183cm Körpergrösse) und Möchte nun meinen Körper in Form bringen und ein bisschen Muskeln aufbauen. (Vor allem Brust/Arme)

Eigentlich hatte ich geplant heute einen Cheat Day zu machen, bin mit Kollegen zum Fitness gegangen und habe aber danach einen Grillteller mit Reis und Wasser dazu gegessen. Nach dem Training noch einen Proteinshake.

Nun meine Frage: "Wäre es kontraproduktiv mir heute eine Pizza zu bestellen?" oder sollte ich das lieber Morgen (trainingsfreier Tag) machen.

Ich bin noch relativ neu auf dem Gebiet und habe meistens Kalorien im - Bereich (unter 2K pro Tag) durch meine Diät.

Ich habe das Prinzip so verstanden: Kaloriendefizit=Abnehmen und kein Muskelaufbau Training + Kalorienüberschuss= Muskelaufbau Kalorienüberschuss=Gewichtszunahme

Dann noch eine weitere Frage: Wie sieht es mit Abends essen aus. Mittlerweile habe ich mir angewöhnt Abends nichts bzw. sehr wenig zu essen. Oder sollte ich am Abend an Trainingstagen noch Kohlenhydrate zu mir nehmen?

Ich habe sehr viel gelesen und bin wirklich verwirrt , weil Jeder was Anderes sagt. Die einen sagen Fast Food würde das ganze Training zur Nichte machen und sie anderen sagen Fast Food wäre nach dem Training sogar gut.

...zur Frage

KFA senken und Fettschicht über den Sixpack "wegtrainieren"

Hi Leute :)

zu mir: 15 Jahre (werde im Dezember erst 16), Größe: 1,75m, Gewicht: 58kg,

Wie genau kann ich meinen Körperfettanteil senken? Also wie sieht das im Alltag aus?

Ich habe mich für die Low-Carb Diät entschieden aber was heißt das dann auf die anderen Nährwerte bezogen? (Es gibt ja auch die Low-Fat Diät) Sollte ich trotzdem schauen dass ich nicht nur weniger Kohlenhydrate zu mir nehme sondern auch wenig Fette oder sollte ich nicht auf die Fette achten und ganz normal weiteressen? Ich dachte immer dass FETT das ist was dick macht, ich wusste zwar auch dass wenn man die Kohlenhydrate nicht vebraucht die man zu sich nimmt auch dick machen aber ich dachte Fett macht "am meisten" dick.. Bei der Low Carb Diät heißt es aber dass man Eiweiß und Fette ganz viel Essen sollte.. Aber ich bin mir mit den Fetten nicht ganz so sicher..

z.B Ich mag es wenn ich etwas mit Sahne esse, meistens Sahne Soße.. Sahne hat so gut wie keine Kohlenhydrate aber dafür relativ viel Fett.. macht das dann was aus oder nicht?

Ich trinke ausschließlich Wasser und bin sehr durchtrainiert und ernähre mich sehr gesund und auch sehr eiweißreich (ich achte immer dass ich viel Eiweiß zu mir nehme dass im besten Fall nur Fett und keine Muskeln abgebaut wird, meine Eltern nervt es sogar schon manchmal :D)

Wie könnte ein Ernährungsplan für ca 2 Tage im Detail aussehen? (Habe schon ganz viel im Internet gelesen aber das hilft mir so nicht weiter)

Ich mache sehr viel Sport und habe dadurch einfach das Problem dass ich sehr oft hungrig bin und dann habe ich bis ich angefangen hab zu trainieren und auf meine Ernährung zu achten auch gleich etwas gegessen. Aber ich habe immernoch sehr oft das Problem dass ich sehr schnell Hunger bekomme und wenn ich dann Hunger habe dann esse ich weil ich nicht ungesund essen will z.B eine Banane oder Toastbrote mit Hühnchenbrust aber wenn ich Bananen esse nehme ich doch eigentlich wieder relativ viele Kohlenhydrate zu mir.. Wie sehr muss ich darauf achten?

Um den Körperfettanteil zu senken muss man ja ein Kaloriendefizit haben aber dann habe ich wieder hunger? Gibt es da irgendwas was ich dagegen tun kann? oder muss man für einen Sixpack/niedrigen KFA hungern?

Ich habe schon sehr gute Ansätze zum Teil schon fast einen richtigen Sixpack und habe auch sonst relativ große und starke Muskeln aber meine Problemzone ist das Fett am Bauch speziell an den unteren 2 Bauchmuskeln (was sie eig nicht sind) wie kann ich gezielt das Fett dort verbrennen? Reichen normale Cardioeinheiten mit Fußball spielen und Fahrradfahren und Schwimmen?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?